Casinos Austria

Ralf Runkowski gewinnt den Auftakt der CAPT Bregenz

„Ausverkauft“ ist eigentlich gar nicht das richtige Wort für den Auftakt der CAPT Bregenz. Viel zu viele Spieler wollten beim € 350 Knockout Bounty mit dabei sein. Dabei war das Event schon seit einigen Tagen ausverkauft und die Warteliste entsprechend lang. 197 Entries sind es letztlich geworden und der Sieg ging an Ralf Runkowski.

Auf 150 Teilnehmer war das Bounty Turnier ausgelegt, zudem war eine Second Chance möglich. Mehr als 50 Namen waren auf der Warteliste, aber nicht alle kamen während der ersten drei Levels zum Zug. Entsprechend lang waren die Gesichter derjenigen, die unverrichteter Dinge von dannen ziehen mussten. Die Second Chance war bis zu Level 6 möglich. Aufgrund der langen Warteliste mussten auch die Bustouts auf Level 4 warten, ehe sie sich neuerlich ins Turnier einkaufen konnten.

197 Entries sind es letztlich geworden und der Preispool schlug mit € 55.563 zu Buche, zudem wurden € 9.850 als Bounties ausbezahlt. Die Action war wie gewohnt hoch und der Anreiz der € 50 Bounty erhöhte noch einmal die Risikobereitschaft der Spieler. Im Feld waren zahlreiche bekannte Gesichter wie Michael Hill, Gerhard Schubert, Cyrill Kotter, Manfred Höllwarth, Thomas Wagermaier, Alex Rettenbacher und so weiter, aber vor allem waren sehr viele Schweizer am Start. Unter ihnen waren Thomas Hofmann, Alphons Jäggi, Theo Steimer, Daniel Brunner, Mark Bolliger und viele andere mehr.

Das Preisgeld wurde auf die ersten 22 Plätze aufgeteilt und obwohl zur Dinnerbreak um 19 Uhr noch 61 Spieler im Turnier waren, hatte man bereits kurz nach 22 Uhr die Bubble erreicht. Diese platzte gleich doppelt und zwei Mal waren Asse im Spiel. Einmal wurden sie geknackt, einmal hielten sie und Manfred Höllwarth und Alain Hostettler teilten das Preisgeld für Platz 22.

Die Hälfte der Spieler, die die Geldränge erreicht hatten, kamen aus der Schweiz und entsprechend hoch war auch die Quote am Final Table. Von den zehn Spielern am Final Table waren sechs aus der Schweiz und eigentlich muss man auch Ralf Runkowski dazuzählen. Schließlich lebt er in der Schweiz und arbeitet als Floorman im Grand Casino Baden/Zürich.

Kurz vor Mitternacht war dann auch der Final Table gefunden, Name gelöscht war klarer Chipleader. Am Final Table allerdings wechselte die Führung mehrfach. Das Spiel wurde dennoch bedeutend langsamer und zwei Stunden später war man noch zu fünft. Die Spieler lagen alle ziemlich gleichauf und es wurde kurz über einen Deal nachgedacht, der aber schnell wieder verworfen wurde. Samurai war zu diesem Zeitpunkt der Shortstack, nur wenige Hände später war er dann aber sogar in Führung. Er war es dann auch, der Karly Yebua vom Tisch schickte. Mit war Karly gegen all-in, am Board und Karly musste Platz 4 nehmen. Fast schon schien es so, als hätte Samurai den Sieg auch schon in der Tasche, dann aber konnte Ralf Runkowski gegen ihn verdoppeln. Mit verlor er den Flip gegen Ralfs Pocket 10s. Ralf hatte damit die Hälfte aller Chips und Samurai war gleich darauf short mit gegen von Name gelöschtall-in. Das Board brachte Samurai noch ein Double-up, ehe er dann mit an von Ralf scheiterte, da am River die fiel.

Ralf Runkowski ging nun als klarer Chipleader ins Heads-up und es sollte auch nicht lange dauern, bis es zum All-in und Call kam. Ralf hielt wieder Pocket 10s, Philip hatte auf Pocket 8s gesetzt. Das Board brachte Ralf auch noch die letzten Chips und damit den Sieg beim € 350 Knockout Bounty Turnier.

Heute Montag geht es mit einem € 300 No Limit Hold’em Second Chance Turnier weiter. Auch hier darf man mit einem ausverkauften Haus rechnen, obwohl das Turnier auf 170 Spieler ausgelegt ist. Am Abend gibt es noch das Abschlussturnier der Casinos Austria Rangliste.

Alle Infos zur CAPT Bregenz findet Ihr wie gewohnt unter poker.casinos.at, den Live-Blog vom € 300 NLH Event könnt Ihr wieder ab 14 Uhr hier auf Pokerfirma.com mitverfolgen.

 

 

1. Ralf Runkowski D          14.833 €
2. Name gelöscht   CH            8.905 €
3. Samurai   CH            5.565 €
4. Karly Yebua CH            4.005 €
5. Ben Wolbers NL            3.060 €
6. Marcel Zehner CH            2.505 €
7. Patrick Tinner CH            2.170 €
8. Urs Feuchter CH            1.780 €
9. Wolfgang Mages A            1.530 €
10. Mahir Cakmak D            1.170 €
11. Erhan Yuece CH            1.170 €
12. Metin Tunc D            1.170 €
13. Reinholt Fabrizius D                945 €
14. Michel Fankhauser CH                945 €
15. Dante Belda Morales CH                945 €
16. Dominik Heinrich D                725 €
17. Stephan Gairing D                725 €
18. Bruno Keller CH                725 €
19. Bernd Wolf D                695 €
20. Yücel Özyurt TR                695 €
21. Ivan Belda Morales ESP                695 €
22. Alain Hostettler CH                695 €
  Manfred Höllwarth A          55.653 €

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Kajo
10 Jahre zuvor

Fette Gratulation an Stubbie!!!!!!