Pokerstrategie

Set am River

99

Bei einem Onlineturnier ohne Re-Entry (Buy-In: $100+9) ereignete sich folgende Hand:

Stack der involvierten Spieler:
Du bist am Button: 10k
Spieler im BB: 10k

Infos zum Turnier:
Startdotation: 10k
Blindlevel: 12 Minuten
ITM: noch weit entfernt
Fullring

Infos zu dem Gegner:
Keine, da es die 1. Hand im Turnier ist.

Bei einem vollen 9er Tisch folden alle Spieler zu Dir am Button und Du raist mit :6h: :6c: auf 150 bei Blinds 25/50 Ante 5. Der Spieler im SB foldet und der Spieler im BB callt. Den Flop :Ks: :4h: :5c: checkt Dein Gegner, Du bettest 300 und Dein Gegner callt. Den Turn :Qd: checkt Dein Gegner und Du checkst behind. Den River :6s: bettet Dein Gegner mit 900, Du raist auf 2,5k und Dein Gegner pusht nach langem Überlegen all-in.

Welche Range gibst Du Deinem Gegner und was machst Du in dieser Situation? Wie hättest Du diese Hand gespielt?

 


Ihr wollt mehr Strategie-Diskussionen?
Schaut in unserem Forum vorbei und diskutiert mit!

https://www.pokerfirma.com/Pokerforum/forum/strategie 

 

99 KOMMENTARE

  1. würde den flop kleiner setzten. ist nicht nötig, so gross zu setzten: wir blocken mit 66 so viele straightdraws, vor denen wir protecten müssten und 2 overcards bringen wir auch mit einer kleineren bet zum folden.

    turn ist ok, river auch.
    würde jetzt aber den gegner sharkscopen. ist er kein grosser winning reg würd meist folden. ich glaube nicht, dass 44 oder 55 für value shoved, kk und QQ können wir soweit ausschliessen. sind eigentlich fast nur noch straights in der range, auch wenn wir so viele draws davon geblockt haben.
    winning regs könnten sowas wie 77 oder 88 in einen bluff turnen. das sind aber fast die einzigen beiden bluffs, die ich hier sehe. gutshots auf dem flop checkraisen wohl öfters… wobei vielleicht nicht auf dein sizing, auch hier, entweder straights oder 77/88, rein kombinatorisch sind straights aber viel wahrscheinlicher.

  2. So fängt doch ein Turnier super an :)
    Hätte die Hand fast genauso gespielt. Evtl noch eine Bet aufm Turn. In der Anfangsphase bei den kleinen Blinds ist alles drin inklusive 23. Aber AA/KK/QQ hätte er sicher gereraised. 44/55 könnte er ohne reraise gecalled haben und mich dem Trips Treffer auf Flop planen mich zu trappen. Es schlägt mich nur eine Hand 23.
    Ich hoffe natürlich mit 66 auf meine Trips-6 die dann tatsächlich aufm River einschlägt. Jetzt alles rausholen!
    Hoffen das der Gegner nicht genau die einzige Killerhand 23 hat und stattdessen mit 44/55 mich trappen wollte.
    Also River call! Und ich double up!
    NH!

  3. range des gegners:
    7-2 bis AA … was für eine frage, 1. hand im turnier, keine infos zum gegner, da kann er im BB alles callen
    call am river, wobei langes überlegen und tanken online meistens ein zeichen für ein monster sind

  4. ich glaube ihm gar nichts und call ihn nach ned mal 10 sekunden runter…. wen er wirklich 23 oder 78 hat, dann hab ich pech. wobei ich ihm 78 ohnehin nicht gebe, da er wohl kaum nur auf gutshot gespielt haben dürfte. alles anderen hände geben ja keinen sinn.

  5. Was schlägt uns? 23,37,78,KK. Was schlagen wir? 44,55,45,K4, K5, K6, AK, AA. Mögliche Bluffs, 7x, 8x. Mehr muss ich in der Hand nicht wissen, um mit Second Set ohne Flush’s und nur schwachen straightdraws auf dem Flop zu callen. Bin ich hier geschlagen, dann kann ich nichts machen.

    • Ich hab die Queen vergessen.😂 ändert letztendlich aber nicht viel, ausser dass uns noch qq schlägt, dafür aber auch mehr mögliche two paircombos dazukommen. An der Sache ändert es nicht viel.

  6. Allgemein ist mir schon in der letzten Hand und davor aufgefallen dass Hero sehr oft bet – check – bet spielt oder bet – check – und was jetzt spielt und sich dadurch in unnötige spots bringt.
    Allgemein sollte ca 60% der Preflop range am flop eine Cbet machen (IP sogar teils 100%), dann 60% am Turn und 60% am river und Heros Leben wäre viel einfacher.

    Nun zur Hand:
    Preflop sollte villainTT+, KQ, AQ, AK und viele suited connectors und gappers incl 78s 3beten.

    Flop hier klar besser für Hero also können wir 100% der Range Cbeten. Sizings wohl 33%, 60% und ca 80% mit Präferenz zu 60-80% aufgrund so deeper Stacks.
    Flop villains range enthält sehr viele swache top pairs, mid pairs, A highs und broadways mit backdoor draws.
    66 ist eine Hand die sehr viel protection braucht gleichzeitig hier aber noch einiges an value kriegen kann. Darum ist die bet und auch das sizing sehr gut so deep. Mit 66 ist es auch ok wenn wir die Hand hier gewinnen. Bei einem call müssen wir uns bewusst sein dass wir auf guten turns und rivers unsere hand in einen bluff verwandeln müssen.

    Turn Q ist eine Karte die viel besser ist für heros range als für villain. Darum ist hier eine weitere bet ein Muss. Unser Ziel muss es sein Villain von 77,88,99 ev TT (falls er die nicht 3beted) zu kriegen. Des weiteren wollen wir auch die broadway draws die hinzukommen nun maximal chargen.
    Wir können dann auch den river gut bluffen um villain von schwachen Kx runter zu kriegen und falls er noch mid pairs hat auch diese zu einem Fold zwingen.

    As played am river villain kann gut 32s, 73s, 78 halten. Zudem 44, 55 die villain sicher auch so spielt.
    Das heisst es ist schlussendlich eine reine Pot Odds Berechnung ob wir callen oder nicht.

    1
    1
  7. Keine Entscheidung.

    Die tatsächliche Hand des Gegners ist hier aus meiner Sicht kaum einschätzbar. Hält er hier ebenfalls ein Set, würden wir natürlich gerne 44 oder 55 sehen. Ausschließen kann man KK oder selbst QQ aber auch nicht. Eine Straße mit 23 oder 78 ist auch in seiner Range. Genauso wie überspielte 2-Pair-Hände wie auch AA. Ausschließen möchte ich eigentlich nur andere 1-Pair-Hände und schlechter.

    Mit welchen Händen würde ich spielen wie der Big Blind? Mit Pocket KK kommt es schon mal vor. Nicht oft, aber ich habe es in meinem Repertoire. Mit Pocket QQ würde ich Preflop nicht so spielen, habe es auf diesem Buy-In-Niveau aber auch schon gesehen. Pocket 44 und Pocket 55 hätte ich auch so gespielt. Am Flop würde ein Checkraise die Hand viel zu oft beenden und der Turn spielt Hero in die Karten, daher hätte ich den Turn ebenso gecheckt. Am River hätte ich Pocket 55 dann auch so gespielt, mich mit Pocket 44 aber schwerer getan und wohl nur gecallt. 78 kann man am Flop callen, muss man aber nicht. 23 callt am Flop natürlich. Beide Straßen spiele ich ab dem Turn aber auch so.

    Den Gegner könnte man noch googeln. Schätze ich ihn da sehr fischig ein, wäre das für mich ein Argument für einen Call. Regulars auf diesem Level sehe ich hier nicht bluffen und auch keine 2-Pair-Kombinationen überspielen. Wie gespielt, würde ich Hero bei einem fischigen Gegner zu einem Call raten.

    Wie hätte ich diese Hand gespielt?

    Preflop finde ich die Setzhöhe passend. Auch 150 am Flop ist für mich ok. Am Turn spielt uns die Q in die Karten und ich würde eine weitere Bet bevorzugen. Ein Check Behind käme nur dann in Frage, wenn der Big Blind zuvor auffällige Timing Tells gezeigt hätte.

    Wie gespielt sollte man den Gegner vor einem Raise am River googeln und dann eine Entscheidung treffen. Gedankenlos zu raisen macht hier keinen Sinn. Denn es ist definitiv ein Raise, mit einer mittelstarken Hand und macht nur Sinn, wenn man die Entscheidung für seinen Stack schon zuvor getroffen hat. Mit der Raisehöhe bestimmen schließlich wir selbst die Potodds, denen wir uns bei einem All-In des Gegners gegenüber sehen.

    Fällt die Einschätzung des Gegners aber schwer, würde ich die Potsizebet am River auf jeden Fall nur callen.

    Ohne Google würde ich hier am River folden. Hero sollte sich aber auch mal Gedanken machen, wie der Big Blind denn Hero’s Range am River einschätzt. Mit welchen Händen raist Hero hier? Eine Straße ist auch in Hero’s Range, ebenso wie Sets und überspielte 2-Pair-Hände und Bluffs. Da der Big Blind hier auch keine genaue Einschätzung abgeben kann, wäre mein Tipp hier auf jeden Fall ein All-In ohne Straße zu vermeiden.

    15
  8. Wenn das set 66 hier für dich nur eine mittelstarke Hand ist, hast du in meinen Augen einen falschen Ansatz für handstärken. Das set hier ist ein Monster. Zumal noch versteckt.

    • Die Beurteilung einer Handstärke beruht nicht nur darauf, wie stark sie absolut ist, sondern sie muss in ein Verhältnis zur Gesamtsituation gebracht werden.

      Hier ist es so, dass unser Gegner am River dazu bereit ist, all seine Chips zu riskieren. Er hat im Verlauf der Hand bis zum Turn gerade mal 4,5% seiner Chips gesetzt. Er bettet den River Potsize, bekommt dennoch ein weiteres Raise und geht dann 3-Bet All-In mit 200 Big Blinds.

      Das ganze in einem 100 Dollar-Turnier, dass eine langsame Blindstruktur aufweist. Über den Spieler ist nichts bekannt. Es gibt keine Hinweise, die darauf, dass er überaggressiv ist. Hero bekommt hier ca. 3-1 für einen Call.

      Geht man also von einem auf diesem Level durchschnittlich guten Spieler aus, dann sind die schlechtesten Hände, mit denen er All-In geht, nicht schlechter als 2-Pair (was für einen durchschnittlichen Spieler aber wirklich die untere Grenze ist; eher schon eine zu schlechte Hand für das All-In) .

      Was bleibt dann noch? 2 Sets gegen die wir hier gewinnen. 2 Sets gegen die wir verlieren. Und 2 Straßen, gegen die wir auch verlieren. Der Gegner kann ich nicht mehr von einer Foldequity ausgehen.

      Somit ist ein Set 6er auf jeden Fall kein Monster mehr, sondern eine durchschnittliche Hand. Ob diese Hand schlecht zu lesen ist, spielt keine Rolle.

      1
      10
  9. Okay, wenn du das so siehst. Ich frag mich dann nur, welche Hände du brauchst, um Value zu generieren. Denn third set auf einem relativ trockenen Board wie diesem ist weit über dem Durchschnitt an handstärke, was man sonst im Turnier hat. Und ich habe genug Hände aufgezählt, die hier so spielen könnten und die wir schlagen. Zudem ist unser set versteckt und wir haben auf dem turn Schwäche gezeigt, also ist auch ein bluffpush des Gegners durchaus möglich. Wenn du hier das Set foldest, wirst du online auf den Limit in Zukunft von jeder starken Hand weggeblufft, wenn sie nicht nuts ist.

    • Sehe ich nicht so. Siehst du hier wirklich noch Bluffpushs, nachdem Hero nach einer Potsizebet am River geraist hat und danach 3:1 Odds bekommt???

      Zweite Frage: würdest du hier als Big Blind am River mit 2 Pair oder schlechter All-In gehen?

      1
      8
      • Wie würdest du sagen, steht alles in meinen beiden Analysen. Wie sieht denn unsere Hand für Villian aus? Wir haben kein AK, wir haben kein KK, wir haben kein QQ, wir haben kein 44, wir haben kein 55, wir haben kein AA, wir haben kein KQ….wir haben vermutlich auch keine Straight, weil wir alle diese Hände am Turn angespielt hätten. Was bleibt also? Villian leadet den River, Hero denkt, der hat maximal eine Onepairhand, also bluffraisen wir, Villian denkt, Hero kann hier ebenfalls maximal eine Onepairhand haben, also Bluffpushen wir. Nenn mir eine starke Hand außer das set 66, die Hero hier am River hat. Aber wie sagte seti, du darfst eine andere Meinung haben, aber lass mir die meine. Zudem ist es auch mathematisch inkorrekt, das set 66 hier als mittelstark zu bezeichnen. Aber das kann seti vielleicht besser erklären als ich.

      • Sry, ich muss einmal nachfragen.

        Weil Hero den Turn checkt, schließt du in Hero’s Range AK, KK, QQ, 44, 55, AA und KQ aus? Und mit der Begründung siehst du Villain am River Potsize bluffen und dann All-In bluffen? Bin echt nicht sicher, dass ich das so richtig verstanden habe.

        • PS 1:
          Welche Straight kann Hero am Turn anspielen?

          PS 2: Ich finde keine Analyse von Dir, wo ich etwas nachlesen kann. Eine Aufzählung von dem was jeder weiß (welche Hände Hero schlagen und welche Hände Hero schlägt), ist für mich keine Analyse.

          • Ich antworte dir immer wieder, sorry, mein Fehler. Alle deine fragen sind in meiner Analyse beantwortet und ja, wenn villian die flopbet callt, checkt Hero am turn keine einzige Valuehand behind und hat er selber nur einen SD, ist die Q eine sehr gute barrelkarte, um villian von einer mittelstarken Hand ohne k runter zu bringen. Von daher hat Hero ausser 66 und einer straight keine starke Hand.

            6
            1
          • Ok, daraus schließe ich, dass das Big Blind Play auch auch dein Play wäre. Denn Infos hast du keine über den Big Blind. Scheint also das Standard Play zu sein, einen in Position am Turn checkenden Gegner so aus einer Hand drücken zu können! Auch wenn dieser dann 3:1 Odds bekommt.

            Dies ist keine Frage und schreib mir nun bitte wirklich keine Kommentare mehr.

            1
            8
    • Ich habe deine genannte Aussage gar nicht bewertet.

      Obwohl ich vermute, dass deine Nachfrage nicht meiner nachfolgenden Erklärung gilt, will ich trotzdem im Interesse der Poker-Einsteiger antworten. Die Beurteilung der Handstärke kann in zwei Kategorien erfolgen:

      Absolute Handstärke
      Die absolute Handstärke beinhaltet alle technisch möglichen Hände, welche ein Spieler halten kann. In diesem Spot wäre das für Hero auf dem River also:
      Straights 87 / 73 / 32
      Sets KK / QQ / 66 / 55 / 44
      Two Pairs etliche
      One Pair, etliche
      Highcard only, etliche
      => Set 6 gehört in diesem Fall, betrachtet man die Combo-Verteilung, zu den starken Händen.

      Relative Handstärke
      Die relative Handstärke beinhaltet aus den oben genannten Combos die Combos, welche aufgrund der vorausgeganenen Action für einen Betrachter „sinnvoll“ erscheinen. Für das discounten der Combos ist es natürlich vorteilhaft über Stats oder Spielstil von Hero (Kovi?) Informationen zu haben. Ohne Infos discounten wir im Vacuum. Aufgrund der Action bis einschließlich des Raise auf dem River würde ich aus den oben genannten Combos als Villian bei Hero folgende Combos discounten:
      73s, 73o, 32o, KK, QQ, 55, 44, 2P (eher Call River),
      schlechtere Hände entweder Fold / Call (Bluffcatch) / Raise (Bluff, bei Blockereffekt)
      => Set 6 ist dann bei den verbleibenden Combos ebenfalls eine stärkere Hand

      Du kannst auf Grund deines dicountens zu anderen Beurteilungen kommen. Beruht halt auf Erfahrungen.

        • omegalul :D
          die unterscheidung war für DICH, nicht für phillo. nicht er, sondern du solltest es „vielleicht besser verstanden“ haben.
          was bist du denn für ein witz :D:D

          2
          1
          • Wieder nur eine Halbwahrheit von dir.

            Er schreibt „Du kannst auf Grund deines dicountens zu anderen Beurteilungen kommen. Beruht halt auf Erfahrungen.“

            Du lässt wieder die Hälfte weg, um deiner Behauptung Glaubwürdigkeit zu verleihen.

            3
            3
  10. Weisst du bf, dafür, dass deine „analyse“ mit „Keine Entscheidung“ beginnt, tendierst du hier aber eindeutig zum fold. Ich hab auch nicht gesagt, dass ich so spielen würde, sondern dass ich callen würde, weil wir oft genug vorne sind, um den Call zu rechtfertigen. Aber ich erwarte von dir nicht, dass du das verstehst. In den letzten Händen hast du aber komischerweise anderen villians zugetraut, auf einem A highboard mit schwachen Assen und kleinen Paaren zu bluffen, aber hier nicht, obwohl es hier viel mehr Sinn macht. Deine Aussagen sind meistens widersprüchlich und entsprechen auch nicht den Limits 55$ und höher, annehmen tust du Kritik und andere Meinungen auch nicht, selbst von seti nicht. Von daher war das endgültig meine letzte Reaktion auf dich. Freut uns beide vermutlich gleichermaßen.

