News

Poker King Bigstack: Die Jagd auf Gartenbach und Brolenius

Nach dem Opener Event am Mittwoch erreichte die Poker-King Woche am gestrigen Donnerstag ihren ersten großen Höhepunkt. Denn beim €112 Big-Stack Turnier war die Bounty-Jagd auf Udo Gartenbach eröffnet. Aber zur Überraschung der 113 Teilnehmer gab es auch noch ein zweites Bounty: Denn auch der frühere Skirennläufer Johan Brolenius war im Teilnehmerfeld und durfte gejagt werden.

Mit 15.000 Startchips und 25 Minuten Blindlevel in einer langsamen Struktur gab es wieder viel Zeit zum Pokern. Der garantierte Preispool €15.000 bedeutete ein kleines Overlay für die Teilnehmer, die um die 12 bezahlten Plätze kämpften.

Für mich selber hätte die Chance aufs Bounty nicht besser sein können, denn Udo Gartenbach saß im ersten Level direkt zu meiner Linken. Leider konnte ich diese Chance aber nicht wirklich nutzen, denn spielbare Hände waren in diesem Level leider nicht für mich dabei. Aber auch die Gegner von Johan Brolenius hatten wenig zu lachen. Denn Brolenius konnte früh mit AA gegen QQ einen riesigen Pot gewinnen. Während – im Sinne der Chancengleichheit – die beiden Bounties nach jeden Level versetzt wurden, blieb ich am Ursprungstisch zurück und genauso kartentod wie am Anfang. Heute sollte es einfach nicht laufen und auch nach der Auflösung unseres Tisches ging es nur kurzzeitig voran. Am Ende suchte ich mir mit A7 den falschen Spot und lief in AA und damit das frühzeitige Aus.

Unterdessen machte Udo Gartenbach nicht nur am Tisch, sondern auch in den Pausen entsprechende Action. In der ersten Pause gab es ein freundliches Sparring mit Pokerfirma Chef Volker Pies. In der zweiten Pause ging es weiter mit der Disziplin „Weinverkostung“. Sein Gegner hier der Weinkenner Hr. Fred aus Wasserburg. Aber auch Udo Gartenbach zeigte sich als wahrer Weinkenner. Beide Kontrahenten konnten die Weine von billig bis teuer eindeutig zuordnen. Für Hr. Fred gab es aber, trotz Remis, das versprochene Gartenbach Buch – natürlich mit Autogramm.

Vor der Pause konnte Udo mit A-9 Allin gegen Michael Hill’s Q-Q dank eines perfekten A-A-9 Flops nochmal aufdoppeln (die Dame am River sah zwar gut aus war aber bedeutungslos). Aber nach der Pause kam dann der endgültig letzte Wettstreit des Udo Gartenbach. Im finalen All-In unterlag er Hrn. Papadopolous, der sich über das Bounty (ein €220 Ticket zum Poker-King Main Event) freuen konnte. Johan Brolenius machte es seinen Jägern danach noch einige Zeit ganz schön schwer, aber am Ende musste auch er sein Bounty abgeben. Der zweite glückliche Ticketgewinner: Igor Pavljuk.

Für den Gartenbach Jäger Papadopolous sollte es dann noch ein sehr wechselhafter Abend werden. Mit noch 11 Spielern – knapp im Geld – aber an der Final Table Bubble, war er Teil eines 3-Wege All-In. Gegen die Könige seines Gegners lag er mit AQ hinten, bastelte sich bis zum Turn jedoch eine Strasse … nur um dann gegen ein Full House am River zu verlieren. Während der dritte im Bunde der Final-Table-Bubble-Boy wurde, schaffte es Papadopolous mit einem einzigen Chip (einem 1.000er Ante) noch an den Finaltisch. Dort konnte er gleich verzehnfachen nur um dann mit JJ in der nächsten Hand doch noch als 10. auszuscheiden.

Von da an wurde verbissen und zäh gekämpft und es dauerte sehr lange bevor sich die nächsten verabschiedeten. Auf Platz 9 musste dann z.B. auch der Brolenius Jäger Pavljuk das Handtuch werfen. Mit noch acht verbliebenen Teilnehmern einigte man sich auf einen ersten Deal der jedem mindestens €1.000 garantierte und das restliche Preisgeld auf die vorderen vier Plätze verteilte. Wie erwartet ging es dann relativ schnell runter bis auf die letzten vier Plätze. Aber auch hier wurde dann wieder intensiv gekämpft bis Michael Förster auf Platz 4 gehen musste. Am Ende einigten sich auch die letzten drei nochmal auf einen Deal. Das beste kommt in dem Fall zum Schluss – Özkan Soysal wurde der offizielle Turniersieger und das mit dem Ticket, dass er letzte Woche bei unserem Gewinnspiel hier auf Pokerfirma.de gewonnen hat.

Heute und morgen geht es dann in den Endspurt der Poker-King Woche mit den beiden Starttagen für das Main-Event bei dem €50.000 garantiert sind. Wer teilnehmen möchte sollte sich unbedingt vorab anmelden. Für Tag 1A liegen bereits über 160 Anmeldungen vor!

Ergebnis €112 Poker-King Bigstack:

1. Özkan Soysal (€2.680)
2. Pasquale (€2.680)
3. Sebastian Wiesener (€2.250)
4. Michael Förster (€1.630)
5. Daniel Herberger (€ 1.000)
6. Bernd Reisinger (€1.000)
7. Johannes Schmidbauer (€1.000)
8. Baha Sattar (€1.000)
9. Igor Pavljuk (€350)
10. Papa Muc (€280)
11. Martin Heubach (€205)
12. Stefan Czischke (€205)
13. Enrico Pollato (€120) – Bubble Deal


5 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Robert Werthan
10 Jahre zuvor

wie ging eigentlich das last longer zwischen gartenbach und volker aus?

Editor
piesi
10 Jahre zuvor

gewonnen, aber so was von

GermanHawke
10 Jahre zuvor

Last longer? Äh, das ist aber nicht das, wonach es sich anhört, oder? 😆

AndyPF
10 Jahre zuvor

PR in Kufstein ist klasse, allerdings würde ein ordentliches PLO Turnier (Freezeout oder 1 RB) sicherlich noch mehr Spieler locken, anstelle des unlimited Rebuy Crapshots PLO Turniers was sie öfters mal machen…..

Wolle
10 Jahre zuvor

Habe den Gartenbach jetzt zwei Tage live erlebt – ein super Typ. Der peppt Kufstein richtig auf