News

Schuldgeständnis von PartyPoker Direktor

PartyPoker kommt nicht aus den Schlagzeilen, sowohl positiv als auch negativ. Zunächst ging es noch um das Schuldbekenntnis von Anurag Dikshit, die folgende Presseinformation durch das Unternehmen brachte ein Plus an der Börse von 27 Prozent.

Anurag Dikshit ist der größte Aktioniär von PartyGaming. Als Hauptverantwortlicher bekannte er sich nun vor einem New Yorker Gericht schuldig, im Internet illegale Wetten angeboten zu haben. Zunächst war die Rede von $300.000.000 Strafe, doch wie von PartyGaming nun bekannt gegeben wurde, wird die Strafe deutlich geringer ausfallen. Das wiederum brachte den Börsenkurs wieder in Schwung.

Seit dem überraschenden Rückzug von PartyGaming aus dem us-amerikanischen Markt nach Erlass des Unlawful Internet Gambling Enforcement Act (UIGEA) ging es mit dem Unternehmen nur noch steil bergab. Vor allem die Aussicht, dass man Strafen in Milliardenhöhe zahlen müsste, ließ den Aktienkurs in den Keller fallen. Dabei war PartyPoker seit der Gründung immer eines der führenden Unternehmen gewesen. Doch kaum war der UIGEA in Kraft, verlor PartyGaming den Boden unter den Füßen.

Die Justizbehörde ermittelt nun seit knapp zwei Jahren gegen PartyGaming. Die Anklage gegen Anurag Dikshit bezieht sich aber auf das Wettangebot, nicht Online-Poker. In einer Presseaussendung gab PartyGaming gestern bekannt, dass noch keine Zahlen über eine Strafzahlung genannt werden können, da man noch immer mit der US-Justizbehörde verhandle und während des Verfahrens keine Auskünfte erteilt werden können. Der Hinweis, dass die Strafe aber noch weniger als die in der Causa Dikshit kolportierten 300 Millionen Dollar sein würden, beflügelte den Kurs und die Aktie schloss mit 176.50, so gut wie schon lange nicht mehr. Ob Dikshit nun tatsächlich auch eine Haftstrafe bekommen wird, ist fraglich, aber durchaus möglich.

Vor allem aber hoffen die Anleger, dass es eine Einigung zwischen PartyGaming und den US-Behörden gibt und PartyPoker wieder zurück in die USA kehrt. Noch sieht es nicht danach aus und man konzentriert sich viel mehr darauf, das Unternehmen einer Generalsanierung zu unterziehen. Nach dem Redesign im Herbst, kommt nun auch ein neues Bonusprogramm das die Spieler wieder zu PartyPoker zurückbringen soll.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments