News

Poker Gossip: Lee Jones spricht über das SNE-Debakel

0

Lee Jones war lange Zeit das Gesicht von PokerStars. Nun ist der US-Amerikaner auf dem freien Arbeitsmarkt und vertritt nur noch seine eigene Meinung.

Von 2003 bis 2007 und 2011 bis 2018 war Lee Jones bei PokerStars tätig. In den letzten fünf Jahren arbeitet Jones als Head of Poker Communications. Seit Anfang des Jahres ist er jedoch „teilweise in Rente“.

Obwohl sich Lee Jones ohne viel Aufsehen von PokerStars verabschiedete, fand die Geschichte seines Abgangs ihren Weg auf Two Plus Two. Dort wurde viel über die Gründe spekuliert, so dass es sich Jones nicht nehmen ließ, zu kommentieren.

Insbesondere zum Debakel rund um den Supernova Elite-Status, verlor Jones ein paar Worte: „Ich hatte keinen Einfluss auf die Entscheidung. […] Nachdem die Entscheidung intern bekanntgegeben wurde, war ich einer von vielen, die es eine dumme Idee fanden. […]“. Laut Jones soll Eric Hollreiser ebenfalls zu den Kritikern gehört und das Szenario als „eine Serie von Fuck-Ups“ bezeichnet haben.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT