PokerStarsLive

PSC Macau: Manig Loeser verpasst das High Roller Finale

Auch beim HKD103k High Roller Event der PokerStars Championship Macau steht der Final Table fest. Deutsche Beteiligung gibt es keine, Manig Loeser verpasste das Finale mit Rang 12. Als Chipleader geht Raghav Bansal ins Finale.

Ein Re-Entry und fünf neue Spieler gab es noch, bevor es in Tag 2 beim High Roller ging. Das brachte die Gesamtzahl auf 138 Teilnehmer und 42 Re-Entries. Im Pot bedeutete das HKD17.460.000 und eine Siegesprämie von HKD3.870.000 sowie 27 bezahlte Plätze.

Manig Loeser und Fabian Quoss waren die beiden deutschen Vertreter im Feld, als es in den zweiten Tag ging. Team PokerStars Pro Bertrand Grospellier erwischte es bald mit zwei Paar gegen den geriverten Flush von Adrian Attenborough, Steve O’Dwyer lief mit gegen die Asse von Daniel Dvoress. Auch Sofia Lövgren, Davidi Kitai, JC Alvarado und später auch Fabian Quoss mussten an die Rail.

Recht schnell näherte man sich den Geldrängen, auch John Juanda scheiterte noch knapp vorm Geld. Zdravko Duvnjak wurde Bubble Boy, als er mit an von Sosia Jiang scheiterte. Damit hatten alle HKD175.000 sicher.

Als erster im Geld ging Morten Mortensen, der mit Pocket 8s auf die Jacks von Dan Smith traf. Manig Loeser konnte sich mit Pocket 7s und dem gefloppten Set die Chips von Lee Wai Kiat sichern. Team PokerStars Pro Felipe Ramos flippte sich mit Queens gegen von Sergey Lebedev aus dem Turnier.

Zur Dinnerbreak waren noch 19 Spieler übrig, Dan Smith lag als einziger Chips-Millionär in Führung, Manig Loeser war schon abgeschlagen. Daniel Dvoress musste mit Rang 18 gehen, als er mit Kings gegen die Jacks von Adrian Attenborough all-in war, am Flop aber der Jack kam.

Für Manig gab es dann endlich Chips, als er mit im SB all-in stellte und gegen von Yang Wang im BB glücklich die am Turn traf. Adrian Attenborough landete auf Rang 15, als er mit gegen von Sergey Lebedev das Nachsehen hatte, weil am River die fiel. Auf Rang 12 war dann aber auch für Manig Loeser Feierabend. Mit war er short gegen Troy Quenneville mit Ac: all-in, das Board brachte Troy die Straight und das Aus für Manig.

Fast zeitgleich ging Michael Addamo, der auf den Flush Draw setzte, ihn aber verpasste und so Nick Petrangelo die Chips mit Drilling Dame nehmen konnte. Als Dan Smith mit Ryan Yu mit auf Rang 10 verabschieden konnte, ging es mit neun Spielern an den inoffiziellen Final Table.

Es sollte nicht lange dauern, dann stand auch der offizielle Final Table fest. James Chen scheiterte mit an von Ben Lai und der Tag war beendet. Bei den Blinds 8k/16k, Ante 2k geht es im Finale weiter. Der Chipleader ist Raghav Bansal vor Troy Quenneville, aber auch Nick Petrangelo, Dan Smith und Sergey Lebedev sind mit dabei. Alle haben HKD390.000 sicher, der Sieger darf sich auf HKD3.870.000 (rund € 470.000) freuen. Die Coverage findet Ihr unter pokerstarsblog.com.

Name Country Chips Seat
Raghav Bansal India 1.787.000 2
Troy Quenneville Canada 1.698.000 6
Nick Petrangelo USA 1.450.000 1
Dan Smith USA 1.238.000 5
Ben Lai Hong Kong 990.000 8
Sergey Lebedev Russia 805.000 3
Sosia Jiang Australia 536.000 4
Xixiang Luo China 490.000 7

Payouts:

POS NAME COUNTRY STATUS PRIZE (HKD)
1       $3.870.000
2       $2.610.000
3       $1.800.000
4       $1.465.000
5       $1.170.000
6       $895.000
7       $652.000
8       $470.000
9 James Chen     $390.000
10 Ryan Yu Canada   $330.000
11 Michael Addamo Australia   $330.000
12 Manig Loeser Germany   $288.000
13 Xiaoyang Luo China   $288.000
14 Yang Wang China   $262.000
15 Adrian Attenborough Australia   $262.000
16 Shuo Li China   $236.000
17 Zhong Wang China   $236.000
18 Daniel Dvoress Canada   $210.000
19 Masaya Nakagawa Japan   $210.000
20 Yan Shing Tsang Hong Kong   $210.000
21 Felipe Ramos Brazil Team PokerStars Pro $192.000
22 Danny Tang Hong Kong   $192.000
23 Lee Wai Kiat Malaysia   $192.000
24 Nariman Yaghmai Iran   $175.000
25 Dmitry Yurasov Russia   $175.000
26 Martin Kozlov Australia   $175.000
27 Morten Mortensen Denmark   $175.000

 


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments