News

Schafft Antonio Esfandiari die Titelverteidigung bei der WPT Five Diamond Poker Classic?

0

Nur noch 13 Spieler sind beim $10.000 Championship Event der World Poker Tour (WPT) beim Five Diamond World Poker Classic im Bellagio übrig. Soi Nguyen ist der Chipleader, aber Antonio Esfandiari steht in der Chance, als erster Spieler zwei Mal dasselbe Event zu gewinnen und so seinen Titel zu verteidigen.

Nur 49 Spieler waren in Tag 4 gestartet und auch dieser Tag startete mit viel Action. David Williams konnte gleich mit Kings gegen Queens verdoppeln. Allen Cunningham fiel mit :Qh: :Js: Vanessa Selbst mit :As: :Qc: zum Opfer, am Board :10c: :8c: :4s: :7s: :3s: und Cunningham nahm Platz 46. Allen Kessler hatte mit .Ax: :Jx: gegen :Ax: :Qx: von Tony Dunst das Nachsehen und folgte gleich. Matt Giannetti verlor mit seinen Pocket 9s den Flip gegen David Steike mit :Ax: :Kx: und musste auch gehen.

Jonathan Little callte am Turn :9h: :4s: :2h: :8c: mit seinen Kings all-in, sein Gegner zeigte Pocket 4s und für Little war Feierabend. Dwyte Pilgrim landete auf Rang 37, als er mit :Ax: :Jx: gegen die Jacks von David Williams am Flop :2x: :Jx: :2x: all-in war.

In dieser Tonart ging es weiter und auch Scott Clements musste seinen Platz räumen. Er war mit Pocket 5s gegen die Pocket 7s von Kyle Julius all-in, das Board :9x: :8x: :5x: :10x: :Jx: .Matt Glantz lief mit seinen Kings gegen die Asse von Braden Hall und musste sich mit Platz 25 begnügen. Antonio Esfandiari konnte mit :Kx: :Qx: die Asse von David Steicke knacken, da am Board :Qx: :3x: :Qx: :Jx: :2x: kam. Tony Dunst landete auf Rang 18, als er mit :Ac: :Qc: an Pocket 4s scheiterte. Der Flop :10h: :5c: :3c: brachte Hoffnung,, aber Turn und River änderten nichts.

Die letzte Hand des Abends ging an Andrew Lichtenberger. Schon preflop gingen die Chips von Matt Marafioti mit :As: :Kh: , von Blake Kelso mit :Ad: :Kh: und von Lichtenberger mit :Ks: :Kc: in die Mitte. Das Board brachte :10s: :2s: :3s: :10h: :9c: und Lichtenberger konnte sein Stack auf 2,1 Mio. Chips ausbauen.

13 Spieler blieben übrig, Soi Nguyen ist klar in Führung vor Lichtenberger. Aber auch die elf anderen Namen sind Großteils keine unbekannten. Antonio Esfandiari hatte dieses Event im Vorjahr gewonnen und er wäre im Falle eines Sieges der erste Spieler, der ein WPT-Event zwei Mal gewinnt. Bis dahin dauert es aber noch ein wenig, nun geht es um einen Platz am Final Table.

Name Chipcount
Soi Nguyen 3.100.000
Andrew Lichtenberger 2.114.000
James Dempsey 1.877.000
Larry Wells 1.327.000
Antonio Esfandiari 1.099.000
Kyle Julius 1.097.000
Anthony Yeh 1.091.000
Vitor Coelho 950.000
Braden Hall 926.000
Vanessa Selbst 869.000
David Williams 748.000
Rudy Maarek 706.000
William Reynolds 565.000

Payouts:

Platz Name Preisgeld
14 Blake Kelso $39.806
15 Matt Marafioti $39.806
16 Tommy Chen $31.845
17 Ty Reiman $31.845
18 Tony Dunst $31.845
19 David Steicke $31.845
20 Brent Roberts $31.845
21 Donald Mathews $23.884
22 Nicolas Fraioli $23.884
23 Ryan Schmidt $23.884
24 Robert Bland $23.884
25 Matt Glantz $23.884
26 Joseph Wertz $23.884
27 Trung Van $23.884
28 Jason Dewitt $23.884
29 David Pham $23.884
30 Dee Dozier $23.884
31 Jeffrey Frerichs $19.903
32 Roberto Stamerra $19.903
33 Javier Quinones $19.903
34 Scott Clements $19.903
35 Jeff Sluzinski $19.903
36 Yuri Siniak $19.903
37 Dwyte Pilgrim $19.903
38 Keith Ferrera $19.903
39 Connor Drinan $19.903
40 Peter Jetten $19.903
41 Jean-Louis Tepper $15.922
42 Madison Bergeron $15.922
43 Jonathan Little $15.922
44 Matt Giannetti $15.922
45 Allen Kessler $15.922
46 Allen Cunningham $15.922
47 Stuart Marshak $15.922
48 Adrien Casanova $15.922
49 Ravi Raghavan $15.922

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT