PokerStarsLive

PSC Monte-Carlo: Daniel Dvoress führt vor Daniel Negreanu beim 100k Super High Roller

Während sich Ole Schemion beim 10k Auftakt High Roller Event der PokerStars Championship presented by Monte Carlo Casino den Titel sicherte, fiel bereits der Startschuss zum teuersten Turnier der ersten PSC Monte Carlo. 47 Teilnehmer und neun Re-Entries waren es bereits, die Late Reg ist noch bis zum Start von Tag 2 möglich.

Letztes Jahr generierten 46 Teilnehmer und 15 Re-Entries einen satten Preispool von € 5.978.000, Sieger Ole Schemion ging mit € 1.597.800 nach einem Deal mit Mustapha Kanit nach Hause. Die Vorzeichen sind gut, dass es dieses Jahr vielleicht noch ein bisschen mehr sein wird im Pot, denn nach Tag 1 stehen 56 Entries zu Buche.

Die deutschsprachige Community ließ sich die Gelegenheit beim Prestige-Event mit dabei zu sein, nicht nehmen und so kauften sich Dietrich Fast, Oliver Weis, Fedor Holz, Christoph Vogelsang, Igor Kurganov, Koray Aldemir, Rainer Kempe, Steffen Sontheimer, Stefan Schillhabel und auch Titelverteidiger Ole Schemion ein. Unter ihren Gegnern waren Bekannte wie die Team PokerStars Pros Daniel Negreanu, Jason Mercier und Bertrand „ElkY“ Grospellier, außerdem auch Patrik Antonius, Erik Seidel, Steve O’Dwyer oder auch King’s Boss Leon Tsoukernik, John Juanda, Charlie Carrel und viele mehr. Ebenso am Start war Kevin Hart, der schon bei der Anreise für Unterhaltung sorgte.

250.000 Chips gab es, acht Levels à 60 Minuten wurden gespielt, wobei die 30 Sekunden Shotclock auch hier zum Einsatz kam. Die erste Bullet von Kevin Hart landete bei Igor Kurganov, der sich mit den Assen den Pot holte. Hart kaufte sich aber gleich noch mal ein und sorgte weiter für Unterhaltung. Diese brachte auch Leon Tsoukernik, der sich schon auf das Re-Match mit seinem Heads-up Gegner aus Prag, Charlie Carrel freute. Die Flasche Blue Label war auch wieder mit dabei und Leon war auch auf einem guten Weg, doch seine Chips landeten dann bei Daniel Dvoress. Am Turn war Leon mit all-in, Daniel hielt die Jacks für das Set. Der River war eine Blank und Leon musste sich verabschieden. Im Unterschied zu Daniel Negreanu, Koray Aldemir oder auch Christoph Vogelsang, verzichtete er aber bislang auf die Re-Entry Option. Korays erste Bullet landete bei Steffen Sontheimer, der mit am Board nicht nur Koray mit Pocket 4s, sondern auch Oliver Weis mit Tens verabschiedete. Kurz vor Schluss gelang auch Kevin Hart mit den Assen ein Doppelschlag, er verabschiedete Nick Petrangelo und auch Dietrich Fast.

Daniel Dvoress

Von den 56 Entries konnten am Ende 38 Spieler Chips eintüten. Daniel Dvoress, der sich sein Ticket beim Live-Satellite geholt hatte, sicherte sich mit 907.000 Chips die Führung vor Daniel Negreanu. Bester Deutscher im Moment ist Steffen Sontheimer, aber auch die anderen verbliebenen deutschsprachigen Spieler sind teils gut aufgestellt. Ole Schemion machte nach seinem Sieg beim High Roller gleich weiter und liegt im Mittelfeld.

Bei den Blinds 3k/6k, Ante 1k geht es in Tag 2, die Late Reg ist noch möglich und wird sicherlich noch von einigen Spielern in Anspruch genommen. Die Coverage zum Super High Roller Event findet Ihr unter pokerstarsblog.com.

Name Country Status Re-Entries Chips
Daniel Dvoress Canada Live satellite winner 907.000
Daniel Negreanu Canada Team PokerStars Pro 1 864.000
Viacheslav Buldygin Russia     827.000
Ali Reza Fatehi Iran     770.000
Steve O’Dwyer Ireland     676.000
Steffen Sontheimer Germany   1 661.000
David Peters USA     591.000
Igor Kurganov Russia Team PokerStars Pro 516.000
Stefan Schillhabel Germany     505.000
Charlie Carrel UK     443.000
Dan Colman USA     432.000
Bryn Kenney USA     429.000
Kevin Hart USA   1 396.000
Fedor Holz Germany     366.000
Sam Greenwood Canada     364.000
Jason Mercier USA Team PokerStars Pro 356.000
Oleksii Khoroshenin Ukraine     349.000
Patrik Antonius Finland     336.000
Bertrand „ElkY“ Grospellier France Team PokerStars Pro 331.000
Ole Schemion Germany     310.000
Isaac Haxton USA   1 287.000
Rainer Kempe Germany     265.000
Christoph Vogelsang Germany   1 242.000
Mike Watson Canada     240.000
Byron Kaverman USA     233.000
Dan Smith USA   1 232.000
Alexandros Kolonias Greece   1 231.000
Justin Bonomo USA     230.000
Koray Aldemir Germany   1 223.000
Davidi Kitai Belgium     214.000
Adrian Mateos Spain     185.000
Erik Seidel USA     169.000
Orpen Kisacikoglu Turkey     165.000
Mikita Badziakouski Belarus   1 148.000
Sergio Aido Spain     127.000
Martin Kabrhel Czech Republic     117.000
Stephen Chidwick UK     117.000
Mustapha Kanit Italy     104.000

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments