News

Poker Gossip: T-Shirt Protest in Prag, Wut im Internet

5

Die Poker-Community ist immer noch empört, dass PokerStars sich nicht durch den Streik hat beeindrucken lassen. Bei der EPT Prag machen einige Spieler mit Protest T-Shirts auf sich aufmerksam. In den Poker-Foren zeigen sich Wut und Frustration.

Kaum ein Thema bekommt so viel Aufmerksamkeit, wie die geplanten Änderungen für den VIP Club von PokerStars. Nachdem Daniel Negreanu sich einmal mehr zu den Kürzungen äußerte, jedoch entgegen aller Hoffnung kein Wunder bewirken konnte, wird wieder viel diskutiert.

In den Foren bringen die Spieler ihren Unmut zum Ausdruck und auch auf Twitter wird geschimpft. Beim Super High Roller der EPT12 Prag gab es für einige Genugtuung, denn mit Daniel Dvoress, Sam Greenwood und Steve O’Dwyer trugen drei Spieler Protest T-Shirts. Daniel „Oxota“ Dvoress hat PokerNews ein Interview gegeben und noch einmal versucht die Standpunkte klarzumachen.

[youtube width=“560″ height=“315″]http://www.youtube.com/watch?v=i0oeVWgmYa4[/youtube]

5 KOMMENTARE

  1. Mir bricht es das Herz, dass dieser arme High Stakes Spieler jetzt 25 K Euro weniger im Jahr hat. Das Geld wird von Freizeitspielern eingezahlt und es ist absolut überflüssig den Pros auch noch ein riesiges Rake Back einzuräumen.
    Gute Entscheidung von Pokerstars.

  2. Es geht um weit mehr als 25k im Jahr. Viele Spieler verdienen ohne Rakeback kaum Geld und haben somit keinen Job mehr.
    Aber es ist wohl nur Pokerstars selbst in der Lage zu beurteilen wieviel Geld von den Sharks ausbezahlt wird und ob dies mehr ist als der Betrag der von den Fischen eingezahlt wird.

  3. too long, didnt watch 😀

    Was er sagt ist im Grunde nur gesuder, sie denkt sich „omg, i havent signed for that shit“

    Klaus ja, sie verdienen kein geld weil sie sich auf etwas „spezialisiert“ haben, wo sie nur so geld verdienten. Müssen sie eben wieder cashgames spielen und nicht 20 HTSnGs Multitablen mit vorgefertigten spreadsheets. sskm (selbst schuld kein mitleid)
    und wenn sie das nicht können sind sie einfach zu schlecht.

  4. Auch bei cashgames gibt es genug Spieler die nicht gewinnen,aber durch Rakeback 80-100k im Jahr verdienen. Diese Spieler werden demnächst niederigere Stakes spielen wo sie noch ihre FPP bekommen aber die Games werden so definitiv schwieriger.

Schreibe einen Kommentar zu blub Abbruch