News

PokerStars Pro Alexandre Gomes gewinnt den Bellagio Cup V

Der brasilianische PokerStars Pro Alexandre Gomes setzt die Tradition beim Bellagio Cup fort und gewann als dritter Internet-Pro in Serie den Titel. Er setzte sich gegen Faraz Jaka im Heads-up durch und kassierte die Siegesprämie von $1.187.670.

2006 war es Shannon Shorr gewesen, der den Titel beim Bellagio Cup II holte, 2007 Kevin Saul und letztes Jahr Mike Watson. Dieses Jahr setzte sich Alex Gomes durch und reihte sich damit in die Liste der Internt-Kids mit WPT Titel ein. Dabei hatte er den Final Table als Shortstack begonnen. Das ist zwar übertrieben, da alle am Final Table sehr deep waren, doch mit der vorletzten Position im Chipcount hatte er doch eine Aufgabe vor sich.

Über 100 Hände wurden gespielt, ehe sich der erste verabschieden musste. Das war Erik Seidel, der mit auf einen Flop von auf einen Flush Draw gesetzt hatte. Der kam nicht, die Pocket 9s von Justin Smith hielten und Seidel musste Platz 6 samt $164.640 nehmen.

Kurz darauf hatte es Alex Gomes geschafft, zum ersten Mal die Führung zu übernehmen. Er verdoppelte auf Kosten von Faraz Jaka und setzte sich an die Spitze des Chipcounts. Gomes war es auch, der Christoffer Sonesson mit Platz 5 verabschiedete. Sonesson war mit Pocket 4s all-in, Gomes callte mit . Am River die Queen und Sonesson nahm Platz 5.

Alec Torelli, der einen sehr guten Start in den Bellagio Cup V hingelegt hatte, musste sich schlussendlich mit Platz 4 begnügen. Wieder war es Gomes, der das All-in callte. Torelli zeigte , Gomes Pocket 10s. Weder Ass noch Dame am Board und Torelli nahm $271.165.

Justin Smith war zu diesem Zeitpunkt schon recht short, doch er verdoppelte zwei Mal auf Kosten von Alex Gomes und konnte sich damit sogar in Führung bringen. Lange Zeit wurde zu dritt gekämpft und Gomes holte sich das Chiplead zurück. Justin Smith fiel wieder zurück und war schließlich mit gegen die Kings von Faraz Jaka all-in. Das Board brachte keine Hilfe und Justin Smith belegte Platz 3.

Faraz Jaka und Alex Gomes gingen ins Heads-up, Gomes lag knapp vorne. Zunächst war es Jaka, der sich absetzen konnte, doch Gomes kämpfte sich zurück. Als er doppelt so viele Chips wie Jaka hatte, ging Jaka mit all-in, Gomes callte mit . Das Board brachte keinen Treffer und damit war Alex Gomes der Sieger beim Bellagio Cup V.

1 — Alex Gomes — $1.187.670
2 — Faraz Jaka — $774.780
3 — Justin Smith — $464.870
4 — Alec Torelli — $271.165
5 — Christoffer Sonesson — $203.385
6 — Erik Seidel — $164.640


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments