Kolumnen

Rund. Eckig. Millionen

3

Ja, der alte Mann hat bekanntermaßen wenig Ahnung vom Pokern. Und ist dabei bekanntermaßen relativ erfolglos. Dafür habe ich umso mehr Ahnung von Fußball. Ich war sogar mal Schülerauswahlspieler; damals noch zu Zeiten der Schwarz-Weiß-Fernsehempfänger.

Dieses mein Wissen nun, gepaart mit Bauchgefühl und der Kenntnis des Alters soll ich nun auf Bitten von Betsson an meine treuen Leser weitergeben.

Diese Woche geht nun also die Bundesliga wieder los. Übersetzung hierzu für unsere österreichischen Freunde – das ist Fußball, nur halt auf nem anderen Niveau. So mit Erfolg und Tore schießen und so. Da geht das Runde schon mal ins Eckige.

Die geilsten Quoten gibt´s natürlich (dank Fränzi) auf Betsson. Vergesst Toto, Lotto und die Einfachwetten bei Oddset. Macht es wie ich. Ich werde nächsten Sonntag gegen ca. 19.17 Uhr eine weitere Million auf meinem Konto haben; für schlappe 20 Euro Einsatz. Nicht das ich die Kohle jetzt unbedingt brauche, aber …

Folgende Anmerkungen zu meinen Tipps:

Gladbach gewinnt gegen Bayern. Durch einen zweideutigen Elfmeter in der Nachspielzeit, den Reus unbeeindruckt vom Wirbel um seinen Wechsel halbhoch rechts einlochen wird. Oder links, da muss ich nochmal mit ihm drüber sprechen. Jupp Heynkes wird sich mit leicht gerötetem Gesicht in der Pressekonferenz über die Leistung seiner Mannschaft enttäuscht zeigen.

Freiburg verliert zu Hause gegen Augsburg. Beide Mannschaften gehören nicht wirklich in die erste Liga, aber wo sie schon mal da sind. Böse Stimmen behaupten, dass dieses Spiel langweiliger als mein alle drei Monate stattfindender ehelicher Verkehr werden wird.

Kaiserslautern macht den Betzenberg zu einer Festung gegen Werder Bremen. Und dem Wiese werden wieder drei grobe Patzer unterlaufen. Dafür hat er die Haare schön. Und das Trikot ja sowieso. Aus der aktuellen Kollektion „grell-leuchtet-auch-nachts“ von KIK. Oder von Rudis Resterampe.

Wolfsburg verliert daheim gegen den FC Alaaf Kölle. Sehr eindeutig. Es wird wieder mal eine Podolksi-Show geben. Gegen die 35 Neueinkäufe des Autoclubs. Die hatten ja bereits ihre 15 Minuten des Ruhms, in der nächsten Saison dürften sie wieder da sein, wo sie hingehören – auf einem gesicherten Mittelfeldplatz. In der zweiten Liga. Ohne den Felix. Dafür wird Lukas Podolski der nächste Fussballer mit einem Poker-Pseudo-Pro-Vertrag sein.

Hamburg gewinnt gegen Dortmund. Das sage ich nicht nur, weil ich bekennender HSV-Fan bin und natürlich im Stadion sein werde (Business-Lounge mit Buffet von Tim Mälzer und sieben verschiedenen Rotweinen, die ich alle schon vor dem Anpfiff getestet habe). Dortmund wird früh in Führung gehen, der HSV wird aber dank einem Doppelpack von Marcell Jansen und einem Eigentor von Weidenfeller das Spiel gewinnen.

Abschließend noch eine Anmerkung in eigener Gartenbach-super-Torwart-Sache: Mit mir Luftpumpe des Jahres (oder so ähnlich) kann man bald bei GSOP in Salzburg auch Schneefußball spielen. Und im April steht dann Strandfußball an – beim GSOP Final in der Karibik. Qualifier dafür gibt‘s schon auf Betsson. Tooor !

3 KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT