PokerstarsDe

PokerStars Sunday Majors – Gute Platzierungen für die Deutschen

0

Die Sunday Majors auf PokerStars durften sich gestern wieder über hohe Teilnehmerzahlen freuen und sowohl die Deutschen als auch die Schweizer letztlich über Top-Platzierungen jubeln. Fast hätte es bei der Sunday Million auch einen deutschen Sieg gegeben, denn roosi88 musste sich erst im Heads-up geschlagen geben.

Eröffnet wurde der Online-Sonntag wie immer mit dem $109 Sunday Kickoff. 1.587 Teilnehmer sorgten für einen satten Preispool von $158.700. Als bester Deutscher ging elSCHEICH auf Rang 13 für $983. Der Österreicher jack17_at schaffte es an den Final Table und belegte letztlich Rang 6 für $5.951. Der Sieg ging an den Griechen AA DOCTOR, der sich nach einem Deal der letzten drei durchsetzte. Er durfte sich über $18.275 freuen, das meiste Geld ging an den drittplatzierten Iren gregt18 ($22.647).

Für die Schweizer gab es beim The Bigger 109 Grund zum Jubeln. Mimulenium setzte sich im 3020 Teilnehmer starken Feld durch und sicherte sich damit $40.000. Obwohl sich Gnipod auf Rang 11 für $2416 knapp vor dem Final Table verabschieden musste, nahmen auch zwei Deutsche am Final Table Platz. Jonny 4 Hand nahm Platz 9 für $3291, Marwetz landete auf Rang 4 für $16.912. Im Heads-up gab es letztlich einen Deal, Chipleader Spraggs durfte sich über $44.409 freuen. Allerdings unterlag er dann im Heads-up und so gab es für den Schweizer Mimulenium den Sieg.

Die Sunday Million durfte sich dieses Mal über 7.379 Teilnehmer freuen. Im Pot lagen damit $1.475.800, auf den Sieger warteten $221.374. An den letzten beiden Tischen waren die Deutschen noch gut aufgestellt, allerdings mussten johnxfleming und Anti19121987 mit den Plätzen 17 und 18 für jeweils $4.132 vorlieb nehmen. Etwas mehr ($6124) nahm der Österreicher KDB2817 für Rang 15 mit. Freund Nase und roosi88 schafften es an den Final Table, wobei roosi88 nur Vorletzter in den Chips war. Er konnte aber zwei Mal verdoppeln, während Freund Nase mit :Kc: :Js: an :Ad: :9d: von Stunts25 am Board :Jc: :3h: :7s: :Ac: :6s: scheiterte und Platz 8 für $17.709 nehmen musste.

Ticiz und roosi88 landeten letztlich im Heads-up, roosi88 hatte fast doppelt so viele Chips. Aber Ticiz holte auf und die beiden lagen fast gleichauf, als sie sich für einen Deal entschieden. Wie immer blieben $20.000 für den Sieger in der Mitte. Tatsächlich konnte sich Ticiz mit :5d: :5s: gegen :Ad: :9h: von roosi88 durchsetzen, da am Board :8h: :2s: :3d: :Js: :2h: kam. Der Holländer durfte sich so über $200.960 freuen, für roosi88 blieben satte $183.298.

1 – Ticiz $200,960*
2 – roosi88 $183,298*
3 – nordlending $118,064
4 – Stunts25 $78,217
5 – UH Big Tex $60,507
6 – insanocut $45,749
7 – BlackMisi $31,729
8 – Freund Nase $17,709
9 – GM_VALTER $11,437

Beim Sunday 500 sorgten 812 Spieler für einen Preispool von $406.000. Auch hier gab es eine deutsche Top-Platzierung, denn glhf99 holte sich Platz 5 für $20.462. Der Sieg ging an den Bulgaren PSMozak für $73.080.

Ebenfalls Grund zum Jubeln gab es beim The Bigger $162. Mit 1568 Teilnehmern ging es hier um $235.200. Kusskuss21 und flysohigh87 nahmen beide am Final Table Platz und spielten mit um die Siegesprämie von $42.336. Letztlich landete kusskuss21 auf Rang 5 und nahm dafür $12.348 mit, flysohigh87 folgte ihm auf Rang 4 für $17.640. Als Sieger ging der Russe chopi7 vom Tisch.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT