News

Sam El Sayed holt den ersten WPT Titel für die Schweiz

Seit letzter Nacht beheimatet die Schweiz eine WPT Titelgewinner. Sam El Sayed setzte sich gestern Samstag, den 6. November 2010, am Final Table der World Poker Tour Amneville durch und holte sich € 426.425 als Siegesprämie, ein $25.000 Ticket für das WPT Finale im Bellagio – und natürlich den WPT Titel.

Mit dem Ausscheiden von Marvin Rettenmaier und Philip Legath knapp vor dem Final Table waren die Hoffnungen für einen weiteren deutschen Titel dahin. Aber die Schweizer durften sich berechtigte Hoffnungen machen, denn Sam El Sayed ging als souveräner Chipleader ins Finale.

Eher verhalten ging es gestern los. Als erster musste sich schließlich Georges Chehade verabschieden, der am Board mit auf seine Straight setzte. William Bresson allerdings hielt und damit die höhere Straight. Danach wollte keiner mehr gehen und so waren es noch sieben Spieler, die sich in die Dinnerbreak verabschiedeten. Nesrine Kourdourli hatte als Last Women Standing wieder die Führung vor Sam übernommen.

Allerdings knackte Sam nach der Dinnerbreak ihre Asse und setzte sich wieder an die Spitze. Mit ging er dann auch am Board all-in. Julien Robert callte mit seinen Aces all-in, am Turn und während Julien Robert Platz 7 nehmen musste, stapelte Sam noch mehr Chips vor sich. Dass die Asse auch mal halten können, musste Jean Paul Pasqaulini erfahren, der mit an den Assen von Ilan Bujenah scheiterte.

Sam hatte mittlerweile die Führung wieder verloren, Ilan Bujenah lag klar vorne. Nesrin Kourdourli schickte dann mit ihren Pocket 9s William Bresson mit nach Hause. Zu viert am Tisch war Sam nun sogar der Shortstack. Aber es war Nesrin, die am Flop mit gegen die Kings von Ilan Boujenah all-in war. Turn und River halfen nicht weiter und als beste Lady des Turniers musste sie Platz 4 nehmen.

Langsam startete Sam nun sein Comeback. Mit Ass hoch holte er sich Chips gegen Ilan Boujenah mit König hoch. Es war schon nach vier Uhr früh, als Ilan Boujan am Turn mit all-in ging und von von Sam gecallt wurde. Der River half nicht weiter und so saßen sich nun Sam und Franck Pepe im Heads-up gegenüber. Sam lag knapp in Führung und sollte nicht allzulange dauern, bis Franck Pepe am Turn mit all-in war. Sam callte mit . Der River änderte nichts mehr und Sam El Sayed war der Gewinner der WPT Amneville.

1 — Sam El Sayed — 426.425 € + Ticket WPT World Championship Bellagio (25.000$)
2 — Franck Pepe — 229.613 € + Ticket WPT Paris (10.000€)
3 — Ilan Boujenah — 161.550 €
4 — Nesrin Kourdourli — 109.886 €
5 — William Bresson — 79.545 €
6 — Jean-Paul Pasqualini — 62.323 €
7 — Julien Robert — 46.743 €
8 — Georges Chehade — 34.442 €


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments