Pokerstrategie

Poker Strategie: Openraising-Range mit 20 BB vom Hijack

Bei einem Onlineturnier ohne Re-Entry (Buy-In: $100+9) ereignete sich folgende Situation:

Stacks der involvierten Spieler:
Du bist am Hijack: 12k
Spieler am CO: 17k
Spieler am Button: 20k
Spieler im SB: 22k
Spieler im BB: 25k

Infos zum Turnier:
15-minütige Level
8-max
Du bist weit entfernt von ITM
Startdotation: 10k

Infos zu Deinen Gegnern:
Keine, da Du erst vor ein paar Händen an diesen Tisch gesetzt wurdest.

Bei einem 8-max Tisch folden alle Spieler zu Dir am Hijack bei Blinds 300/600 Ante 75.

Mit welcher Range machst Du mit Deinen 20 BB ein Openraise?


19 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
phillo283
1 Monat zuvor

Hm, in der heutigen Zeit hängt es ein wenig davon ab, wen du fragst. Ich arbeite mit BBZ und da ist die HJ Opening Range standardmäßig alle suited Asse, alle offsuit Asse ab A8, K5s+,KToff+, 55+ (manchmal auch 44+), 87s+Q7s+J8s+,T8s+. Sicherlich dann immer anzupassen an Stacks der Gegner, Spielstärke der Gegner, Turnierstand und Bounty oder nicht, Turbo oder nicht…naja. Pokercode ist glaube ich sogar nochmal etwas loser und RYE ähnlich vielleicht ein wenig konservativer. Bei den Stacks hinter mir hier in dem Beispiel sind fast alle Stackgrößen perfekt, um gegen mich zu pushen, daher wäre ich hier sicherlich tighter als die Theorie. Wie gesagt, liegt dann auch am Spielstil und all den anderen oben aufgezählten Faktoren.

Toby
1 Monat zuvor
Reply to  phillo283

Theoretische Opening Ranges mit 20 BB am HJ kann man ja überall nachlesen… Und was ist dann deine Range unter Berücksichtigung ALLER Faktoren? Darum geht es hier ja!

Frank
1 Monat zuvor

55+,A8o+,A2s+,K7s+,Q8s+,J9s+,T9s,KJo+,QJo auf 2bb

bähm
1 Monat zuvor
Reply to  Frank

Zu weit deine Range mit dem Stack….wenn du damit op raist und dann ein reraise oder aipush bekommst musst folden.Würde nur raisen mit einer Hand mit der ich auch ein Reraise oder Ai push callen würde…..jedes pp oder a 10 aufwärts.

zawi
1 Monat zuvor

Ich erspar mir das Eintippseln aber sicher tighter wie Frank über mir

Toby
1 Monat zuvor

22er bis 10er pushen. Minraise: JJ bis AA, AK, AQ, KQ., dabei fremde Pushs mit den Paaren und AK, AQ callen, KQ folden.

phillo283
1 Monat zuvor
Reply to  kovinator

Man, was ist nur aus dem Kovichicken geworden. 😀

Toby
1 Monat zuvor
Reply to  kovinator

OK, sehr interessant.

Jetzt würde mich mal die Range interessieren, mit der man laut Pokercode gegen ein Minraise eines 20 BB Stacks vom HJ All-In diesen Gegner All-In stellen soll.

Last edited 1 Monat zuvor by Toby
Toby
1 Monat zuvor
Reply to  kovinator

Die Pushingrange / Calling Range kommt auch von Pokercode? Wie kommen da 22, 33 und 44 in die Range? Sind ja nicht in Deiner Minraise-Range 😉

Toby
1 Monat zuvor
Reply to  kovinator

Also vielleicht bin ich ja der Vollfisch überhaupt, aber meiner Meinung nach ist zumindest die Calling Range viel zu weit.

Kovi, wenn ich mit 22+, A9s+, ATo+, KTs+, KJo+, QTs+, QJo und JTs ein All-In calle, bzw 4-Bet All-In gehe (wobei dann ein Call des Gegners ja logisch ist), bitte mit welcher Range soll denn dann des Gegners Raise erfolgt sein, dass dieser Call noch profitabel sein soll (Also die Odds passen)?

Ich sehe da folgende Unstimmigkeiten:

  • Wenn man vielleicht so gerade die Odds für einen Call bekommt, dann ist man in der Hand auf jeden Fall nicht mehr der Favorit. Ist ja logisch. Dann gibt es in deiner Calling Range aber Hände, die du besser direkt gepusht hättest, und du damit die Calling Range des Gegners weiter eingegrenzt hättest und somit die Fold Equity zum Tragen gekommen wäre
  • Oder wenn Du in der Hand nach All-In und Call sogar noch Favorit gewesen wärst, dann muss die Pushing Range des Gegners aber deutlich loser sein. Bei 4 Gegnern hinter Dir sollte dass dann aber auch schon sehr oft vorkommen, dass du dich einem Push gegenüber siehst. Dann aber kann es nicht mehr stimmen, dass deine Opening Raises so oft durch gehen.

Aus meiner Sicht kann da etwas nicht ganz passen.

Na klar, wenn man generell für alle Spieler immer losere Ranges angibt, dann werden die 3-Bet Ranges mit der Zeit immer größer und die Calling Ranges entsprechend auch. Aber hier sind sie meiner Meinung nach definitiv viel zu loose gewählt. Zumal man berücksichtigten muss, dass hier ein direktes All-In von dir massiven Druck auf die Stacks der Gegner ausübt, da es keine Big Stacks gibt.

Hier einfach die Tabelle aufzuschlagen, dass sagt mit Pokercode, dass ist zu machen, funktioniert hier aus meiner Sicht rein gar nicht.

Last edited 1 Monat zuvor by Toby
Toby
1 Monat zuvor
Reply to  kovinator

Ich bin ganz sicher nicht tight. VPIP ist bei 29.

Das Problem ist, dass die Pro’s alle Informationen nutzen, wenn sie spielen. Hier sind die 4 Leute hinter Dir alle mit interessanten Stacksizes unterwegs, und das hat einen ganz deutlichen Einfluss darauf, wie ich hier agiere. Es geht auch nicht zwingend um die Opening Range, diese ist bei mir hier so tight gewählt, da wir neu am Tisch sind und ich gar keine Ahnung von der Tischdynamik habe. Ich spiele ganz extrem die Gegner, dass heißt, dass hier meine Range deutlichst looser sein kann, als z.B. die von Phillo, oder aber auch sehr tight, wenn ich wüsste, dass ich hier bei einem Minraise 2-3 Caller erwarten kann. Loose bin ich z.B. aber dann, wenn ich Gegner kenne: Also sie sind entweder Preflop extrem weak, oder ich weiß, ich kann sie Postflop gut ausmövrieren.

Für mich entscheidend wäre hier, mit welcher theoretischen Handrange hier ein 3-Bet All-In zu erwarten wäre. Dann können wir über eine Calling Range reden. Ich denke einfach, dass hier kein Gegner mit einer so loosen Range 50% oder teils ja noch mehr von seinem Stack, gegen ein 20 BB Minraise, mit einem All-In riskiert, dass wir profitabel mit deiner Range alles reinschieben können.

Last edited 1 Monat zuvor by Toby