News

Sandra Naujoks und der strittige Po

Aber Hallo, was ist denn da passiert? Hat die Münchner Redaktion der ehrwürdigen Süddeutschen Zeitung aus Lust und Laune in trüben fremden BILD-Gewässern gefischt oder gehören Titel wie „Das ist nicht mein Po – Poker um nackte Tatsachen“ ab jetzt fix in die Range der möglichen Überschriften?

Sonst ist der Artikel wirklich nett geschrieben. Man erfährt exklusiv das Neuste zu einer Affäre, die es niemals auch nur im Ansatz gab. Pokerfirma.de hatte seinerzeit berichtet. Jetzt gibt es ein gerichtliches Nachspiel zu dem frei erfundenen „Bericht“ in der „frau aktuell“. Das war zu erwarten, ist wenig überraschend und würde alleine niemals ausreichen, um die Kollegen von der Süddeutschen in die Tastatur greifen zu lassen.

Vielleicht schreibt unsere geschätzte Kolumnistin Sandra Naujoks jetzt noch Rechtsgeschichte. In den Enzyklopädien des Pokerns hat sie ihren Platz ja ohnedies bereits fix reserviert. Gegendarstellungen sind ja nichts Neues. Werden oft schon wissentlich in Kauf genommen, interessieren wenig und verstecken sich dann schlussendlich oft in den düsteren, wenig genutzten hinteren Teilen des entsprechenden Blattes.

Sandra's neuer Look - Ganz und gar nicht mehr im Cowboy-Stil

Wenn man der Süddeutschen glauben darf – und nie würde ich mir da ernsthafte Zweifel erlauben – sprach sogar der sicher ehrwürdige Richter von der Möglichkeit einer „neuen Rechtssprechung“. Sandra Naujoks und ihr Rechtsbeistand hatten nämlich eine Gegendarstellung inklusive einem authentischen Foto eingefordert Ein für uns juristischen Amateure durchaus verständliches Ansinnen. Immerhin war der Text zur erfundenen „Karibik Sause“ mit einem durchaus appetitlichen Bikini-Mädchen samt Cowboyhut versehen. Und damit das Bild auch rund ist, gab es quasi als Beweis noch zwei Spielkarten, die keineswegs unschuldig im Bikinihöschen steckten. So wie sich ein sicher geknechtet und überarbeiteter Bildredakteur der „frau aktuell“ eine Pokerspielerin eben mal vorstellt.

Gleiches Recht auf spektakuläre Aufmerksamkeit für alle. Und wenn da irgendein halbnacktes Cowboygirl einen schlecht erfundenen Affairentext aufhübschen darf, könnte man zumindest darüber nachdenken, dass gerichtlich stattgegebene Gegendarstellungsbegehren ebenfalls mit attraktivem Bild ein wenig lesenswerter zu gestalten. Mit diesem Antrag konnte sich Sandra Naujoks allerdings vorerst nicht durchsetzen. Gegendarstellung ja – Bild nein. Vereinfacht zusammengefasst. Vielleicht gibt es ja noch ein Nachspiel am Oberlandesgericht. – Ganz sicher gibt es eine neue Sandra Naujoks Kolumne (ohne Bikini und ohne Cowboyhut – dafür mit witzigen Gedanken zum entspannten Umgang mit traumatischen Ereignissen).


11 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Martin Bertschi
10 Jahre zuvor

An dieser Stelle hätte ich ein Po-Tippspiel Wettbewerb erwartet.

Natürlich um den Gleichstellungsartikel zu wahren, müssten hier auch einige männliche Pokerspieler drauf; wobei man(n) bei einigen auch nur den Kopf zeigen sollte; wegen den Ärschen.

Cheers Martin

MrVegas
10 Jahre zuvor

Hatte Frau Naujoks nicht auch was mit Dragan Galic? Für mich die schlimmere Alternative als mit Boris Becker in Verbindung gebracht zu werden!

faramir69
10 Jahre zuvor

Früher gefiel mir die black mamba besser,fg 😛

Inside Man
10 Jahre zuvor

Ich kann Euch aus einer sicheren Quelle folgende Affairen bestätigen:

Einen bekannten Full Tilt Pro(saß beim ersten grossen Cash von Fr.Naujoks mit am Final Table!!!)
Einen bekannten Pokerredakteur aus HH
Weitere Affairen nur noch gegen Cash….

SwissAce
10 Jahre zuvor

Also ich weiss, wen Sandra Naujoks an Ostern gekuesst hat – er sass mit mir am Cashgame-Tisch in Dublin. Nachzulesen im Blog Irish Open 2010 unter: http://www.pokerfacez.net/community/index.php?option=com_myblog&show=irish-open-teil-2.html&Itemid=27 mehr wird nicht verraten – die sollen auch ihr Privatleben haben… 🙂

MrVegas
10 Jahre zuvor

Stimmt insideman, Jachtmann als ihr ‚Ziehvater‘ wird bestimmt auch seinen Teil vom Naujoks Kuchen abbekommen haben..

der friseur
10 Jahre zuvor

da hat sie doch ihren ost-tussi-look kurzfristig abgelegt und sah nach und nach richtig nett aus und jetzt dasss, unglaublich, ist das wirklich BARBIE??

Jim Henson
10 Jahre zuvor

Google-Bildersuche, Stichwort: „Miss Piggy“ – Lacher garantiert!!!!!

herpes
10 Jahre zuvor

‚Und wenn da irgendein halbnacktes Cowboygirl einen schlecht erfundenen Affairentext aufhübschen darf…‘
lieber herr schrage,
das ist nicht irgendein halbnacktes cowboygirl. dieses mehr als durchaus appetitliche bikini-mädchen samt cowboyhut ist LIV BOEREE! mir ist klar das sandra da wohl kaum in einen direkten bildvergleich gehen will – würde für sie noch peinlicher werden als die ganze sache eh schon ist.

herpes
10 Jahre zuvor

upps sieh mal an, das durchaus appetitliche bikini-mädchen hat grad die ept san remo gewonnen. na als ob ich da was geahnt hätte heute. 😉

Pharmg852
7 Jahre zuvor

Hello! agbceec interesting agbceec site! I’m really like it! Very, very agbceec good!