PokerStarsLive

PSC Panama: Diego Zeiter, Felix Bleiker und Martin Finger bei den Side Events erfolgreich

Die PokerStars Championship Panama läuft und wenngleich es noch keine Trophäe für die deutschsprachige Community gab, wurden doch einige größere Cashes verbucht.

Beim $1.650 NLH Single Re-Entry Event # 11 sorgten 135 Entries für einen Preispool von $196.425. Dario Wyler und Stefan Schillhabel verpassten den Final Table, Martin Finger dagegen konnte am letzten Tisch Platz nehmen. Er landete schließlich auf Rang 3 und schnappte sich so ein Preisgeld von $21.880.

POS NAME COUNTRY STATUS PRIZE
1 Rafael Moraes Brazil   $39.805
2 Chris Hunichen USA   $29.520
3 Martin Finger Germany   $21.880
4 Gautam Lillaney Jamaica   $16.220
5 Dermot Blain Ireland   $12.020
6 Tyler Kenney USA   $8.920
7 Beka Iordanishvili Ukraine   $6.620
8 Andrei Konopelko Belarus   $4.900
9 Thiago Nishijima Brazil   $4.900
10 Alberto Fonseca Masis Costa Rica   $3.980
11 Francisco Benitez Uruguay   $3.980
12 Stefan Schillhabel Germany   $3.260
13 Ryan Riess USA   $3.260
14 Marcelo Filartiga Villalba Paraguay   $3.260
15 John Idarraga Castano Colombia   $3.260
16 Dany Romero Parrales Ecuador   $2.700
17 Dario Wyler Switzerland   $2.700
18 Diego Ventura Peru   $2.700
19 Sergey Sergeev Russia   $2.700
20 Peter Murphy Ireland   $2.700
21 Juan Fernandez Camean Spain   $2.700
22 Matias Ruzzi Argentina   $2.700
23 Pavel Veksler Ukraine   $2.700
24 Aaron Been USA   $2.260
25 Miguel Seoane Iglesias Spain   $2.260
26 David Laka Calzada Spain   $2.260
27 Paul Newey UK   $2.260

Diego Zeiter verpasste beim $2.150 NLH Hyper Turbo Event # 15 den Sieg nur knapp. Mit 19 Teilnehmern war das Feld überschaubar, die $36.860 Preispool wurden auf die ersten drei Plätze verteilt. Diego musste sich im Heads-up Andres Carrillo geschlagen geben, konnte aber $11.060 an Preisgeld mitnehmen.

POS NAME COUNTRY STATUS PRIZE
1 Andres Carrillo Colombia   $18.420
2 Diego Zeiter Switzerland   $11.060
3 Sebastian Ruiz Figueroa Chile   $7.380

Felix Bleiker landete ebenfalls auf dem Treppchen. Gleich beim ersten Event, dem $1.100 NLH Single Re-Entry waren 100 Spieler am Start, weitere elf Re-Entries sorgten für $107.670 im Pot. Oliver Weis und Gerald Karlic landeten im Geld, Felix am Final Table. Er unterlag im Heads-up Jonathan Roy und musste sich mit Rang 2 für $17.100 begnügen, während Roy $22.530 für den Sieg abstaubte.

POS NAME COUNTRY STATUS PRIZE
1 Jonathan Roy Canada   $22.530
2 Felix Bleiker Switzerland   $17.100
3 Nacho Barbero Argentina   $12.960
4 Raffaele Sorrentino Italy   $9.840
5 Osvaldo Lewis Argentina   $7.460
6 Luiz Duarte USA   $5.660
7 Andres Jeckeln Argentina   $4.300
8 Andrew Leathem UK   $3.260
9 Kenneth Hicks USA   $3.260
10 Walter Treccarichi Italy   $2.560
11 Francois Evard Switzerland   $2.560
12 Jorge Arias Ortega Venezuela   $2.020
13 Jan Bendik Slovakia   $2.020
14 Francois Lincourt Canada   $2.020
15 George Griffith USA   $2.020
16 Gerald Karlic Austria   $1.620
17 Miguel Riera Suarez Spain   $1.620
18 Ariel Celestino Brazil   $1.620
19 Tomas Altamirando Panama   $1.620
20 Oliver Weis Germany   $1.620

Gleich zwei Mal gab es Geld für Daniel Eckart. 40 Spieler nahmen am $330 Pot Limit Omaha Hi/Lo teil, $11.640 wurden auf die ersten acht Plätze verteilt. Daniel konnte Rang 3 erobern und wurde dafür mit $1.840 belohnt.

POS NAME COUNTRY STATUS PRIZE
1 Manrique Quesada Sauma Costa Rica   $3.480
2 Jose Colin Perez Mexico   $2.540
3 Daniel Eckart Germany   $1.840
4 Jonathan Abdellatif Belgium   $1.280
5 Sebastian Medina Echavarria Colombia   $900
6 Hector Perez Salgado Colombia   $640
7 Jose Gonzalez Callero Spain   $520
8 Gustavo De Jesus Posada Sossa Colombia   $440

Bei Event # 27, dem $330 PLO Dealers Choice Hi-Lo & 4 or 5 Cards sorgten 36 Teilnehmer mit elf Re-Entries für $10.476 im Pot. Michael Schmitz landete auf Rang 4, Daniel Eckart wurde dieses Mal Zweiter. Im Heads-up setzte sich Boris Kotleba gegen den Deutschen durch, der sich über weitere $2.380 freuen konnte.

POS NAME COUNTRY STATUS PRIZE
1 Boris Kotleba Slovakia   $3.256
2 Daniel Eckart Germany   $2.380
3 Rumen Nanev Bulgaria   $1.720
4 Michael Schmitz Germany   $1.160
5 Yvan Marquez Briceno Venezuela   $840
6 Jorge Ricardo Postigo Peru   $620
7 Julian Pineda Lozano Colombia   $500

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments