News

Russian Poker Tour auf Erfolgskurs

Von 25. Januar bis 1. Februar feiert die PokerStars Russian Poker Tour in St. Petersburg ihre Premiere. Zwei Tage wird nun schon gepokert und alle Zeichen stehen auf Erfolg und so darf man sich auch beim $5.000 Main Event auf einen attraktiven Preispool freuen.

Direkt von der EPT Deauville ist Turnierdirektor Thomas Kremser nach St. Petersburg gereist, um dort bei der RPT gleich das nächste Mega-Event zu leiten. Am Montag, den 25. Januar, fanden sich bereits 148 Spieler zum Super Satellite ein und so konnten elf Tickets für das Main Event ausgespielt werden. Gestern Dienstag stand das $200 No Limit Hold’em Rebuy Event an. Wiederum nahmen 145 Spieler teil, die für einen Preispool von über $75.000 sorgten. Als Siegerin ging die Moskauerin Elena Peyzner hervor.

Heute wird noch ein $150 Super Satellite mit unlimited Rebuys gespielt. Die Teilnehmerzahl und der Preispool werden ähnlich dem ersten Satellite sein. Morgen beginnt bereits das $5.000 No Limit Hold’em Main Event. Gespielt wird über drei Tage, wobei das komplette Turnier fürs russische Fernsehen aufgezeichnet wird. Der Sportkanal ist dafür mehr als passend, denn schließlich ist Russland die einzige Nation, in der Poker offiziell als Sportart anerkannt ist.

Die Begeisterung der Russen für das Pokerspiel ist groß und immer mehr Russen behaupten sich auch in der internationalen Pokerwelt. Alex Kravchenko, Ivan Demidov, Kyrill Gerasimov, Alexander Kostritsyn oder auch Nikolay Evdakov gehören zu den bekanntesten Vertretern Russlands. Aber nicht nur einige der bekanntesten russischen Spieler werden in St. Petersburg am Main Event teilnehmen, auch PokerStars Pro Vanessa Rousso wird mit von der Partie sein.

Man darf gespannt sein, wie das erste Event der Russian Poker Tour in St. Petersburg verlaufen wird. Der Auftakt ist geglückt und die Russen zeigen sich sichtlich begeistert – und das nicht nur wegen des beheizten Turniersaals bei frostigen Außentemperaturen.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments