Roman Wieczorek holt die DPT® X im King’s

Gestern Sonntag, den 3. März, fiel im King’s Casino Rozvadov die Entscheidung bei der zehnten Ausgabe der DPT®. Vier Spieler einigten sich auf einen Deal, wobei Roman Wieczorek als Chipleader mit dem meisten Geld und dem offiziellen Sieg nach Hause ging.

Roman Wieczorek130 der 575 Entries hatten es in den Finaltag geschafft. Der Preispool von € 77.539 wurde auf die ersten 63 Plätze aufgeteilt und so sollte noch die Hälfte der Spieler leer ausgehen. Bereits um 13 Uhr wurde das Finale gestartet, um 21:30 Uhr war man am Final Table angelangt. Damit hatten die neun verbliebenen Spieler bereits € 1.673 sicher und kämpften um die Siegesprämie von € 17.446.

Auf Rang 5 verabschiedete sich Petr Klima als letzter Tscheche mit gegen Queens und somit stand bereits ein deutscher Spieler als Sieger fest. Die letzten vier einigten sich auf einen Deal und Chipleader Roman Wieczorek durfte sich über den Sieg freuen.

Am kommenden Wochenende ist wieder tiefstapeln angesagt, denn ein weiteres Deepstack Weekend lockt ins Kings. Bereits in der nächsten Woche startet dann die GCOP in ihre dritte Saison. Infos findet Ihr unter www.pokerroomkings.com.

Rang Name Vorname Nation Preisgeld
1 Wieczorek Roman Germany € 17.446
2 Mohammad I Mohammad Jan Germany € 10.778
3 Sterioni Vadim Germany € 7.074
4 Wolf Michael Germany € 4.910
5 Klíma Petr Czech republic € 3.594
6 Günther Uwe Gunter Germany € 2.767
7 Förstner Tino Germany € 2.236
8 Ochmann Christopf Roman Germany € 1.892
9 Graf Björn Alexander Germany € 1.673
10 Dumler Siegfried Germany € 1.196
11 Papillon Germany € 1.196
12 Mazza Giovanni Germany € 1.196
13 Bulduk Vedat Germany € 890
14 Rubenbauer Thomas Germany € 890
15 Meerkamp Oliver Germany € 890
16 Magic Man 558 Germany € 681
17 Rentsch Olaf Horst Germany € 681
18 TOM Germany € 681
19 Eskin Hasan Germany € 530
20 Nofal Christian Amin Germany € 530
21 Baumann Maik Germany € 530
22 De Pilla Fabio Italy € 530
23 Rotter Lukas Germany € 530
24 Winkler Klaus Austria € 530
25 Hartmann Sina Germany € 530
26 Schröder Ralph Germany € 530
27 Wiesse marcel Germany € 530
28 Mike Germany € 430
29 Ora Toni Germany € 430
30 Deschtschenja Waldemar Germany € 430
31 Avdagič Enes Germany € 430
32 Tokič Branko Germany € 430
33 Barth Carsten Germany € 430
34 Safa Metin Germany € 430
35 Raišl Dominik Czech republic € 430
36 Šulc Petr Czech republic € 430
37 The Blade Germany € 357
38 Bína Jakub Germany € 357
39 Kaylan Hasan Germany € 357
40 Amann Christoph Germany € 357
41 Chrispher Schmidt Germany € 357
42 Schulz Simone Germany € 357
43 Kuhn Benoit Germany € 357
44 Madaudo Paolo Germany € 357
45 Weiler Alexander Germany € 357
46 Ott Martin Germany € 301
47 Weber Karl Germany € 301
48 Kathrein Morris Germany € 301
49 Kováč Jan Czech republic € 301
50 Tekman Germany € 301
51 Deveric Günter Germany € 301
52 Duban Štefan Slovak republic € 301
53 Kliem Martina Germany € 301
54 Lange-Feher Matthias Germany € 301
55 Gerga Roland Austria € 256
56 Jansen Björn Germany € 256
57 Örün Hasan Germany € 256
58 Heinz Thomas Jürgen Germany € 256
59 Dommasch Reinhold Germany € 256
60 Dietrich Mike Germany € 256
61 Kolja Czech republic € 256
62 Findeisen Martin Germany € 256
63 Düffels Malte Germany € 256

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
seppldeppl
8 Jahre zuvor

hmmmm – sack reis …..

ich hab gestern das ipad turnier auf bet-at-home back-to-back gewonnen und keiner berichtet darüber 🙁