News

Prominente Opfer an Tag 1B der Deutschen Poker Meisterschaft

Gestern Freitag, den 13. November 2009, wurde Tag 1B der Deutschen Poker Meisterschaft (DPM) 2009 im Casino Schenefeld gespielt. Wieder zahlten 80 Spieler das Buy-in von € 2.000, am Ende sollte nur 24 übrig bleiben. Während Andreas Müller-Heitrich das Chiplead eroberte, mussten sich viele Pros geschlagen geben.

Wieder waren zahlreiche namhafte Spieler ins Casino Schenefeld gekommen, um an der DPM 2009 teilzunehmen. An den Tischen sah man Bracelet-Gewinner Jens Vörtmann, Andreas Krause, Pokerstorm Dragan Galic, PokerStars Pro Florian Langmann, Frank D., Soraya Homam, Mark Bartlog, Jan Meinberg, Thang Duc Nguyen, EPT-Gewinner Michael Schulze, Peyman Lüth und auch Jan Peter Jachtmann. Auch Dr. P., Sevinc Neumann, Vincent Reitze de la Maza, Sven Leu, Montana und Reinhard Nack waren unter den Startern.
Zur Galerie

Anders als an Tag 1A verlief das Spiel deutlich ruhiger und überlegter. Dennoch mussten sich Dragan Galic und Jan Jachtmann bereits vor der Dinnerbreak in Level 3 verabschieden. Dragan kam shortstacked  im BB mit in die Hand. Am Flop der Straight Draw für ihn, doch am Ende reicht seinem Gegner um Dragan nach Hause zu schicken. Jan Jachtmann ging am Flop mit Pocket 10s all-in. Sein Gegner hielt , am Turn die und das Set für Jan, aber gleichzeitig auch die Straight für seinen Gegner. Am River keine Hilfe mehr für Jan und auch er hatte frei.

Peyman Lüth, der zwischenzeitlich schon über 40k vor sich stapelte, musste in Level 6 einen schnellen Abgang hinnehmen. Shortstacked kann er noch einmal mit gegen Pocket 8s verdoppeln, da am Board gleich zwei Asse kommen. Doch kurz darauf findet er sich im Battle um die Blinds mit gegen Pocket 7s all-in wieder. Am Flop noch die , aber keine weitere Hilfe für Peyman und auch er musste gehen.

Frank D. verabschiedete Michael Schulze. Der hält zwar , aber Frank hat mit im Flop den Jack getroffen und MIchael Schulze muss gehen. Sevinc Neumann war bereits sehr short, konnte einmal klauen und hatte damit wieder 13k. Das genügte auch, um Florian Langmann aus dem Turnier zu befördern. Sevinc ging mit Pocket Queens all-in, Florian callte mit Pocket 10s all-in. Das Board änderte nichts und Florian räumte seinen Platz.

Obwohl der Anfang sehr ruhig war, blieben am Ende nach neun gespielten Levels auch wieder nur 24 Spieler übrig. Chipleader von Tag 1B ist Andreas Müller-Heitrich mit 87.700. Damit liegt er zwar ebenfalls deutlich hinter Hrn. Rinke, der an Tag 1A respektable 103.000 gesammelt hat, aber immerhin auf Platz 2. Für das Finale, das heute Samstag um 16 Uhr beginnt, gibt es einen Redraw für die verbliebenen 46 Spieler.

Chipcount Tag 1B:

Müller-Heitrich Andreas 87.700
Pressel 87.100
Gee 79.600
Lenz 60.400
Frank D. 54.500
Michalczyk 45.100
Krause Andreas 37.300
Herold 35.000
Reitze de da Maza Vincent 33.400
Schepers 31.600
Neumann Sevinc 29.100
Flemming 27.000
Homam Soraya 24.500
Wasielke 22.400
Brombacher 21.500
Laute 21.200
Caletta 19.100
Piesker 15.700
Dr. Pete 15.400
Sannwald 15.000
Klutke 15.000
Höfner Christian 14.200
Krull 13.200
K.V. 10.200

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments