Pokerstrategie

Poker Strategie: JJ

Bei einem Onlineturnier ohne Re-Entry (Buy-In: $50+5) ereignete sich folgende Hand:

Stack der involvierten Spieler:
Du bist in middle Position: 57k
Spieler UTG+1: 73k

Infos zum Turnier:
8-max
10 minütige Level
Startdotation: 20k
Du bist weit weg von ITM

Infos zu dem Gegner:
Keine, da Du erst vor ein paar Händen an diesen Tisch gesetzt wurdest.

Bei einem 8-max Tisch raist der Spieler UTG auf 1,5k bei Blinds 350/700 Ante 70. Der Spieler UTG+1 callt, Du 3-bettest in middle Position mit auf 6,3k. Alle Spieler folden zu dem Spieler UTG+1 und dieser callt. Den Flop checkt Dein Gegner, Du bettest 7k und Dein Gegner callt. Den Turn checkt Dein Gegner und Du checkst behind. Den River bettet Dein Gegner mit 22,5k.

Welche Range gibst Du Deinem Gegner und was machst Du in dieser Situation? Wie hättest Du diese Hand gespielt?


Ich wünsche Euch und Euren Liebsten Frohe Weihnachten, erholsame Feiertage, einen guten Rutsch ins neue Jahr und vor allem ein gesundes 2021.

Diese Handanalyse ist vorläufig die letzte, da Pokerfirma weniger Budget für das Jahr 2021 hat (bedingt durch die Casino-Schließungen wegen COVID-19).
Ich bedanke mich bei Pokerfirma für die tolle Zusammenarbeit in den letzten 10 Jahren.
Noch viel mehr bedanke ich mich bei jedem einzelnen von Euch für Eure tollen Inputs. Mein Spiel wurde durch Euch besser und ich hoffe, dass ihr Euch auch einiges von Euren hochqualitativen Inputs mitnehmen konntet.
Möge die Nuts immer mit Euch sein, außer ihr seid mit mir in einer Hand 😉


57 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
phillo283
11 Monate zuvor

Erste Frage, warum checken wir den Turn, wenn wir Flop setzen? Wieder so ein potcontroll move, bei dem wir jetzt raten müssen. Korrekte Line wäre bet, bet, Check. Nun haben wir A high vorgetäuscht und snappen? 99 hat uns überholt? AA oder KK haben getrapped? TT fühlt sich wohl? Ratespiel durch den Turn Check. In dem Fall hier Calle ich zähneknirschend und schaue vermutlich in QQ. Generell spiele ich hier bet,bet, Check behind. Donkt er dann bei der Line den river, folde ich. 88,77,55,99 und auch QQ+ wäre möglich.

KlausKlausen
11 Monate zuvor
Reply to  phillo283

So ein Blödsinn, wenn du so spielst, dann raise ich dich am Turn von jeder Hand die du hast, da du niemals ein Set hast und ich jedes haben kann und auf jeden Raise folden musst. Machst du es nicht, wird fast jeder River einfach geshovet und dann foldest du dein OP. Deine Hand ist mit der Line sowas von face up. Typisches Playmoney-Fishplay. 😀

Ich würde bei dem Flop check behind spielen und wenn ich doch mal CBetten sollte, dann viel kleiner. 3-3,5k…

phillo283
11 Monate zuvor
Reply to  KlausKlausen

Klaus Klausen, so ein Blödsinn. Ich calle dich jedes Mal runter, wenn das deine Line ist. Denn dann bist du der typische Playmoney Fisch, der OoP zu viele Hände callt und sich dann dauernd verblufft. Aber bleib mal ruhig bei deinem BB 0,55$. Frohes Fest.

Peter14
11 Monate zuvor
Reply to  phillo283

Wie hoch bettest du den Turn?

phillo283
11 Monate zuvor
Reply to  Peter14

13,5K. Frohes Fest Peter und nimm mir manche Stichelei nicht übel, gehört zum Diskutieren dazu. 😉

Peter14
11 Monate zuvor
Reply to  phillo283

Was machst Du, wenn dich der Gegner am Turn Checkraisedund was machst Du, wenn der Gegner am Turn callt und am River 10K in einen Pot von 55k setzt?

Flop und Turn zu betten, ist der Handstärke nicht angemessen. Man kann hier am Turn nur noch Action von besseren Händen erwarten. Oder würdest Du hier als UtG+1 am Turn noch mit AK, TT, 99 oder anderen 1 Pair Händen noch callen??

Sticheleien gehören nicht zum Diskutieren, aber die Aussage passt in das Bild, dass man sich hier im Forum von Dir machen konnte. Du liest nicht, um zu verstehen, sondern du liest um zu antworten.

phillo283
11 Monate zuvor
Reply to  Peter14

Taschentücher bekommst du bei der nächsten Analyse. Meine Güte….

phillo283
11 Monate zuvor
Reply to  Peter14

Und du verstehst einfach gar nichts, also bleib mal locker und geh an die Luft.

Peter14
11 Monate zuvor
Reply to  Peter14

So antworten Menschen, die gerne austeilen, aber nicht einstecken können. Sich in die Enge getrieben fühlen, wenn sie keine Antworten auf die Sachfragen haben.

phillo283
11 Monate zuvor
Reply to  Peter14

Welche Sachfrage hast du denn gestellt?

Peter14
11 Monate zuvor
Reply to  phillo283

Welche Sachfragen ich gestellt habe? Siehe oben.

Was machst Du, wenn dich der Gegner am Turn Checkraised und was machst Du, wenn der Gegner am Turn callt und am River 10K in einen Pot von 55k setzt?

Fonzie
11 Monate zuvor
Reply to  Peter14

In deinem letzten Absatz hast du die Sache gut auf den Punkt gebracht, Peter.

loler
11 Monate zuvor

weil du den turn nicht gebettet hast geb ich dir keine antwort

phillo283
11 Monate zuvor
Reply to  loler

😀

phillo283
11 Monate zuvor
Reply to  kovinator

Danke kovi für deine Mühen. Frohe Weihnachten und man sieht sich hoffentlich irgendwann.

Fonzie
11 Monate zuvor
Reply to  kovinator

Frohe Weihnachten Kovi und einen guten Rutsch

Fonzie
11 Monate zuvor

Wie groß war denn der Stack von UTG, Kovi?

Peter14
11 Monate zuvor

Hallo. Oh, letzte Analyse? Das finde ich doof. Zumal der Zeitaufwand ja nur minimal ist. Wenn Du bei Pokerfirma aber nur als Angestellter aktiv bist, musste aber natürlich ggfs. konsequent handeln.

Dann aber heute ausführliche Analyse.

Preflop muss man nicht unbedingt Re-Raisen. Wenn aus so früher Position erhöht und gecallt wurde, halte ich es für sehr unwahrscheinlich, dass wir damit die Hand Preflop beenden können. Nach dem Flop spielt sich JJ nach 1 oder 2 Calls auch nicht wirklich gut, zu hohe Gefahr von Overcards. Ich würde hier zu einem Call raten und auf Setvalue hoffen. Wenn hinter uns eine Erhöhung käme, würde ich nach Anzahl der Caller und der Potgröße neu entscheiden, Call oder Fold.

Bei diesem Flop sehe ich hier eine weit vorne / weit hinten Situation. Womit callt UtG+1 Preflop? Ich vermute sehr, sehr oft ein Pocket Pair. Und daher sollten wir diesen Flop checken. Nur gegen Pocket 66 wäre ein Bet die bessere Wahl. Gegen Slow gespielte AA-QQ ist der Check richtig. Gegen TT, 99, 44-22 kriegen wir sicher auch nicht auf 3 Straßen Value und sie sind weit hinten. Gegen Sets ist der Check Behind ebenfalls richtig. Ab dem Turn bekommen wir von den Pockets, gegen die wir weit vorne sind, eher etwas Chips wenn wir Turn und River setzen, als wenn wir Flop und Turn setzen. Würde der Gegner am Turn setzen, calle ich. Und entscheide am River neu. Wenn man nicht bereit ist Flop und Turn zu betten, und das wäre ich in dieser Situation niemals, dann halte ich die Turnbet für schlauer. Auch wird man am River deutlich seltener geblufft als wenn man Flop bettet und den Turn checkt. Wie hier gespielt, sieht die Hand einfach so schwach aus, wie sie auch ist.

Womit setzt der Gegner nun am River? For Value setzen kann er hier definitiv mit jedem Set oder besser (JT), aber auch mit AA und merkwürdige 2 Pair. Dazu blufft er hier evtl. ein kleines Paar. QQ bis 10 10 sehe ich ihn hier eher Check-Callen. 

phillo283
11 Monate zuvor
Reply to  Peter14

Unsere Hand ist auf dem Board nicht stark, nachdem UTG+1 preflop zwei mal nur bezahlt hat? Klar kann es immer noch AA oder KK sein, aber auch jedes suited A, jede Broadwaykombo, jedes paar und eventuell noch T9s oder sogar 98s. Auf dem Flop zu checken, weil du Angst hast in eine stärkere Valuehand zu laufen würde die Frage mit sich bringen, warum wir pf eine 3bet gespielt haben. Zudem lassen wir jedes A und jede KQ etc Kombo kostenlos dem turn sehen, diese Hände würde vermutlich aber eher auf dem Flop bezahlen als auf einem weiteren turn bis den auch nur, wenn sie uns überholt haben. Dann kannst du JJ auch durch checken und hoffen. War das wieder zu sehr gestichelt ?

Peter14
11 Monate zuvor
Reply to  phillo283

Ja, du würdest als UtG+1 gegen UtG Openraise „auch jedes suited A, jede Broadwaykombo, jedes paar und eventuell noch T9s oder sogar 98s“ callen. und gegen ein Reraise dann Out of Position dann nochmal. Ja alles klar. so schätze ich dich ein… Sehr profitabel ist diese Spielweise aber nicht.

aber jetzt kommt sicher die Antwort, dass DU das nicht so spielen würdest, nur die anderen. schon klar. hier wirst du niemanden finden, der UtG+1 so eine Range gibt. Und warum nicht, weil es mega unprofitabel wäre. Es gibt keine Infos, dass UtG+1 eine Calling Station ist.

phillo283
11 Monate zuvor
Reply to  Peter14

Nenn mir plausible Hände, die ein unbekannter UTG Spieler so spielt und stelle JJ dagegen.

Peter14
11 Monate zuvor
Reply to  phillo283

Da ist dein erster Fehler. Von so vielen…

Peter14
11 Monate zuvor
Reply to  phillo283

Aber ich antworte auch nicht weiter.

Du gibst dem Preflop-Caller dieser Range: „Klar kann es immer noch AA oder KK sein, aber auch jedes suited A, jede Broadwaykombo, jedes paar und eventuell noch T9s oder sogar 98s.“ Zitat Phillo. Da ist doch jede weitere Diskussion hinfällig.Einfache lächerliche Callingrange, die du ihm da gibst.

Fonzie
11 Monate zuvor
Reply to  Peter14

Deine Bemühungen sind sinnlos, Peter.
Erstens bringen dich seine Antworten nicht weiter und zweitens hat er doch seinen Quatsch schon als Unsinn belegt mit seinem Ausgangspost: „Generell spiele ich hier bet,bet, Check behind. Donkt er dann bei der Line den river, folde ich.“
um dann auf Klaus Klausens Anmerkung: „…wenn du so spielst, dann raise ich dich am Turn von jeder Hand die du hast, da du niemals ein Set hast und ich jedes haben kann und auf jeden Raise folden musst. Machst du es nicht, wird fast jeder River einfach geshovet und dann foldest du dein OP“
zu antworten:
„Klaus Klausen, so ein Blödsinn. Ich calle dich jedes Mal runter, wenn das deine Line ist.“

Wenn er gecheckraised wird callt er also runter und wenn er den Turn checkt foldet er auf eine River-Bet. – Weitere Antworten bringen dir also keinen Erkenntnisgewinn. Ergebnisorientiertes Nachkarten als Plan.

Nachdem das nun die letzte Hand ist kann er sich ja dann intensiver dem Däumchen verteilen widmen. Obwohl ich mir wünschen würde dass die Daumen hoch-Protagonisten bei seinen Beiträgen real wären, denn mehr Fische würde mehr Profitabilität bedeuten.

phillo283
11 Monate zuvor
Reply to  Fonzie

Du wirst mir fehlen. Wie hat mein Leben jetzt noch einen Sinn, wenn ich Möchtegerns wie dir nicht entgegentreten kann. Ich hoffe, du hast in deinem wahren Leben bessere Kommunikationsstrategien. Lesen kannst du übrigens auch nicht. Ich folde den River, wenn ich den Turn bette und er von vorne setzt und ich calle zähneknirschend, so wie du übrigens, bei dieser Line hier den River. Lies mal nochmal genau. Während dessen können mich Peters Posts nicht viel weiter bringen, denn generell hat der Gegner, wenn er setzt, ja immer eine bessere Hand als wir, also folden wir halt immer. Da kann nicht viel Onlineerfahrung hinter stecken. Dich halte ich nach wie vor für einen guten Spieler, nur leider fehlt es dir an Qualität im Umgang mit Menschen. Ich wünsche euch beiden dennoch einen guten Jahreswechsel und ein erfolgreiches Jahr 2021

phillo283
11 Monate zuvor
Reply to  Peter14

Peter, mal ehrlich, wie viele Onlinehände spielst du im Jahr?

Fonzie
11 Monate zuvor

Ich gehe noch einen Schrit weiter als Peter14 und halte die 3-Bet preflop mit JJ bei diesen Stacks nach OR UTG und Call UTG+1 für einen Fehler und würde da in keinem Fall 3-betten. Ich will mit dieser Hand keine Bettinglead am Flop haben, sondern den original Raiser in Zugzwang bringen und die Reaktion des Callers sehen und ich will mit dieser Hand den Pot nicht so weit aufblähen dass ich nach einem Checkraise am Flop für Stacks spielen muß.
As preflop played checke ich gegen einen Gegner wohl fast immer den Flop und contibette gegen 2 Caller ca. 7k (drittel Pot). Den Check behind am Turn nach der 2h finde ich gegen einen Gegner ganz schlecht. 20k-turnbet as played. Dass der Pot mittlerweile auf 30k angeschwollen ist und ich praktisch committed bin verdanke ich meiner planlosen preflop 3-bet gefolgt von meiner contibet am flop. Nach einem check behind am Flop von Hero würde ich 80% potsize (ca. 13k) betten wenn er den Turn nochmals zu mir checkt.
As played am Turn würde ich den River wohl callen müssen weil Hero mit dem Turncheck kein Overpair gereppt hat und ich deshalb zu viel Bluffs bei Villain erwarte um den Fold profitabel werden zu lassen.

troan67
11 Monate zuvor

Hello Kofi!
Möchte mich bei dir und Pokerfirma bedanken für dieses fantastische Strategieforum das ihr hier in den letzten Jahren auf die Beine gestellt habt! Habe zwar in den letzten Monaten es Zeitlich nicht mehr geschafft mich aktiv daran zu beteiligen war aber lesend immer dabei. Für mich war es Pokertechnisch eine Bereicherung, habe viele positive Erkenntnisse daraus gezogen und damit bin ich wahrscheinlich nicht der einzige! Finde es einfach nur schade das dass in Zukunft nicht mehr so ist.
Wünsche Dir und deiner Familie einen guten Rutsch, Gesundheit und viel Glück auf euren weiteren Lebensweg!
Auch allen anderen betreibenden, aktiven und lesenden dieser Seite alles Gute im neuen Jahr und das es in Sachen Poker 2021 wieder so wird wie es einmal war!
Lg

Peter14
11 Monate zuvor
Reply to  kovinator

Gerade erst gelesen. Nice Hand. Welche Hände wären denn noch in Deiner Preflop Calling-Range gewesen?

Ich hoffe, hier geht es schnell mit Analysen wieder weiter. Bis dahin alles Gute!

Peter14
10 Monate zuvor
Reply to  kovinator

Oha, mit AT, AJ und QJs calle ich nicht mal das erste Openraise.

Fonzie
10 Monate zuvor
Reply to  kovinator

„…nimm mir manche Stichelei nicht übel, gehört zum Diskutieren dazu.“
und
„Taschentücher bekommst du bei der nächsten Analyse. Meine Güte….“

hat er geschrieben der kritische Phillo … war mein letzter Kommentar zu sehr gestichelt dass er nicht veröffentlicht wurde, Kovi?

Die Daten sind alle öffentlich zugänglich wenn man bei PokerproLabs nach Phillo sucht.

phillo283
10 Monate zuvor
Reply to  Fonzie

Ich durfte euch und vor allem Peter auch nicht sagen, was ich von ihm halte. Lass es gut sein, es interessiert mich eh nicht.

phillo283
10 Monate zuvor
Reply to  Peter14

Und da viele auf dem Limit noch loser callen als kovi , kommt meine genannte range schon hin und auf einmal haben wir mit JJ auf Flop und turn zwei klare valuebets.

Peter14
10 Monate zuvor
Reply to  Peter14

Das Problem mit Phillo war einfach, dass er immer direkt auf die persönliche Schiene gewechselt ist, Gegenargumente konnte er nicht verarbeiten. Und wenn man ihn dann einmal als Fish bezeichnet (mit Begründung übrigens), dann rastet er komplett aus.

Hättest Du ruhig veröffentlichen dürfen Kovi, soll doch jeder sehen, wie er tickt. Mich hätte das nicht belastet. Das wäre ja selten doof, wenn man sich von einer anomymen Person, die einen nicht kennt, persönlich angreifen lassen würde.

phillo283
10 Monate zuvor
Reply to  Peter14

Ich zitiere dich: „Phillo, man kann dich gar nicht runter machen, du bist ganz unten.“ Das war der erste persönliche Angriff in dieser Diskussion und der kam von dir. Danach habe ich die Nase voll gehabt. Du kennst mich nicht, hast noch nie mit oder gegen mich gespielt und meine Analysen sind hier seit mehr als 5 Jahren zu über 60% zutreffend und nur, weil du irgendein Sharcskopegraphen gesehen hast, bei dem du erstens gar nicht sicher sein kannst, dass es meiner ist, denn meinen Starsnamen kennst du nicht und zweitens der über einen Hobbyspieler nicht viel aussagt, machst du einen auf dicke Hose. Ich habe lediglich sehr klar meine Meinung geäußert und damit bist du nicht klar gekommen. Es ist mir auch völlig wurscht, was du denkst oder glaubst zu wissen. Anhand deiner Analysen hier ist klar, dass du kein guter Spieler bist oder zumindest nicht profitabel im höheren Bereich, aber auch das wäre mir völlig Latte. Nur hast du dann mit dem Verbund rund um Fonzie und deiner herablassenden Art sämtliche Sympathien verspielt. Ich habe mich sogar entschuldigt: „phillo283
22 Tage zuvor

Reply to  Peter14
13,5K. Frohes Fest Peter und nimm mir manche Stichelei nicht übel, gehört zum Diskutieren dazu.“ Aber auch darauf hast du herablassend und arrogant geantwortet.
Von daher lerne du erstmal, dich selbst zu reflektieren. Ich bin raus hier, ciao.

Peter14
10 Monate zuvor
Reply to  phillo283

Kranker Lügner. Und Du bist Phillo283. Ich weiß es. Aber klar, im Zweifel leugnet man sich selbst. Krank. Aber gut, dass du dich selbst zitierst und widerholst, das für dich Sticheleien dazu gehören.

phillo283
10 Monate zuvor
Reply to  Peter14

Haha, aber du lässt dich ja von einer fremden person nicht angreifen. Kranker Lügner und du weißt es…Soso. War die zweite Beleidigung , meine wurde zensiert. Und ich hab auch nicht gesagt, dass ich es nicht bin. Hab nur gesagt, wie du dir da so sicher sein kannst und dass es nicht viel aussagt. Du tust mir leid. Aber wenigstens zeigst du jetzt, was für ein Horst du bist. Viel Erfolg weiterhin. Unglaublich.

Peter14
10 Monate zuvor
Reply to  kovinator

Wie siehst Du das Fonzie?

Fonzie
10 Monate zuvor
Reply to  Peter14

Die einzige Hand die ich nach UTG Raise als UTG+1 da dreibette ist KK. Und meine Calling Range ist 22+, AQ+, 45s-TJs und vielleicht 79s. Ich will da Hände mit Potenzial haben und die sich auch in Multiway-Pots gegen sehr starke Hände gut spielen lassen.
Aber wenn Kovi mit seiner Range gut zurecht kommt ist das okay. Geht dann eben außer mit Pockets nur auf relativ hohen Flops ( unter Schweiß? 😉 ) weiter aber das vereinfacht es für ihn dann bei kleinen Flops wenn er einfach foldet.

Fonzie
10 Monate zuvor
Reply to  Fonzie

Die genannte Range war meine Callingrange als UTG+1 für das UTG OR.
Die Callingrange als UTG+1 nach der 3bet aus MP und dem Fold von UTG ist AK und 99+

Fonzie
10 Monate zuvor
Reply to  Fonzie

Für den Call der 3-bet in dem Spot finde ich Kovis Calling-Range viel zu weit.

Peter14
10 Monate zuvor
Reply to  Fonzie

Ah ok. Ich fand Kovi`s Range auch viel zu loose. Nicht halb so schlimm wie die 3-Bet Calling Range von Phillo, aber zu groß.

Dann müssten die beiden ja von einer noch viel größeren 3-Betting Range von Hero in MP ausgehen. Und das wäre nach UtG openraise und call von UtG+1 ja schon eine reine Bluffing Range….

phillo283
10 Monate zuvor
Reply to  Peter14

Es ist nicht meine Calling range, sondern die, die auf diesen Limits sehr häufig praktiziert wird. UTG+1 muss sich nach dem fold von UTG nämlich nur noch um den 3better sorgen und das verführt viele Spieler dazu, auch mit der ersten flatting range zu callen. Ich persönlich Calle das erste openraise mit 77-JJ, JTs, QJs, KQs, ATs, AJs und AK, wobei ich da auch bei sehr aggressiven Spielern neben QQ-AA auch mit AK zu 30% eine 3bet spiele. Du kannst mich ja runter machen wie du willst, aber wenn du noch tighter callst, hast du auf 11$+ Limits nichts zu suchen.

Peter14
10 Monate zuvor
Reply to  phillo283

Phillo, man kann dich gar nicht runter machen, du bist ganz unten.

Wie Fonzie schon feststellte: Du bettest Flop und Turn und foldest bei einer Bet am River. Aber wenn du am Turn gecheckraised wirst, würdest du callen und den River auch callen. Dann ist doch alles klar… FISCHHHHHH, der sich alles so zurecht schreibt, wie es ihm in dem einen Moment passt. Du merkst gar nicht mehr, wie du dir selbst ständig widersprichst. Aber es fällt uns anderen auf.

Zu meinen Limits, keine Sorge, ich weiß, wo und wie ich Profit generiere. Und wenn ich meine Stats bei Sharkskope mit „Phillo283“ vergleiche, dann bin ich in allen Bereich dort besser gerankt als dieser AVG Buy-In Spieler von 4,09 $, der aber hier über andere Leute urteilt und meint diese auf deren Fähigkeiten bei 11$+ Fähigkeiten beurteilen zu können.

Du hast einfach nur ein großes Mundwerk. Und jetzt viel Spaß beim Beitragsdisliken…

Fonzie
10 Monate zuvor
Reply to  Peter14

Die erste Antwort mit der Callingrange für das UTG OR war auf dein „Oha, mit AT, AJ und QJs calle ich nicht mal das erste Openraise.“ gedacht.