PokerStarsLive

PokerStars EPT Prag: Mathieu Di Meglio gewinnt das Mystery Bounty, Platz 3 für Niko Koop

Der Sieg beim € 3.000 Mystery Bounty (#33) der PokerStars European Poker Tour (EPT) im King’s Prag ging an den Franzosen Mathieu Di Meglio, Niko Koop wurde als bester Deutscher Dritter.

Nils Pudel

Von den 776 Entries (512/264) waren nur noch 18 Spieler übrig, die um die Siegprämie von € 243.186 kämpften. Die richtig fetten Mystery Bounties waren schon gezogen, als Maximum gab es noch € 10.000 zu holen.

Kaum hingesetzt war für Shortstack Juha Helppi der Tag auch schon wieder vorbei, mit Pocket 8s musste er sich von Nenad Dukic geschlagen geben. Auch Alaettin Keles war short, er konnte aber ein wenig aufbauen. Niko Koop verabschiedete mit Piotr Wiecek mit auf Rang 16. Der nächste Seat open sollte aber dann doch Alaettin Keles sein. Daan Mulders verdoppelte mit dem Flush auf Kosten von Alaettins Straight, die letzten Chips gingen mit an Vlada Stojanovic mit den Assen, der gegen Daan Mulders mit den Kings in dieser Hand auch noch verdoppelte.

Für Niko Koop lief es richtig gut, er verabschiedete mit Sixes auch Pawel Krol und kam als Chipleader an den Final Table. Nils Pudel war zurückgefallen und lag auf Rang 7. Vlada Stojanovic startete gut in den Final Table und konnte mit auch Iliodoros Kamatakis mit Sixes auf Rang 9 verabschieden. Im Franzosenduell schickte Mathieu Di Meglio Gregoire Auzoux mit Sixes auf Rang 8 vom Tisch.

Niko Koop

Di Meglio schickte dann auch Mats Ullereng nach Hause und mit sechs Spielern am Tisch hatte der Franzose die klare Führung wieder, Nils Pudel war zu diesem Zeitpunkt schon weit zurückgefallen. Mit stellte Nils dann im SB all-in, Vlada Stojanovic callte im BB mit . DAs Board und Nils musste sich mit Rang 6 für € 49.420 begnügen.

Stojanovic sorgte gleich für den nächsten Seat open, mit eliminierte er Landsmann Nenad Dukic mit . Niko Koop holte sich mit die Chips von Daan Mulders mit weil auf dem River die Queen fiel. Zu dritt am Tisch fiel Niko Koop dann aber immer weiter zurück und brachte mit seine Chips gegen von Vlada Stojanovic in die Mitte. Das Board brachte keinen Treffer und so musste sich Niko mit Rang 3 für € 108.570 verabschieden.

Mathieu Di Meglio ging als klarer Chipleader ins Heads-up gegen Vlada Stojanovic, doch das Duell drehte sich mit einem Double up von Vlada. Für Mathieu Di Meglio war der Kampf aber noch nicht vorbei, er baute wieder auf, holte sich die Führung wieder und so ging es hin und her. Am Ende sollte es aber doch Mathieu Di Meglio sein, der mit den Königen alle Chips von Vlada Stojanovic mit bekam, das Board .

Die Cash Games der EPT Prag laufen rund um die Uhr ab den Blinds € 2/5 NLH (€ 200 Buy-In) und € 5/5 PLO (€ 300 Buy-In). Alle Infos findet Ihr unter pokerstarslive.com. Team PokerStars Pro Felix „xflixx“ Schneiders streamt täglich von der EPT Prag in seinem Twitch-Channel

 

POS NAME COUNTRY REGULAR PAYOUT
1 Mathieu Di Meglio France €243.186
2 Vlada Stojanovic Croatia €151.990
3 Niko Koop Germany €108.570
4 Daan Mulders Netherlands €83.510
5 Nenad Dukic Croatia €64.240
6 Nils Pudel Germany €49.420
7 Mats Ullereng Norway €38.020
8 Gregoire Auzoux France €29.240
9 Iliodoros Kamatakis Greece €22.490
10 Pawel Krol Poland €18.080
11 Maciej Kondraszuk Poland €18.080
12 Humberto Galindo Spain €15.070
13 Andras Vaczo Hungary €15.070
14 Yigit Aksoy Turkey €12.560
15 Alaettin Keles Germany €12.560
16 Piotr Wiecek Poland €10.920
17 Christian Grundtvig Denmark €10.920
18 Juha Helppi Finland €9.490
19 Mike Takayama Philippines €9.490
20 Thomas Graupner Germany €9.490
21 Nikolaos Iliakis Greece €8.260
22 Oleksii Ievchenko Ukraine €8.260
23 Hossein Ensan Germany €8.260
24 Emrah Yildiz United Kingdom €7.180
25 Tom Kunze Germany €7.180
26 Phachara Wongwichit Thailand €7.180
27 Roman Hrabec Czech Republic €7.180
28 Jon Martinez Spain €6.250
29 Ihar Soika Belarus €6.250
30 Tamer Kamel United Kingdom €6.250
31 Patrick Gaonach France €6.250
32 Renato Ribeiro Portugal €5.430
33 Juan Maceiras Spain €5.430
34 Adrian Mateos Spain €5.430
35 Zhong Chen Netherlands €5.430
36 Alessandro Manfredini Italy €5.430
37 Orpen Kisacikoglu Turkey €5.430
38 Danut Chisu Romania €5.430
39 Andreas Berggren Sweden €5.430
40 Mario Colavita Italy €4.730
41 Marc Foggin United Kingdom €4.730
42 Leo Margets Spain €4.730
43 Yosuke Nakazawa Japan €4.730
44 Daniel Wilson Ireland €4.730
45 Ricardo De La Rosa Spain €4.730
46 Selahaddin Bedir Turkey €4.730
47 Guillermo Gordo Spain €4.730
48 Janos Kuertoesi Hungary €4.730
49 Roberto Begni Switzerland €4.730
50 Stefan Jedlicka Austria €4.730
51 Cristian David Romania €4.730
52 Bartolomeo Tato Italy €4.730
53 Nicolas Vayssieres France €4.730
54 Toni Kaukua Finland €4.730
55 Francesco Pilato Italy €4.730
56 Metin Yalciner Germany €4.110
57 Halil Coknez Germany €4.110
58 Koray Aldemir Germany €4.110
59 Vojtech Cervinka Czech Republic €4.110
60 Kamal Bejjani Lebanon €4.110
61 Marcin Dziubdziela Poland €4.110
62 Marius Kudzmanas Lithuania €4.110
63 Levente Szabo Hungary €4.110
64 Hwany Lee South Korea €4.110
65 Adrian Strobel Germany €4.110
66 Danilo Velasevic Croatia €4.110
67 Tomas Jozonis Lithuania €4.110
68 Linus Hjulstroem Sweden €4.110
69 Thanisorn Saelor Thailand €4.110
70 Mehdi El Meray Morocco €4.110
71 Peter Turmezey Hungary €4.110
72 Michal Schuh Czech Republic €3.580
73 David Vinayagamoorthy Norway €3.580
74 Alexey Losev Russia €3.580
75 Rodrigo Seiji Brazil €3.580
76 Christoph Bullan Germany €3.580
77 Lukasz Golczyk Poland €3.580
78 Benjamin Winsor United Kingdom €3.580
79 Cagdas Ersoy Turkey €3.580
80 Igor Picone Germany €3.580
81 Elias Suhonen Finland €3.580
82 Bruno Fitoussi France €3.580
83 Anton Wigg Sweden €3.580
84 Baard Dahl Norway €3.580
85 Vladas Tamasauskas Lithuania €3.580
86 Johann Beaudet France €3.580
87 Loic Debregeas France €3.580
88 Majid Ejlal Noubarian Iran €3.580
89 Artur Halstan Ukraine €3.580
90 Claas Segebrecht Germany €3.580
91 Jean-Patrick Delorme France €3.580
92 Ian Hamilton United Kingdom €3.580
93 Martin Stoyanov Bulgaria €3.580
94 Jon Kyte Norway €3.580
95 Onur Unsal Turkey €3.580
96 Lukas Benkovic Slovakia €3.120
97 Ivan Bryksin Ukraine €3.120
98 Jelle Moene Netherlands €3.120
99 Johannes van Bemmel Netherlands €3.120
100 Marton Czuczor Hungary €3.120
101 Tzur Levy Israel €3.120
102 Daniil Kiselev Russia €3.120
103 Christopher Nguyen USA €3.120
104 Andras Nemeth Hungary €3.120
105 Sertac Turker Turkey €3.120
106 Walter Ripper Brazil €3.120
107 Axel Hallay France €3.120
108 Piotr Walenta Poland €3.120
109 Duco ten Haven Netherlands €3.120
110 Tauan de Oliveira Brazil €3.120
111 Paraskevas Tsokaridis Greece €3.120

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments