Pokerstrategie

Poker Strategie: Queens

Bei einem Onlineturnier (SCOOP Main-Event) mit Re-Entry (Buy-In: $1.000+50) ereignete sich folgende Hand:

Stack der involvierten Spieler:
Du bist UTG: 110k
Spieler am Button: 130k

Infos zum Turnier:
25-minütige Level
8-max
Startdotation: 100k

Infos zu Deinem Gegner:
Keine, da Du erst vor ein paar Händen an diesen Tisch gesetzt wurdest.

Bei einem 8-max Tisch raist Du UTG mit auf 1,4k bei Blinds 300/600 Ante 75. Alle Spieler folden bis zu dem Spieler am Button und dieser reraist auf 4k. Die Spieler im SB und BB folden und Du callst.
Den Flop checkst Du, Dein Gegner bettet 4k und Du callst.
Den Turn checkst Du und Dein Gegner checkt behind.
Am River kommt .

Ich habe nun die folgenden Fragen an Dich:
1.) Was machst Du am River?
2.) Wie hättest Du diese Hand bis zum River gespielt?
3.) Welche Range gibst Du Deinem Gegner?


10 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
phillo283
27 Tage zuvor

Bis zum River würde ich es auch so spielen. So deep keinen Grund mit QQ und fast 200bb durchzudrehen, wenn jemand ein UTG 2,5 Raise dreibettet. Check call oop auch Standard in meinen Augen. Das A hittet den dreibetter natürlich. Welche Hände können wir ausschließen beim BU: Sets, Overpairs. Was bleibt wären TT, eventuell schwache J kombos wie JT,QJ,KJ und A high Hände. Ich denke, man kann hier einfach check/fold spielen, weil wir natürlich auch einige AX Hände haben, die wir bei dem Preis auf dem Flop callen. Welche bluffs hätte der BU, die er am Turn nicht bettet? Fallen mir jetzt nur KT oder KQ ein, die am Turn eine freecard nehmen wollten und das A nach unserem Check nutzen wollen. Aber wir blocken 2 Queens. Ich spiele Check fold am River.

zawi
27 Tage zuvor

Beide spielen so als ob sie das Ass hätten, würde checken und abwarten wie hoch er setzt.

Peter S.
24 Tage zuvor

1. Ich checke und folge bei einer bet, weil ich geschlagen bin
2. Ich hätte eine 4bet gespielt und nach einer 5bet gecallt und auf dem Flop 1/2 Potsize gespielt und am Turn all in gestellt.
3. Ax suited ab A 10.

phillo283
18 Tage zuvor
Reply to  kovinator

Ich denke mal, dass Villian hier auch keine Value mehr sieht und mit J97 auch einige Sets in unserer Range sind. So deep spielen beide die Hand ziemlich Standard und solide.

Toby
17 Tage zuvor
Reply to  kovinator

Bis zu welcher Betgröße hättest Du am River denn bezahlt?

Toby
16 Tage zuvor
Reply to  kovinator

Na Dir! („Reply to kovinator“) 😉

Aber gerne auch allen anderen.

Toby
17 Tage zuvor

Hallo,

ich war länger nicht hier, ich hätte wie folgt agiert:

2) Ich finde die Spielweise bis zum River ok. Und hätte ohne Gegnerkenntnisse Preflop auch keine 4-Bet ausgepackt.

3) Schwierig, daher ja keine 4-Bet Preflop. Meistens hat der Gegner Paare oder starke Ax Kombos. Seltener mittlere bis hohe siuted Connectors. Nach seinem Check Behind am Turn gebe ich ihm zu diesem Zeitpunkt nicht mehr als 1 Paar.

1) Entscheidung am River: Das A gefällt mir, so wie die Hand nun gelaufen ist, natürlich gar nicht. Trotzdem ist es nicht sicher, dass man geschlagen ist und der Gegner könnte die Karte nun auch gut zum Bluffen nutzen (gerade mit kleinen Pärchen und siuted Connectors ohne Showdownvalue).

Ich hätte selbst die Initiative übernommen und soviel gesetzt, wie ich bereit gewesen wäre zu callen. So übergibt man das Problem an den Gegner und hat nicht selbst die schwere Entscheidung.

Last edited 17 Tage zuvor by Toby