News

Schweizer dominieren Knockout Event der Christmas Poker Championship

Mit einem Deal der ersten Zwei endete das€ 350 Knockout Bounty Event der Christmas Poker Championship im Casino Bregenz. Christof Gmeiner sorgte für einen österreichischen Sieg, aber die Schweizer dominierten den Final Table.

70 Spieler hatten sich zum Bounty-Turnier eingefunden. Wie gewohnt war das Tempo hoch, denn zu hoch ist die Kopfgeldprämie von € 50 für jeden eliminierten Spieler. Da geht man schon den ein oder anderen Coinflip mehr ein und entsprechend schnell war das Turnier dann auch zu Ende.

Die Schweizer belagerten den Final Table. Thanh Quinh Nguyen, der beim Auftaktevent bereits Platz 7 erorbern konnte, landete dieses Mal auf ebensolchen. Mit Andreas Döß und Günter Gollinger schafften aber auch zwei Deutsche den Sprung in die Geldränge. Der Sieg wäre dann auch noch fast in die Schweiz gegangen. Aber Christof Gmeiner und Jan Widmer einigten sich auf einen Deal, bei dem der Österreicher den Sieg davontrug.

Heute geht es im Casino Bregenz zur Sache, denn um 14 Uhr startet das € 1.000 No Limit Hold’em Main Event.

1 Christof Gmeiner A 5.930
2 Jan Widmer CH 4.350
3 Böby Fierz CH 3.165
4 Günter Gollinger D 2.175
5 Stefan Jäger CH 1.580
6 Andreas Döß D 1.190
7 Thanh Quinh Nguyen CH 790
8 Tobias Leuenberger CH 595

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments