Casinos Austria

Rene Baumann gewinnt die Bountyjagd der CAPT Velden

Auch das € 200 + 200 Bounty Turnier der CAPT Velden war mit 124 Spielern mehr als ausverkauft. € 22.320 lagen im Pot, € 24.800 wurden als Bounties ausbezahlt. Die Siegesprämie von € 6.250 und viele Bounties schnappte sich schließlich der Schweizer Rene Baumann.

Am Start waren quasi alle, die nicht beim Pot Limit Omaha dabei waren, hatten im Bounty Turnier Platz genommen. Und Mike Brandau spielte beide Turniere, allerdings bei beiden ohne Erfolg. Unter anderem waren 770 Pro Julian Herold, Marco Liesy, Thomas Hofmann, Christian Kitzmüller, Julia Doetsch, Thomas Wagermaier, Manfred Höllwarth, Max Hainzer, Michael Venger und viele andere.

Gar nicht so heftig wie erwartet ging es anfänglich zur Sache, aber 24 Spieler konnten eben über die Alternate Liste noch nachrücken. Mit den steigenden Blinds wurde die Action aber dann doch beträchtlich mehr und die Motivation, für jeden eliminierten Spieler € 200 zu kassieren zeigte ihre Wirkung.

Das Preisgeld wurde auf die ersten 15 Plätze aufgeteilt und um Mitternacht war dann auch die Bubble geplatzt, eine Stunde später stand auch der Final Table fest. Dass das Bounty Turnier in Velden das Turnier des Julian Herold ist, stellte er einmal mehr unter Beweis. Zum dritten Mal in Folge nahm er am Final Table Platz. Für den Sieg sollte es dann aber doch nicht reichen und er musste sich mit Platz 6 begnügen.

Max Hainzer war massiver Chipleader, als noch vier Spieler am Tisch waren. Tezer Cetindag ging mit Pocket 10s all-in, Michael Venger mit ein bisschen mehr und Jacks, Max callte im BB mit . Der Flop bescherte Michael die Bounty von Tezer, aber noch immer war Max in Führung. Das Blatt wendete sich aber, Rene Baumann verdoppelte gegen Max und der Tiroler musste sich mit Rang 3 begnügen. Rene Baumann ging nun auch als klarer Chipleader in das Heads-up gegen Michael Venger und behauptete sich. Der Sieg brachte dem jungen Schweizer € 6.250 ein.

1 Rene Baumann CH           6.250 €
2 Michael Venger ISR           4.015 €
3 Max Hainzer A           2.565 €
4 Tezer Cetindag D           1.875 €
5 Nick D           1.340 €
6 Julian Herold D           1.115 €
7 Christian Kitzmüller A           1.005 €
8 Richard Borics A              780 €
9 Gerald Nutz A              615 €
10 Josef Kogler A              500 €
11 Michael Schatz A              470 €
12 Siegfried Rath A              470 €
13 Gabriel Ischo A              470 €
14 Madeleine Michelitsch A              425 €
15 Anton Heinrich D              425 €

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments