PokerStarsLive

PokerStars EPT Prag: Kannapong Thanarattrakul gewinnt das High Roller, Platz 3 für Spoddig

Der Sieg beim € 10.300 High Roller der PokerStars European Poker Tour (EPT) im King’s Prag ging an den Thailänder Kannapong Thanarattrakul, Carlos Spoddig konnte sich über Rang 3 freuen.

Es sollte noch ein langer Finaltag beim EPT High Roller werden. Von den 274 Entries (196/78) waren noch 20 Spieler übrig, darunter nicht nur Carlos Spoddig auf Rang 2, sondern auch der Schweizer Kreshnik Maloku und einige Bekannte. Aufgrund des WM Finales wurde auch früh gestartet, es sollte aber ein sehr langer Final Tag werden.

Preben Stokkan musste Platz 16 nehmen, Harry Lodge folgte, als er mit keinen zwei Big Blinds mehr gegen Davidi Kitai Feierabend hatte. Steve O’Dwyer verabschiedete mit den Queens Jorryt van Hoof mit .  Carlos Spoddig erwischte mit der gefloppten Straight Mike Watson, auf Rang 11 war dann aber auch schon für Steve O’Dwyer Feierabend.

Auch Conor Beresford schaffte es nicht an den Final Table, er flippte sich mit gegen die Pocket 5s von Kannapong Thanarattrakul auf Rang  9 aus dem Turnier. Am Final Table konnte Marius Kudzmanas gut Chips machen, er holte sich mit Quads Aces auch Chips von Jack Sinclair, der damit schon weit zurückfiel. Carlos Spoddig holte sich mit den Rest von Jack,d er mit all-in war.

Kannapong Thanarattrakul eliminierte dann mit Kreshnik Maloku mit auf Rang 7 für € 91.220. Damit lagen die deutschsprachigen Hoffnungen bei Carlos Spoddig, der gut unterwegs war.

Davidi Kitai musste Platz 5 nehmen, mit war er gegen von Kannapong Thanarattrakul all-in, das Board und man war noch zu viert. Marius Kudzmanas eliminierte mit den Kings dann Askar Bakbayev mit .

Carlos Spoddig fiel zurück, konnte aber mit gegen von Kannapong Thanarattrakul wieder verdoppeln, gleich darauf schaffte er mit gegen neuerlich ein Double-up. Carlos kämpfte weiter als Shortstack, fand dann sogar noch Anschluss an Marius Kudzmanas, musste sich aber doch mit Pocket 6s gegen von Marius verabschieden, als das Board .3d: brachte. Platz 3 bescherte ihm € 242.740 Preisgeld.

Kannapong Thanarattrakul war klarer Chipleader im Heads-up, dennoch sollte es einige Zeit dauern. Schließlich war Marius Kudzmanas mit all-in und traf auf von Kannapong Thanarattrakul, das Board .4h: und mit der Straight sicherte sich Kannapong Thanarattrakul den Sieg und € 543.750 Preisgeld.

Kannapong Thanarattrakul
POS NAME COUNTRY PRIZE
1 Kannapong Thanarattrakul Thailand €543.750
2 Marius Kudzmanas Lithuania €339.830
3 Jan Spoddig Germany €242.740
4 Askar Bekbayev Kazakhstan €186.710
5 Davidi Kitai Belgium €143.630
6 Sanjarbek Sabyrkulov Kyrgyzstan €110.480
7 Kreshnik Maloku Switzerland €91.220
8 Jack Sinclair United Kingdom €76.010
9 Kubanychbek Abakirov Kyrgyzstan €63.340
10 Conor Beresford United Kingdom €55.070
11 Steve O’Dwyer Ireland €55.070
12 Mike Watson Canada €47.890
13 Pedro Marques Portugal €47.890
14 Jorryt van Hoof Netherlands €41.650
15 Harry Lodge United Kingdom €41.650
16 Preben Stokkan Norway €36.230
17 Nuri Hadioglu Turkey €36.230
18 Rui Bouquet Portugal €31.490
19 Nazar Buhaiov Ukraine €31.490
20 Stoyan Obreshkov Bulgaria €31.490
21 Danilo Velasevic Croatia €27.380
22 Kuljinder Sidhu United Kingdom €27.380
23 Ihar Soika Belarus €27.380
24 Haci Bayram Denmark €23.810
25 Jans Arends Netherlands €23.810
26 Dimitar Yosifov Bulgaria €23.810
27 Roland Rokita Austria €23.810
28 Tibor Szenasi Hungary €20.700
29 Sam Greenwood Canada €20.700
30 Mehdi Chaoui Morocco €20.700
31 Alexander Tkatschew Germany €20.700
32 Peter Turmezey Hungary €17.970
33 Francois Billard Canada €17.970
34 Ludovic Geilich United Kingdom €17.970
35 Andrew Hulme United Kingdom €17.970
36 Karim Maekelberg Belgium €17.970
37 Juha Helppi Finland €17.970
38 Toni Kaukua Finland €17.970
39 Luis Faria Portugal €17.970

 

 


2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Poker Lübeck
1 Monat zuvor

Der drittplatzierte ist Carlos Spoddig aus Lübeck und nicht Jan Spoddig .. steht auch im Text 🙂