Pokerstrategie

Poker Strategie: A9 off

Bei einem Onlineturnier mit Re-Entry (Buy-In: $50+5) ereignete sich folgende Hand:

Stack der involvierten Spieler:
Du bist am CO: 59k
Spieler im BB: 188k

Infos zum Turnier:
10-minütige Level
8-max
Startdotation: 10k

Infos zu Deinem Gegner:
Keine, da Du erst vor ein paar Händen an diesen Tisch gesetzt wurdest.

Bei einem 8-max Tisch raist Du am CO mit auf 3k bei Blinds 700/1,4k Ante 140. Alle Spieler folden bis zu dem Spieler im BB und Du dieser callt.
Den Flop checkt Dein Gegner, Du bettest 4k und Dein Gegner callt.
Den Turn checkt Dein Gegner und Du checkst behind.
Den River pusht Dein Gegner allin.

Ich habe nun die folgenden Fragen an Dich:
1.) Was machst Du am River?
2.) Wie hättest Du diese Hand bis zum Turn gespielt?
3.) Welche Range gibst Du Deinem Gegner?


6 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Hoff
7 Tage zuvor

River kann man callen wenn man die Eier dazu hat. Ein Fehler ist es bestimmt nicht.
A9 ist eigentlich eine gute Hand dafür, weil wir seine Bluffing Range nur ganz am Rande blocken.(Q9s und ein Paar evtl J9)
A5 oder so wäre natürlich etwas besser

Nach unserem check behind am Turn ist eigentlich klar, dass wir oft nicht sehr stark sind.
Gegner könnte also seine ganzen Qxs,JT,QJ die am Flop callen am River auf diese Weise bluffen, mit der Intension uns genau von diesen Top Pair Händen runter zu drücken.
Natürlich hat er auch alle QT in seiner Range die er so spielen könnte.
Jedoch überwiegen die potentiellen Bluffs am River deutlich.
Hängt jetzt natürlich davon ab was der Gegner für einer ist..
Jedenfalls hat er einen Stack mit welchem man solche Moves mal gerne auspackt.

AA,KK,JJ,AK sind beim Gegner unwahrscheinlich wegen flat pre. Ebenso wird er aus gleichem Grund oft kein AJ,KJ,88.
Klar wird er auch hin und wieder seine AA slow playen, aber das ist zu vernachlässigen

zawi
5 Tage zuvor

Ich seh 6+ realistische Hände die mich schlagen und 40% Bluffwahrscheinlichkeit.
Hab keine Lust zu rechnen und folde nach Instinkt.

ortwin rodrix
5 Tage zuvor

Ein zu hundertprozentiger Fold .

bähm
2 Tage zuvor

Bis zum Flop alles Standard…..Turn hätte ich mit 1/3 Pot gebettet…denn was bringt mir der Turncheck?Potcontrol?Mit seinem Flop call hat er ja Interesse gezeigt….aber mit seinem Stack kann er alles halten….bei einem checkraise kann ich folden…bei einem Call komme ich evt zum Showdown….wenn er den River donkt folde ich…So wie hier gespielt kann man am River nur folden.

Peter S.
1 Tag zuvor

Leider ein fold, weil er wahrscheinlich K8 hat. In vielen Fällen kann es auch ein call sein, da der Bigstack einfach den Pot mit Gewalt gewinnen will. Aber dazu müsste man den Gegner besser kennen.

Toby
53 Minuten zuvor

Wegwerfen.

Preflop würde ich auch eröffnen. Auf diesem Board gegen einen Big Stack hätte ich am Flop aber nicht gesetzt. Am Turn kann man in Position eine kleine Bet setzen, wobei ich einen erneuten Check auch nicht schlecht fände. Mit Bet am Flop und Check am Turn wird die Tür für eine Action aufgemacht, die ich mit einer mittelstarken Hand nicht sehen möchte.

Ich finde diese Hand nicht gut gespielt. Kovi, wenn Du der Spieler im CO bist, warum bringst Du dich immer wieder mit mittelstarken Händen in solch schlimme Situationen? Ich finde die Bet am Flop überhastet und so einen Fehler, kann man später nicht mehr wett machen.

Last edited 52 Minuten zuvor by Toby