Pokerstrategie

Poker Strategie: AJ suited

Bei einem Onlineturnier mit Re-Entry (Buy-In: $20+2) ereignete sich folgende Hand:
 

Stack der involvierten Spieler:
Du bist am CO: 14,5k
Spieler am Hijack: 18,5k
 
Infos zum Turnier:
Zoom

9-max

5-minütige Level
Startdotation: 10k
 

Infos zu Deinem Gegner:

Keine, da es ein Zoom-Turnier ist und dieser Spieler ist Dir noch nicht aufgefallen.

 
Bei einem 9-max Tisch raist der Spieler am Hijack auf 750 bei Blinds 125/250 Ante 25. Du callst am CO mit und die restlichen Spieler folden.
Den Flop bettet Dein Gegner mit 1,4k und Du callst.
Den Turn 4h bettet Dein Gegner mit 2,8k, Du raist auf 5,6k und Dein Gegner callt.
Am River setzt Dich Dein Gegner all-in.
 
Ich habe nun die folgenden Fragen an Dich:
1.) Wie hättest Du diese Hand bis zum Turn gespielt?
2.) Welche Range gibst Du Deinem Gegner?

3.) Was machst Du am River?


10 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
bähm
1 Monat zuvor

Bis zum Turn hätte ich genauso gespielt…..natürlich ein River den man nicht sehen möchte mit Top 2…..jetzt schlägst nur noch einen Bluff…..AK….AA….KK..A 4s …JJ ….44..alles möglich..welche Hand bleibt nach Turnraise noch dabei? Auf jeden Fall eine Hand die dich spätestens am River überholt hat…ich würde folden und mit 30 BB weiterspielen.

Toby
1 Monat zuvor

1) Pre auch so. Flop reicht mir auch der Call, fühle mich mit Top 2 prima und habe in Position noch genug Zeit den Pot an T+R aufzubauen. Am Turn würde ich dann höher raisen. Und da ich dann committed wäre, gehe ich direkt am Turn All-In.

2) Durch dem „Nur-Call“ vom Gegner am Turn gefällt mir die Riverkarte gar nicht.

3) Situation echt blöd. Ein guter Gegner pusht hier ab AJ und besser. Ein schlechter Gegner auch mit schlechteren Händen (Bluff nach krummen Draw oder Ax, da sein Kicker durch den K egal ist)

Aber ich hätte diese Entscheidung zum Glück nicht mehr (Siehe 1). Vermutlich ist ein Herofold die richtige Entscheidung.

zawi
1 Monat zuvor

Two Pairs halten doch eh nie.
Ich zähl grad noch die Hände ab die mich schlagen und dann folde ich.

luckyluke
1 Monat zuvor

Preflop: flat call ist standard
Flop: call aufgrund der hohen Betsize, bei kleiner CB wäre Reraise sinnvoll
Turn: 4 ist eine perfekte Karte. Sehe keinen Grund für ein Reraise. Damit werden nur seine Bluffs zum Folden gebracht. Easy flat call.
River: nach call am Turn würde ich allin am River auch callen. as played ist es imo allerdings ein Fold, da keine Bluffs mehr in seiner Range sein sollten.

Toby
1 Monat zuvor
Reply to  luckyluke

Raise am Turn macht schon Sinn, du willst doch Chips vom Gegner haben falls er ein A hat. Hat er kein A dann wird man am River eh keine Chips mehr bekommen. Ich finde da Top 2 zu stark, um den Pot nicht weiter aufzubauen.

luckyluke
1 Monat zuvor
Reply to  Toby

nach call am Turn liegen bereits 10,5k im Pot. daher kannst du easy den river mit 9,5k jammen und bekommst auf dem Board AJ4-4-K wahrscheinlich ein Call von jedem Ace.

Nach Reraise Turn kann er den River nicht bluffen und findet möglicherweise sogar ein Hero-Fold mit Händen wie AQ, A10-A5, A3-A2.

Turn Call hat imo deutlich mehr Value als Reraise.

phillo283
1 Monat zuvor

Ich Mixe hier PF 50-50 zwischen raise und call. Flop raise ich definitiv. In einem Turboturnier unter 70BB muss man jede Hand bis zum Maximum spielen. Wir bekommen hier eh nur Action von einem Ass, dann nach unserem PF Call for Value. Den Turn dann zu raisen halte ich für Quatsch, wenn wir den Flop slow spielen und nun stehen wir da. Sehe selbst in einem Zoomturnier bei unserer Line keinen BLuff mehr beim Gegner und folde den River frustiert über meine Spielweise auf dem Turn.

Toby
1 Monat zuvor
Reply to  kovinator

Hättest Du nach meinem Push am Turn einen Herofold hinbekommen? 😉