Pokerstrategie

Poker Strategie: A3 suited

Bei einem Onlineturnier (Buy-In: € 125) ereignete sich folgende Hand:

Stack der involvierten Spieler:
Du bist am Button: 210k
Spieler im BB: 430k
 
Infos zum Turnier:

6-max

15 minütige Level
Startdotation: 20k
Du bist bereits in der 1. Geldstufe (€ 250)

Infos zum Gegner:
Keine, da Du erst vor 3 Händen auf diesen Tisch gesetzt wurdest.

Bei einem 6-max Tisch raist Du am Button mit auf 12k bei Blinds 3k/6k Ante 800. Der Spieler im SB foldet und der Spieler im BB callt. Den Flop checkt Dein Gegner, Du bettest 10,6k und Dein Gegner callt. Den Turn checkt Dein Gegner, Du bettest 26,5k und Dein Gegner callt. Den River checkt Dein Gegner, Du bettest 30k und Dein Gegner setzt Dich all-in.

Welche Range gibst Du Deinem Gegner und was machst Du in dieser Situation? Wie hättest Du diese Hand gespielt?


26 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
am
2 Monate zuvor

Generell würde ich nicht auf einen Split Pot callen, den seh ich hier aber nicht. Die Allin Bet am River polarisiert sehr.
Der Call am Turn kann einen Flush Draw bedeuten. Ansonsten kommt nur 87 in Frage. Hier stellt sich aber die Frage ob er nicht gegen den Turn FD protecten will.
Ausserdem, was erhofft er sich am River noch. Fast keine Karte gibt ihm hier die Möglichkeit mit 87 Chips in den Pot zu kriegen, im Gegenteil – ein Herz ist gefährlich.

Aufgrund der Betsize gebe ich ihm ein FD, ggf mit einer 7 als Blocker. A7 in Herz und calle.

ihittheoneandonlyout
2 Monate zuvor

LOL
auf einen Gut shot callen; dann den möglichen flush draw zu checken…um dann den Gegenspieler mit einem All In zu vertreiben…nochmals LOL
der Spieler macht max. Druck und spielt halt dann mit über 200000 Chips weiter.
Also ein LOLCALL

am
2 Monate zuvor

Es ist mit zwei Overcards, Backdoor Flush und Straightdraw doch nicht unwahrscheinlich das zu callen.
Aber eine nette Art hier deinen Senf zuzugeben, Mama hat dir nix beigebracht, oder?

ihittheoneandonlyout
2 Monate zuvor

Hallo @am….oder sollte heißen i am?
Ich habe mit keinem einzigen Gedanken bzw. in Bezug zu deinem Post geantwortet.
Es sind einfach meine Gedankengänge bezüglich dem Verlauf der Hand, die ich geposted habe.

Also….. nicht so viele selfies machen und auch nicht alles andere nur auf sich zu beziehen!
Crasy times, crasy people…. und andersrum

am
2 Monate zuvor

Worauf antwortest du sonst? Hero callt nicht sondern bettet Flop, Turn und River. Wie kann ich deinen Post anders interpretieren als auf mich? Verstehe wer will aber egal.

ihittheoneandonlyout
2 Monate zuvor

O.K. nochmals zum mitschreiben….
die Bet von 26,5K auf dem Turn ist bereits die Entscheidung. Wenn man diese Bet ansetzt dann geht man nicht davon aus das Hero 7/8 hält. Falls doch muss man die Hand (wie gespielt) aufgeben und darf auf keinen Fall nochmals am River ansetzen.
So wie die Hand gespielt wurde ist ein LOLcall auf dem River Pflicht(third Nuts)
Nur bei einem Spiel, welches auf Potcontroll zielt, kann man sich die Turnbet sparen, und auf dem River dann jedwede Entscheidungen treffen.

luckyduck748
2 Monate zuvor

Die line preflop-flop-turn find ich absolut ok. Am river check ich dann um nicht in die gleiche Lage wie hero zu kommen. Jetzt aber sind die chips schon drinnen und ich schmeiss jetzt noch den Rest rein und hoffe auf split-pot. Was villain hat: wieder einmal keine Ahnung, 76,73 durchaus möglich, listig gespieltes set, überschätztes two-pair oder ein Gebläse! Bin schon im Geld, jetzt lass ich mich nicht mehr rausbluffen!

Tyro73
2 Monate zuvor

Ich finde die Line auch in Ordnung. Ich denke, Villain schlägt ein Overpair, vielleicht sogar QQ. Ich calle.

phillo283
1 Monat zuvor

Hm, bin mir nicht sicher, ob er eine Straße am Turn nicht sogar raisen muss, da wir weitaus weniger Straßen in unserer Range haben als er und damit die Gefahr eines Checkbacks viel zu groß wäre. Aber gut, vielleicht hofft er, dass wir Overpairs nochmal ballern, um dann zu raisen. Da wir hier meistens nur gegen 87 hinten sind und eine Straße bei uns wesentlich unwahrscheinlich ist als bei ihm, calle ich hier bei dem Pot und unserem reststack auch für eventuellen Splitpot. Sicherlich sind wir aber auch abundzu toast.

SuS 09 Tim
1 Monat zuvor

Hallo an alle Pokerfreunde, was gibt es besseres als in dieser blöden coronazeit über eine pokerhand zu diskutieren.
Also erstmal ist die Spielweise von unserem Spieler vollkommen ok.
Am river würde ich auch ein check bevorzugen.
Preflop normales Raise mit any2
Call im BB mit any2
Demnach haben beide eine weite Range.
Flop und Turn gute setzgröße.
Spieler im BB callt und hat meiner Meinung nach einen draw, der eventuell am river angekommen ist demnach check behind und gucken was passiert.
Da er bei einer 4 Card Strasse glaub ich kein Bluff auspackt
Nach dem all in push wirds für mich kritisch aber ich würde callen. Gut gespielt vom Gegner, hoffe nur das er keine 78 hat, 37 ist für mich unwahrscheinlich.
Das ist nur meine Meinung und Ich bin für Kritik gerne verfügbar aber im sachlichen Rahmen ?.

troan67
1 Monat zuvor
Reply to  SuS 09 Tim

Sorry. Aber welcher Draw soll mit Qs am River ankommen?

SuS 09 Tim
1 Monat zuvor
Reply to  troan67

Sry die hand meines Gegners könnte am turn schon fertig sein, demnach der check behind.
Fertig im dem Sinne das er Minimum die selbe Strasse wie wir haben.
Ich würde hinterher checken da wir in den meisten Fällen gut sind und um so etwas wie oben beschrieben (all in push) vermeiden.
Der river ändert für mich gar nichts außer das kein Flush angekommen ist.
Bisschen unglücklich geschrieben von mir trotzdem ändert sich an meiner Meinung nichts. Danke dir so konnte ch es nochmals richtig stellen.

Fonzie
1 Monat zuvor

OR zu klein. Villain defended praktisch any 2
Contibet viel zu klein. Besser 75-85% pot, sogar check behind besser als diese Betsize. Die Hand sofort gewinnen wäre top.
Turnbet zu groß. 40% Pot oder check behind um am River nach einem Check von Villain entweder 60% selbst zu betten oder eine Bet von Villain zu callen ist auch okay.
Riverbet 15-20% Pot. Die Hand sieht as played nach einem straight oder einem überspielten Overpair bei Hero aus.
Nach dem Raise von Villain ärgern, dass OR und Contibet Flop zu klein waren und Hero sich in eine Ratesituation manövriert hat. Die Flopbetsize hat die Hand m.M. auf den Weg in die Hölle geschickt.
As played crying call aber in mindestens 20+% der fälle schätze ich zeigt Villain 78 oder 37s.

Klaus Kaiser
1 Monat zuvor
Reply to  Fonzie

Warum ist es ein crying call wenn er dich nur in 20% der Fällen schlägt oder Splitpot hat? Du bezahlst noch 124,9k um dann 430k zu gewinnen.

Fonzie
1 Monat zuvor
Reply to  Klaus Kaiser

78 und 37 splitten nicht, sondern damit gewinnt Villain. 430k Gewinn wird Hero fast nie zu sehen bekommen.
Nicht gemerkt?
Fast der ganze Rest splittet nur. Hero muß beten, dass Villain ein paar Bluffs findet, die er drunter mischt, denn Hero kann ebenfalls Nuts haben as played, und dass Hero einen straights foldet kann er nicht erwarten, die mittelstarken Hände wie 2pair bei Villain callen nur aber werden nicht in nen Bluff verwandelt. Mit welchen Bluffs soll Villain da zum River kommen?
Und Bluffraises am River sind da viel seltener als Bluffdonks mit Händen ohne Showdownvalue.
Der einzig positive Aspekt an dem Punkt ist, dass Villain nicht den Turn geraist hat.

20% ist das Minimum, deshalb 20+%
Im Schnitt würde ich sagen 40% der Raises von Villain schlagen Hero.
Bei einem Fold spielt Hero mit 130k weiter
Bei einem Call mit 80% Split und 20% Verlust hat Hero einen EV von 170k
Bei 60% Split und 40% Verlust hat Hero einen EV von 127k
Deshalb crying call.

Klaus Kaiser
1 Monat zuvor
Reply to  Fonzie

Du rechnest nur Split oder Verlust. Denkst du das Hero bei einem Raise von Villain nie gewinnt?
Wir haben auch nicht viele Straights in unserer Range also ist ein Raise aus Villains Sicht profitabel denn wir callen nur noch mit einer Straight.

Fonzie
1 Monat zuvor
Reply to  Klaus Kaiser

Ja, ich rechne mit extrem wenig Bluffs, unter 5%, denn wir reden hier nicht über einen Lead von Villain am River mit irgendwelchen Händen ohne showdownvalue mit dem Gedanken, dass Hero nur mit Straight callen kann, sondern von einem Rebluff durch ein Checkraise. Was erwartet Villain wenn Hero 30k in einen Pot von 100k am River anspielt, also Villain mit Call nur in 20% der Fälle gut sein müßte? Einen geilen Bluff? Die mittleren Valuehände Heros auf die Villain mit einem Lead zielen könnte würde Hero behind checken.

Fonzie
1 Monat zuvor
Reply to  Klaus Kaiser

Nachtrag:
Die Bluffs von Hero mit totaler Garbage und sogar kleine one-pair-Hände von Hero könnte Villain viel billiger mit einem 40k-Lead am River zum Folden bringen als zusätzliche 120k (also insgesamt 160k als Checkraise) zu riskieren um 30k mehr von Villain zu ergattern.

Fonzie
1 Monat zuvor
Reply to  Klaus Kaiser

Ich glaube ich habe hier in den letzten beiden Posts Denkfehler drin, denn es gab gar keine Dislikes mit Daumen runter. Da kann was nicht stimmen.
Bitte die beiden Posts vorsichtshalber löschen.

phillo283
1 Monat zuvor
Reply to  Klaus Kaiser

Es interessiert sich nur mehr keiner für deine unlogischen Denkweisen auf einem Level, in denen einfaches Denken und Anpassung an den Gegner gefordert ist. Aber das hattest du in den letzten 5 Händen ja auch nicht zugeben wollen. Aus Dislike wird dann einfach Ignorieren.

Peter14
1 Monat zuvor

Hallo, vor dem Flop hätte ich wohl etwas mehr gesetzt = 16.000. Den Flop trifft der Gegner selten, ich hätte 40 Prozent des Pots gesetzt. Das reicht um Hände wie QT, K8s oder ähnliches los zu werden. Turn halben Pot nach dem erneuten Check finde ich gut. Das würden wir nicht nur mit der Straße machen, sondern auch mit allen Overpairs und oft auch noch als Bluff mit Overcards. Am River schlägt uns eigentlich nur 78. Die Dame am River könnte uns geholfen haben. Wir sollten uns zuerst mal überlegen, mit welchen Händen der Gegner noch callen kann, wenn wir setzen. Ich denke, dass er alle Pockets, die kein Set sind und kleiner der Q hier nicht mehr bezahlen kann. Mit 2 Pair und Sets sollte er meist callen. Mit 78, 73 und einer 3 sollte er wohl immer All-In gehen, wenn wir den River betten. Wenn man sich überlegt, ob der Gegner eine Straße hat, dann sollte man überlegen, ob es für ihn nicht besser gewesen wäre, diese schon am Turn zu raisen oder wenigstens am River selbst von vorne zu setzen. Ich hätte mit einer Straße am Turn auf jeden Fall gecheckraist, nicht groß, aber geraist. Den River hätte ich nicht mehr gesetzt. Verlieren wir die Hand, haben wir immer noch über Turnieraverage und können gut weiterspielen. Der Pot ist einfach schon groß genug dafür, dass wir nur selten von einer schlechteren Hand gecallt werden. Deinen kleinen Einsatz würde ich dann kritisieren, wenn du nicht gesnappt hast. Denn der Einsatz unter 30 Prozent Pot kann Gegner dazu ermuntern eine Hand in einen Bluff zu verwandeln und wenn du nun grübeln musstest, um zu callen, dann wäre der Check besser gewesen. Um einen Bluff ggfs. zu provozieren (da der Gegner ja einen fetten Stack hat), finde ich die kleine Bet sehr gut, aber nur dann. Aber ich hätte den River, wie schon gesagt, gecheckt.

SuS 09 Tim
1 Monat zuvor
Reply to  Peter14

Meiner Meinung nach perfekt analysiert.
Gute Arbeit Peter14.

SuS 09 Tim
1 Monat zuvor
Reply to  kovinator

Viel Erfolg kovi