News

Raphael Rahier holt das Main Event der European Poker Series

0

Auf jeden Fall als großen Erfolg können die Verantwortlichen die Premiere der European Poker Series (EPS) im Casino Spa verzeichnet. Mit 275 Entries beim € 500 + 50 Main Event wurde die € 80.000 Preispool Garantie deutlich überschritten. Der Sieg blieb in Belgien, Christopher Pütz sorgte mit Rang 3 für die beste deutsche Platzierung.

Alle Events hatten die Erwartungen und die Garantiesummen übertroffen und auch beim Main Event sollte es nicht anders sein. Für € 550 Buy-In gab es 50.000 Chips und 60 Minuten Levels. 275 Entries waren es in Summe an den drei Starttagen und damit wurde die Garantiesumme doch deutlich übertroffen. Die Top 31 wurden bezahlt, wobei der Min-Cash € 1.120 betrug.

Am Final Table gab es schon deutlich mehr Preisgeld und Elena Litvinyuk schaffte es wie auch schon beim Warm-up an den letzten Tisch. Hier war für sie auf Rang 7 wieder Feierabend, als Preisgeld konnte sie € 4.386 mitnehmen. Die beste deutsche Platzierung gab es aber für Christopher Pütz. Er landete letztlich auf Rang 3 und konnte sich über € 13.279 freuen.

Im Heads-up saßen sich schließlich Raphael Rahier und Tuomo Niskanen gegenüber. Raphael konnte sich behaupten und so den Sieg und € 28.121 mitnehmen.


Noch einen Cash – allerdings nicht beim Main Event – gab es für Robert Auer. Beim € 720 + 80 HighRoller PLO schaffte er es erneut ins Geld, Platz 3 brachte ihm € 1.543 ein. Der Sieg und € 4.721 gingen hier an Zhong Chen.


Die Zusammenfassungen, alle Resultate und Infos ifndet Ihr unter european-pokerseries.com.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT