News

Poker Gossip – High Stakes Zickenkrieg und Betrugsvorwürfe

Viele Poker-Pros haben in jungen Jahren schon mehr Geld gewonnen, als Normalsterbliche in Jahrzehnten nicht sehen werden. Die Fehde zwischen Doug Polk und Ben Tollerene zeigt allerdings, dass man sich Reife nicht einfach kaufen kann.

Ben Tollerene
Ben „Come at me Bro“ Tollerene

Am Wochenende durfte sich die Poker-Community von Two Plus Two über einen „Epic Derail“ freuen. In einer Diskussion über eine verspätete Rückzahlung eines Swaps meldete sich Ben „Ben86“ Tollerene zu Wort und urteilte, dass man sich immer ehrenhaft verhalten sollte.

Doug „WCG|Rider“ Polk nahm dies als Steilvorlage an und erinnerte Tollerene, dass dieser ihm noch ein PLO-Coaching schuldet. Es dauerte nicht lange, bis die Diskussion sehr persönlich wurde. So hatten Polk und Tollerene offenbar eine Abmachung, dass Polk ein NLHE-Coaching gibt und Tollerene dafür den Omaha-Lehrer mimt.

Nachdem Ben Tollerene jedoch ein paar Coachings erhielt, erklärte er, dass er zuerst seinen „Partner“ fragen muss, damit er Polk in die Geheimnisse seines Spieles einführen darf. Dieser sagte jedoch angeblich Nein und Polk ging damit leer aus.

Bei einer durchzechten Nacht wurde es dann laut und die beiden Grindern diskutierten ihre Freundschaft bis in die Morgenstunden. Während Tollerene dachte, die Geschichte ist bereinigt, so ließ Polk seinen Poker-Buddy via Skype wissen, dass er ‚Schluss macht‘.

Während die gegenseitigen Beschimpfungen lediglich amüsant sind, so ist durchaus spannend, dass Doug Polk offenbar von einer ominösen Software weiß. Dieses PLO-Programm soll Tollerene offenbar einen immensen Vorteil geben. Wer der Partner von Tollerene ist, scheint nicht 100% geklärt. Einige spekulieren es ist Alex Martin, andere denken an Ike Haxton. Polk ließ es sich nicht nehmen und lud ein Video über das Drama auf YouTube hoch.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments