News

Pressemitteilung zum Ultimate Bet Zwischenfall

Tokwiro Enterprises, Betreiber der Webseite Ultimate Bet, hat zum jüngsten Vorfall Stellung genommen. In einer $200/400 Partie zwischen Phil Hellmuth und DoubleBaller war ein Pot falsch zugestellt worden. Nun kamen natürlich sofort Zweifel am neuen Cereus Netzwerk auf, die laut Tokwiro aber unbegründet sind.

Wie berichtet, hatte DoubleBaller die Hand mit Drilling König gewonnen, der Pot war aber Phil Hellmuth zugestellt worden. Tokwiro hat den Vorfall sofort untersucht und den Grund für die Unregelmäßigkeit gefunden – DoubleBaller hatte für den Bruchteil einer Sekunde die Internet-Verbindung verloren. Genau in dieser minimalen Zeitspanne hatte das System berechnet, wem der Pot gehört. Ohne Verbindung kann man keinen Pot gewinnen und deshalb war der Pot an Phil Hellmuth gegangen. Keiner der beiden Spieler konnte am Tisch etwas von dieser Unterbrechung bemerken und so sah es aus, als gäbe es ein großes Software-Problem. Wäre die Internet-Verbindung eine Millisekunde früher ausgefallen, so wäre die Hand korrekt verlaufen und niemand hätte etwas bemerkt.

Bei Ultimate Bet hat man den Vorfall nun genau rekonstruiert und fand das Problem. Vielleicht ein wenig erschreckend, dass während der Untersuchung ein weiteres, nicht genauer definiertes Problem gefunden wurde. Von diesem waren 36 Spieler betroffen, auch diese haben nun ihr Geld erhalten.

Beide Systemfehler wurden behoben und sollten nicht wieder vorkommen. Tokwiro verspricht, weiterhin umfangreiche Tests durchzuführen, um jegliche Fehler ausschließen zu können. Den Neustart im Cereus System hatte man sich wahrlich anders vorgestellt. Bleibt die Frage, ob diese oder ähnliche Fehler auch schon bei Netzwerkpartner Absolute Poker aufgetreten sind.

Phil Hellmuth versuchte etwas Humor in die Angelegenheit zu bringen und meinte nur, er habe schon nun schon zweimal mit einem Paar gegen einen Drilling gewonnen. Einmal mit einem Riesenbluff und einmal aufgrund eines Softwarefehlers. Nichts desto trotz steht er weiterhin zu seinem Sponsor Ultimate Bet. Er garantiert, dass man sich des Problems angenommen hat und dafür sorgen wird, dass des nicht mehr vorkommt. Außerdem habe er nach wie vor uneingeschränktes Vertrauen in die Ultimate Bet Software und das Management Team. Da kann Ultimate nur hoffen, dass Hellmuth noch lange ein Star bleibt und seine Integrität außer Zweifel steht.


2 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
sd
12 Jahre zuvor

Normalerweise wird auch nur bei der Zuordnung der Karten betrogen.

pk
12 Jahre zuvor

krass