News

Poker Gossip: Stellungnahme von GGPoker zur Causa Duthweiler

Heiße Diskussionen gibt es um die Sperre von Tobias „dudd1“ Duthweiler aka Ben ABC auf GGPoker. Nun hat sich der Online-Anbieter PokerNews gegenüber geäußert und das Vorgehen erklärt.

Seit Tobias Duthweiler seine Sperre auf GGPoker im 2+2 Thread öffentlich gemacht hat, wird in allen Pokerforen und vor allem auch auf Twitter heiß diskutiert. Dabei geht es mittlerweile generell um Bumhunting und das Bannen von Winning Players. Auch Fedor Holz hat sich zur Causa zu Wort gemeldet und als Brand Ambassador natürlich Partei für GGPoker ergriffen. Bevor die Angelegenheit im Netz nun weiter eskaliert, hat auch GGPoker ein Statement gegenüber PokerNews abgegeben und den Status bzw. die Vorgehensweise erklärt.

Darin heißt es unter anderem, dass die Informationen, die dem GGPoker Security Team vorlagen, zunächst nicht ausreichend waren. Man sei sich dem Problem bewusst und werde das System verbessern. Die Rücküberweisung der Gelder, die Duthweiler von einem Affiliate bzw. einem anderen Spieler (rund $50.000) erhalten hat, sind als Zugeständnis der Sicherheitsunzulänglichkeiten zurücküberwiesen worden. Die gewonnen Gelder wurden aber anteilsmäßig an die Gegner von Duthweiler zurückgezahlt, denn trotz allem gab es die unmissverständliche Ansage an Duthweiler, dass er im gesamten GGPoker Netzwerk gesperrt sei. Was GGPoker gegenüber PokerNews aber nochmal klargestellt hat, ist der Grund der Sperre. Es gehe nicht um die Gewinne, sondern um den ursprünglichen Grund der Sperre auf Natural8. Die drei Hauptgründe für eine lebenslange Sperre im Netzwerk:

– Usage of bots, real-time solvers / advanced charts during gameplay, and malicious software circumvention to gain advantage over others
– Ignoring a permanent ban notice and trespassing
– Repeated cheating and violation of our terms and conditions

Die Mitteilung von Natural8 zur lebenslangen Sperre hat Tobias Duthweiler erhalten, wie er auch selbst im 2+2 Thread angegeben hat. Damit war jede weitere Registrierung im Netzwerk eine Verletzung der AGB, GGPoker ging gemäß der Bestiummungen vor.

Ob sich die Poker Community mit der Erklärung von GGPoker zufrieden gibt, bleibt abzuwarten, für den Online-Anbieter ist die Angelegenheit aber abgeschlossen.


1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
CptJokerFish
2 Monate zuvor

Weil GG-Poker unfähig ist fehlen Tobias Duthweiler jetzt 130.000 $ und es gibt etliche solcher Fälle.

GG-Poker sollte man nur Aufgrund der Predator Behavior Regel schon meiden.