Pokerstrategie

Poker Strategie: AJ off

45
Bei einem Onlineturnier ohne Re-Entry (Buy-In: $10+1) ereignete sich folgende Hand:

Stack der involvierten Spieler:
Du bist in middle Position: 25k
Spieler im Button: 26k
Spieler im SB: 25k
 
Infos zum Turnier:

Fullring

12minütige Level
Startdotation: 25k
Du bist weit weg von ITM

Infos zum Gegner:

Leider keine, da es die 3. Hand im Turnier ist.

Bei einem Fullring-Tisch raist Du mit in middle Position auf 400 bei Blinds 75/150 Ante 20. Der Spieler am Button und der Spieler im SB callen. Den Flop checkt der Spieler im SB, Du bettest 600, der Spieler am Button callt, der Spieler im SB raist auf 2k, Du callst und der Spieler am Button foldet. Den Turn bettet der Spieler im SB mit 4k und Du callst. Den River bettet der Spieler im SB mit 8k.

Welche Range gibst Du Deinem Gegner und was machst Du in dieser Situation? Wie hättest Du diese Hand gespielt?

 

45 KOMMENTARE

  1. Hallo,ich bin auch mal wieder da.

    Auch wenn es weh tut. Der Call ist Pflicht. Er kann A9 oder A 5,6,4,2 haben. Wenn er J9 hat, dann hurra. Das Raise auf dem Flop kann vieles bedeuten. Das A auf dem Turn hat ihn darin bestärkt ggf. die beste Hand zu haben und wir mit KK oder QQ einfach in Position gecallt haben. Insofern ist ein Fold keine Option. Wenn er A 10 hat, so what. Wenn er 88 hat, so what. Wenn er J 9 hat, so what. Das ist die Varianz. Wenn ich hier folde, dann brauche ich kein Poker spielen. (Bei 10$ Turnieren)

    17
    10
    • Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll….der call ist nicht plicht; wir sollten auch auf keinen fall überhaupt zum river kommen. Der gegner sollte keines dieser asse haben von denen du da herumschwallst und die am flop 4 way raisen wenn der openraiser c betten kann 4 way, wir sollten auch nicht kk oder qq haben und das am flop bet/callen 😀 😀 . wenn er at, 88, j9 hat ist das nicht so what sondern sehr obv…und ja du brauchst relativ sicher lieber kein poker spielen.

      4
      9
      • Fang lieber nicht an, sondern hör gleich wieder auf…..was du so alles ohne Gegnerinfos weißt. Du musst ja ein Wahnsinns winningplayer sein.

        8
        5
      • ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll… erstmal sind wir nicht 4-way, sondern 3-way (Wir, BU, SB), dann haben wir keinerlei Gegnerinfos, spielen ein 10$ Tourney und kein 530$ Tourney, SB kann hier auf diesem Flop alle Straightdraws in einen c/r Semibluff verwandeln, gerade auch Hände wie QJ oder KQ, die auch noch einige starke A Kombos bei uns blocken. Gerade QJ hat dazu noch eine große Equity, da double-gutter. Auch J9s und 97s könnte er semibluffen. Er kann ebenso 3-Way auf dem Flop nach c-bet und call einige schwache Ax Bluffraisen oder auch JT, T9, 89. Natürlich hat er auch viele Value Hände in seiner Range wie 88, teilweise TT (kann auf jeden Fall nicht ausgeschlossen werden, da oft TT auch nicht ge3betet wird), T8s, AT, A8s. Ich denke den Flop sollten wir 3-Way fast immer c-beten und selten c/c spielen. Nach dem c/r vom SB sollten wir aufgrund des Preises und der gar nicht so kleinen Bluffingrange fast immer callen. Turn verändert nicht so viel, nur das er weniger Ax in seiner Range hat und hier seltener weiterbluffen sollte, da die FEQ bei dieser Karte sinkt, d. h. seine Range sollte Valuelastiger sein bei einer Bet. Dadurch ist der River auch häufiger eine Blank, da er weniger J9 haben sollte nach der Turn Bet, aber dadurch, dass seine Range deutlich Valuelastiger sein müsste, denke ich, sollte hier ein ganz knapper Fold okay sein und ist denke ich am besten, da er mit deutlicher weniger Bluffs am River angekommen sein sollte als Valuehände. Trotzdem kein klarer und auch kein leichter Fold, ob das Ingame auch immer so klappt mit der Analyse und dem Fold, sei mal dahingestellt 😉

        7
        1
  2. Bei diesen turnieren ist es immer wieder sehr schwer eine hand oder range einzuschränken da teilweise sehr, sagen wir mal, seltsame spieler mit dabei sind.
    also bleiben wir beim mathematischen :
    21,5K sind im pot, wir müssen 8K zahlen also etwas besser wie 2,5:1
    bei live oder höherem buyin online wäre das wohl ganz oft ein fold aber hier bin ich etwas am überlegen.
    was raised der sb am flop? wohl kaum ein paar, also müsste er mindestens 2 paar haben. eventuell auch J9 oder 97. set ….
    das A am turn verbessert uns gegen 2 pairs am flop wenn wir davon ausgehen dass er nicht A 10 oder A 8 hat. aus seiner sicht muss er sich überlegen ob er mit einem draw nicht schon dead ist, andererseits kann er noch einen FD dazu bekommen haben.
    am river kommt J9 als strasse an. A7 verbessert sich zum FH.
    in dem buy in bereich kann es durchaus immer noch ein Ax das schlechter ist wie unseres, es kann 10 8 sein da manche spieler nicht realisieren wie sehr der turn ihre hand verschlechtert hat. 97 die er jetzt in einen bluff wandelt.
    wie schon oben erwähnt live oder höheres buy in wäre das ein fold. in diesem szenario ein crying call und hoffen den fisch am tisch gefunden zu haben.

    8
    3
  3. Stimme Peter zu.
    Mit meinem Zusatz das aufgrund der Betsize ein Call Pflicht ist. 8K für nen ca 21K Pot gibt uns genug Odds um zu callen. Ein Bet von 12K bis all in würde die Situation ggf ändern.
    Aber ohne Info gg random player ist das ein 100% Call.

    6
    5
  4. Ich widerspreche hier mal. Für mich ein klarer Fold. Wieso? Check-raise am Flop gegen 2 Gegner, die Interesse gezeigt haben. Danach jeweils 2/3 Pot. Am wahrscheinlichsten sehe ich da ein Set 10er oder 8er. J9 in Pik auch möglich, aber eher unwahrscheinlich. Sicher sind da auch eine Menge kleinere A dabei und man könnte das rein mathematisch, aber mit einem miesen Bauchgefühl entscheiden.
    Für mich liegt die Entscheidung aber eher auf der Metaebene:
    – 3. Hand im Turnier
    – Spieler haben absolut keine Info übereinander
    – kein Re-entry möglich
    Also wieso sollte der Gegner seinen halben Stack riskieren und wieso sollte ich meinen halben Stack so früh riskieren mit der Hoffnung, dass ich das bessere A habe? Macht so früh einfach keinen Sinn.

    13
    4
  5. Ob das die 3. oder 50. Hand im Turnier ist sagt doch nichts darüber aus wie er die Hand spielt.
    Ein klarer Fold ist es definitiv nicht. Es gibt einige Hände die uns schlagen aber genauso viele und mehr Hände, die er valuebettet (A9-A2) und blufft (97, QJ, jede T).
    Wir bekommen fast 3:1 für unser Geld mit einer starken Hand die einige Valuehände schlägt. Seine Betsize ist definitiv gut gewählt wenn er ein Full oder eine Straight hat.

    3
    3
  6. Kurz um, bin mehr oder weniger bei Peter. Hab in solchen Situationen schon jede Hand gesehen und der Preis reicht völlig aus, um hier oft genug gut zu sein. Callen und beten.

    12
    4
  7. Hätte am Turn geshoved. Egal welche Riverkarte da kommt werde ich da eh immer callen. Also stelle ich Ihn vor die Enscheidung. wenn er da Nuts hat..Glückwunsch

    2
    1
  8. Auch im Neuen Jahr gilt: frühzeitig einen Plan für die Hand entwickeln!
    Wenn ich Villain nicht ganz ernst nehme, spiel ich wie angeführt und zahl alles durch bis zum River!
    Passiv-vorsichtige Variante: am Flop grad noch zahlen, am Turn Fold, wenn villain anspielt, bei check am turn river zahlen! Offensivere Varainte: am Flop auf knapp 4k raisen, schauen wie villain reagiert und dann neu bewerten (den button krieg ich dann auch leichter raus). Auch die „Hasenfussvariante“ FOLD am flop ist durchaus eine Überlegung wert!
    Meine Erfahrung zeigt: call am flop ist im long run die teuerste Variante!

    5
    1
  9. Gebe dem Villain 88. Mit 88 raise pre gecalled ist ok. 1010 hätte der Villain eher pre gereraised.
    Ax gebe ich ihm nicht da ich selbst Ass halte und mit dem dritten Turn Ass noch unwahrscheinlicher.
    Den checkraise muss ich callen, aber die betting size vom Villain ist auch eben so dass man callen muss. Der Turn donkbet vom Villain ist auch verdächtig. Ich bekomme Trips A und er leaded?!
    Aber drei Asse unfoldbar. Und der sehr große Riverbet vom Villain. Eigentlich Fold. Hier in der Theorie und weil ich ihn auf 88 setzte schreibe ich Fold, aber definitiv kein klarer Fold. Aber tatsächlich im live Spiel würde ich wahrscheinlich doch die Augen schließen und Callen. GG NH!

    3
    1
  10. Preflop können beide Spieler eine große Range callen. Der Button hat Position und bekommt zum Zeitpunkt des Calls 1:2 Odds, der SB hat mit 1:4 Odds nahezu einen Pflichtcall mit allen Händen, lediglich die schlechteste Position sollte ihn davon abhalten die schlechtesten Hände zu spielen.
    Der Flop rainbow ist für Heros Opening-Range ganz gut. Selbst KT oder QT können hier nicht unbekümmert weiterspielen und werden gegen Druck auf Turn und River folden müssen, wenn sie sich nicht verbessern. Das gilt insbesondere für den SB ooP. Der BT mag darauf in Position noch eine C-Bet callen, insbesondere mit Händen wir JT, T9. Und natürlich QJ als double Gutshot.
    In dieser Situation wird Hero fast immer eine C-Bet nach zwei Checks spielen. Oft hat er das As, das ist auch BT und SB klar. Der BT hat hier nach dem Call nicht das Monster, aber der Check-Raise des SB gegen das wahrscheinliche As und einen halbwegs interessierten BT sieht schon sehr stark aus. Dabei fällt das Reraise noch nicht einmal sehr stark aus, d.h. mit Odds von knapp 23% lädt er Hero mit offenen Armen ein zu callen. Foldequity aufzubauen sieht anders aus.
    Ich habe oben gelesen, dass Spieler diesen Move auch mit Händen wie A9 oder A7 oder kleiner machen könnten – ja, vielleicht. Aber ich behaupte, dass diese Spieler dann auch schon preflop ihre Starthand Ax geraist hätten. Eine Squeeze-CR-Semi-Bluff mit J9 finde ich denkbar, aber deutlich mutig – diesen Move erwarte ich auf dem Buy-in-Niveau nicht so oft.
    Da sich die Spieler untereinander in dieser Situation kaum kennen dürften, unterstelle ich am ehesten eine standardmäßige Spielweise, d.h. ein CR am Flop – insbesondere aus dem SB heraus – wird mit einer starken Hand gespielt. Hier sehe ich alle Two Pair und Sets. Jetzt fällt das Raise aus meiner Warte recht niedrig aus. Von T8 und A8 würde ich ein deutlich höheres Raise erwarten. QJ und J9 callen hier vermutlich öfters als zu raisen, da die Odds nach dem Call vom Button echt ok sind (18%).
    Sollte der SB tatsächlich AQ oder AK geflattet haben (da kenne ich ein paar Spezialisten…), könnten er evtl. auch noch mal am Flop raisen (wobei mir heruntercallen deutlich besser gefiele). Ich vermute darum bereits auf dem Flop hinten zu liegen. Der SB MUSS mir das As in meiner Range geben.
    Als das As auf dem Turn kommt, bettet der SB von vorne in Hero hinein – what!? KEINE Angst vor einem As bei Hero!? Ich setze Villain hier auf A8, AT, 88 oder TT.
    Mir fehlt hier echt die Fantasie, mit welcher Hand sonst sich Villain hier Hero in den Weg stellt. Ich folde spätestens auf dem Turn die Hand. Je nach Turnierstruktur würde ich sogar schon am Flop folden.

    Gruß
    der Tyro

    6
    1
      • Ja ich glaube auch das bei einem 11 $ Turnier viele Spieler nur for Fun spielen.
        Preflop kann also der SB: A9 , AQ , AK , Ax , 88 oder TT oder eben auch KT haben . All diese Hände spielen Anfänger oft slow oder Spieler die einfach gerne slow spielen.
        Jetzt ist das Raise am Flop schon interessanter, da würde ich schon schauen aus welchem Land der Spieler kommt.
        Er kann also mit allen Händen raisen die wir ihm Preflop geben.
        Der Turn ist gut weil er mit allen Händen auch genauso weiterspielen kann, Ax ha er auch Trips und 88 , TT hat er Full und mit KT gibt er uns vielleicht kein As.
        Jetzt der River der eigendlich kaum was ändert.
        Im Pot sind 22.130 Chips und wir bezahlen 8.000 weil der Preis noch gut ist um bei einem 11 $ Turnier dafür zu bezahlen. Außerdem haben wir noch genug Chips zum weiter spielen falls wir die Hand verlieren.
        Falls wir nicht bezahlen, dann können wir auch AJ preflop folden , weil es selten AAJ sein wird die wir auf den Gemeinschaftskarten antreffen.
        Wie gut wollen wir den Treffen wenn wir AJ spielen? Mehr als zwei Asse auf dem Board geht ja kaum.
        Also ich denke da an eine Hand vom Maineevent WSOP 10.300,- $
        wo am Turn AxXx4xAx AJ gegen 44 angetreten ist und 44 hält glaube ich DN und AJ foldet letzendlich.
        Bloß ist das profitabel ohne Kenntnis vom Gegener bei einem 11 $ Turnier ???
        Ich würde auch bei einem 5 k Turnier callen es sei denn ich kenne den Gegner als Betonspieler. Mir bleiben nach der Hand 70 BB falls ich verliere und das reicht mir.

        3
        2
  11. Ich sehe das wie die Nachricht vor mir. Wegwerfen am Turn auf jeden Fall. Aber vorher auf kein Fehler. Flop hat kein Flsuhdraw und nur wenige Straightdraws, die so spielen. Turn überholen wir nur 10 8 und sonst nichts. Sehe keinen Grund, warum SB hier durchdrehen sollte mit Mini A. Auch auf dem Buy-In gibt es reichlich vernünftige Spieler, das ist kein Argument für durchcallen. Oder gewinnt ihr diese Turniere immer, da die Gegner so mega schlecht sind??

  12. Anbei die Auflösung:
    Ich war in dieser Hand Villain. Hero callte mit seinen Trips Kicker J und ich hatte Pocket Tens für das Full.

    Anbei meine Gedanken aus Heros Sicht:
    Preflop:
    Das Openingraise ist vollkommen OK.

    Flop:
    Die Cbet ist vollkommen normal. Das Reraise vom Spieler im SB ist natürlich ein Zeichen von Stärke. Da es aber erst die 3. Hand im Turnier ist und ich keine Infos vom Gegner habe, calle ich das in Position. Mein Gegner kann hier mit Ax, J9, 97, aber natürlich auch mit Sets und 2 Pair reraisen.

    Turn:
    Nun habe ich Trips und mein Gegner feuert munter weiter. J9, 97 und T8 sollte nun vom Gaspedal gehen, denn diese Hände sind gegen meine Trips behind. Ax feuert natürlich weiter und die Fulls ballern natürlich auch weiter. Ich gebe es offen zu, dass ich hier einfach zu schwach bin, Trips mit Kicker J wegzulegen – speziell bei einem USD 10 MTT. Ich habe in dieser Preiskategorie schon so viel gesehen, dass es für mich persönlich unfoldbar ist.

    River:
    Natürlich stinkt die Bet von Villain nach einer Valuebet, aber ich finde weiterhin den Fold-Button nicht.

    Ich ziehe vor Spielern, die hier am Turn oder bereits am Flop folden, all meine Hüte.

    • Naja, das mit dem Hut ziehen ist so ne Sache, wenn dir halt in jeder dritten Hand KQ,QJ,KJ oder QT gezeigt wird.^^ Ansonsten ist es manchmal eben so auf diesen Limits.

      3
      1
    • Also bist du ein Spieler der sagen wir mal bei einem 530,-er Onlineturnier AJ off preflop foldet ?
      Oder macht es für dich einen Unterschied in der Anfangsphase des Turniers , bzw Bounty , EPT-sat , Turbo oder Deep ?
      Wenn du sagen wir mal beim 10k Turnier unter den Bigstacks bist und vorm Geld gegen einen anderen Bigstack diese Hand spielst , kannst du dann beim Riverallinraise Poket 10er folden ? Es ist ja nur fünte Nuts und du willst nicht dienen Guten Stack vor dem Geld in einer Hand verlieren, oder callst du auf dem River immer mit Fullhouse 10er ?

      • Ich openraise AJ off bei jedem Turnier aus jeder Position, wenn ich deep genug bin.

        In Deiner beschriebenen Situation folde ich das Full locker weg, weil ich halt nur 5th Nuts habe und nach meinem Checkraise am Flop und seinem Push am River hat er in den meisten Fällen die bessere Hand.

        Ob ich den Fold bei diesem Turnier in der 3. Hand zusammenbringe, bezweifle ich sehr stark 😛

        • Ja.
          Bei einem Liveturnier sitzt man ja auch oft länger mit den gleichen Spielern am Tisch.
          Habe mal im Kings eine Hand gesehen wo am Flop 7 8 T rainbow zwei Bigstacks aufeinander treffen und Set Achter hat Set Zehner zum folden gebracht 😉

    • Gegen DICH, aber auch gegen einige andere, die ich kenne hätte ich mich mühelos von meiner Hand wahrscheinlich schon am flop, spätestens aber am turn getrennt! Auf diese Optionen hatte ich ja auch hingewiesen!

  13. Ich mag ihre spielweise. hier spielen ja vermutlich alle höher. aber auf den 10 dollar limits callen die fische mit jedem A da immer durch. da finde ich Ihre hohen einsätze mit den 10ern super, Slowplay ist da nicht angebracht. ps: da haben sie uns aber gut reingelegt, ich dachte schon, sie hätten da am river gecallt.

  14. Logisch. Wenn Beton-Kovi ne Bet auspackt bin ich weg bevor der Turn kommt. Da können noch so Trips auf der Hand sein. Kovi zeigt immer das Full.
    Ist er carddead wird er eben ausgeblindet 😉

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT