News

Seminole Hard Rock Poker Showdown: Aaron Mermelstein holt das $25k High Roller

0

Während beim WPT Championship Event um den Final Table gekämpft wurde, fiel gestern beim $25.000 High Roller Event beim Seminole Hard Rock Poker Showdown die Entscheidung um den Sieg. Aaron Mermelstein konnte Alex Foxen bezwingen und kassierte $618.955 Preisgeld.

99 Entries waren beim $25k High Roller Turnier verzeichnet worden. Am ersten Tag schrumpfte das Feld auf 16 Spieler. Alex Foxen war der Chipleader im Finale, wobei nur noch zwei Spieler leer ausgehen sollten. Der eine war Ray Qartomy, der andere Jonathan Jaffe. Er war auf der Bubble mit :Kc: :Jc: gegen die Könige von Alex Foxen all-in, das Board :9c: :5c: :3h: :2d: :2h: brachte nicht mehr als den Flush Draw und Jaffe ging als Bubble Boy leer aus.

Rainer Kempe hatte es ins Geld geschafft, musste sich dann aber gleich mit dem Min-Cash für $56.240 verabschieden. Zunächst konnte er noch short gegen Sean Winter verdoppeln, ehe er dann alle Chips an Joe McKeehen abgeben musste.

Ali Imsirovic folgte, auch Sam Soverel, Andjelko Andrejvic und Sean Winter sollten den Final Table verpassen. Als die letzten neun ihre Plätze am Final Table einnahmen, war Joe McKeehen knapper Chipleader vor Alex Foxen. Ben Yu lief dann gleich mit Pocket 4s gegen die Tens von James Calderaro, Brandon Adams traf mit :Ah: :Kd: auf die Asse von Joe McKeehen und musste ebenfalls gehen.

Alan Schein verabschiedete sich mit :As: :9s: short gegen :Jc: :10c: von James Calderaro, während Aaron Mermelstein short gegen Alex Foxen verdoppeln konnte. Auch Shannon Shorr verdoppelte gegen Foxen, der nun selber short war. Mermelstein dagegen konnte mit Pocket 9s Niall Farrell mit :As: :Qh: auf Rang 6 verabschieden und lag nun schon in Führung.

Joe McKeehen schickte mit :Ad: :Qh: Shannon Shorr mit :Qd: :10d: nach Hause und holte sich dann auch mit :Ah: :Ks: die Chips von James Calderaro mit :Ad: :5c: . Dann aber lief es für McKeehen nicht mehr so rund, er musste Chips lassen und lief schließlich selbst mit :Ks: :Qc: in die Asse von Alex Foxen.

Aaron Mermelstein war der Chipleader als es ins Heads-up ging. Er baute den Vorsprung auch schnell aus und schließlich war Alex Foxen am Flop :10c: :9h: :4c: mit :Js: :10d: all-in. Mermelstein hielt Pocket 10s, der Turn .Ac: und der River :3s: änderten nichts und Aaron Mermelstein konnte sich über den Sieg und $618.955 freuen, für Alex Foxen blieben $545.000 zum Trost für Platz 2.

1st: Aaron Mermelstein – $618.955
2nd: Alex Foxen – $545.000
3rd: Joe McKeehen – $305.665
4th: James Calderaro – $210.295
5th: Shannon Shorr – $136.935
6th: Niall Farrell – $100.255
7th: Alan Schein – $83.140
8th: Brandon Adams – $70.915
9th: Ben Yu – $68.470
10th: Sean Winter – $66.025
11th: Andjelko Andrejevic – $63.580
12th: Sam Sorevel – $61.135
13th: Ali Imsirovic – $58.690
14th: Rainer Kempe – $56.240

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT