News

Poker Gossip: Turnierrauswurf wegen Kartenkrumpeln?

Beim Main Event der Parx Big Stax VI Series kam es zu einem kuriosen Zwischenfall. Poker-Pro Ryan Eriquezzo wurde nach einem Bad Beat etwas laut und wenig später disqualifiziert. Eriquezzo behauptet lediglich die Karten zusammengeknüllt zu haben, die Turnierleitung gibt an, der Amerikaner drohte das Casino niederzubrennen.

Das Parx Casino in Bensalem (US-Bundesstaat Pennsylvania) ist derzeit Ausrichter für die Big Stax VI Series. Das große Highlight ist das $1.600 Main Event, für das einige Poker-Pros angereist sind, darunter auch Ryan Eriquezzo.

Der World Series of Poker National Champion von 2012 wird die Reise wohl nie mehr antreten, denn eine recht harte Regelung seitens der Turnierleitung kostete ihn seinen kompletten Stack. Recht früh im Turnier brachte er seine Chips mit Assen gegen Damen in die Mitte und kassierte einen Bead Beat.

Ein recht großer Pot wurde zu seinem Gegner geschoben und sehr frustriert beklagte sich der Poker-Pro über den Suck-Out. Karten wurden zerkrumpelt und Eriquezzo soll auch den Dealer beschimpft haben. Wenig später kassierte die Turnierleitung den restlichen Stack des Amerikaners und bat ihn, den Turnierbereich zu verlassen.

Mit Matt Glantz, der Repräsentant für Parx Casino ist, gab es dann eine längere Auseinandersetzung auf Twitter und auch gänzlich unbeteiligte Poker-Pros stiegen bei der Unterhaltung ein. Was nun genau vorgefallen ist, bliebt unklar. Doch es ist sicherlich besser, weder die Karten unbrauchbar zu machen, noch irgendwelche Drohungen gegen das Casino und dessen Personal zu äußern.


4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
dffd
6 Jahre zuvor

Es heißt Bad Beat nicht Bead Beat.

Guter Spieler
6 Jahre zuvor

Bett Biet

kneterakete
6 Jahre zuvor

Das heißt Bett Brit

herbertz
6 Jahre zuvor

bed beat

erinnert mich an ein lied der ärzte …

die bodybuilderin haut bela ganz schön die fresse voll 😉