    5
    1
    • Ich tendiere nicht zu einem Fold. ich komme zu keinem Ergebnis da ich die Hand als mittelmäßig einschätze, was bedeutet dass es gleich wohl bessere UND schlechtere Hände gibt. und da ich noch eine weitere Hilfe über das Internet zur Verfügung hätte, mache ich es davon abhängig, ob ich hier folde oder calle. Wie ich es in meiner Analyse schrieb.

      • Deine Analyse endet mit: „wäre mein Tipp hier auf jeden Fall ein All-In ohne Straße zu vermeiden.“ Wir haben keine Strasse, also würdest du folden. Danke.

        4
        1
        • Wer lesen kann ist im Vorteil. DU schaffst es echt in jedem Post einem das Wort im Mund umzudrehen. Einfach alles nur Lügen. Oder Dummheit, Deutsch Note 6?

          • Bleib doch bitte sachlich. Ihr müsst ja nicht die gleichen Meinungen haben. Ich denke ihr solltet einfach nicht mehr die Analyse des jeweiligen anderen bewerten.

          • Immer wieder schön, wenn du dein wahres Gesicht zeigst und mangels Argumentation und wissen zu Beleidigungen greifst. Wenn du selbst deine eigenen Worte nicht verstehst, kann ich dir nicht mehr helfen. Du würdest ohne Strasse nicht all in gehen, Hero hat keine, also fold für dich. Weiss nicht, was ich da umdrehe, wenn es deine Worte sind. So jemand wie du ist mir in 15 Jahren Diskussionsforum nicht begegnet. ….Danke seti für die exakte aufdröselung.

          • @Phillo

            Dein Zitat „Deine Aussagen sind meistens widersprüchlich und entsprechen auch nicht den Limits 55$ und höher…“ ist einfach nur frech und unsachlich.

            Dann wundere dich nicht, wenn meine Kommentare harsch werden. Das zeige ich nicht mein wahres Gesicht, sondern lasse mich nur auf dein Niveau herab. Wie man in den Wald hineinruft, kommt es auch wieder heraus. Mal über Ursache und Wirkung nachdenken…

            Dein Zitat „In den letzten Händen hast du aber komischerweise anderen villians zugetraut, auf einem A highboard mit schwachen Assen und kleinen Paaren zu bluffen, aber hier nicht, obwohl es hier viel mehr Sinn mach…“.

            Du verstehst es nicht, dass andere Handverläufe zu anderen Ergebnissen führen können. Die erste Potsize-Riverbet macht hier als Bluff Sinn, ABER NICHT das das folgende All-In, wo er trotz Potsize Riverbet geraist wird UND er nun Hero 3:1 Odds gibt. Mal gebe ich unknown Villians eine hohe Bluffwahrscheinlichkeit und manchmal gebe ich ihnen kleine Bluffwahrscheinlichkeiten. Abhängig von Besizes, Positionen, etc… Da ist nichts „komisch“.

            Dein Zitat „Deine Aussagen sind meistens widersprüchlich“.

            Ich habe nie gesagt, dass Hero hier folden soll. Lesen ist nicht deine Stärke, interpretieren deine große Schwäche. Lies den Absatz komplett und wage es nie mehr, nur halbe Sachen zu zitieren. MEIN Zitat (Ganzer Satz) „Da der Big Blind hier auch keine genaue Einschätzung abgeben kann, wäre mein Tipp hier auf jeden Fall ein All-In ohne Straße zu vermeiden.“ DER BIG BLIND SOLLTE OHNE STRASSE NICHT ALL-IN GEHEN. Wie kann man das nicht verstehen????

            Phillo, hör endlich auf, einem Dinge in den Mund zu legen, die nie gesagt wurden. Und wenn du einfachste Sätze nicht verstehst, hör besser auf zu schreiben, denn sonst machst du dich einfach nur lächerlich.

            1
            5
  11. Lass es, du machst es nur noch schlimmer. Ich beleidige dich in keiner zeile, deine Reaktion ist nur Verzweiflung und du kannst jeden fragen. Deine Aussage impliziert, dass du folden würdest. Ansonsten solltest du dich dann besser und deutlicher ausdrücken. Lass mich in Ruhe, du gehst mir einfach auf den Keks. Bitte, antworte mir einfach nicht mehr, dann antworte ich dir auch nicht mehr, versprochen.

    • Stimmt ist Verzweiflung. Aber nur, einem etwas erklären zu wollen, was seinen Horizont übersteigt. Als andere ist Wahrheit. Und die anderen verstehen meine Aussagen auch. Der selbsternannte Troll ausgenommen.

      Du hast schon 10 mal versprochen, meine Posts nicht mehr zu kommentieren. Werde doch mal glaubwürdig.

      1
      4
      • Die anderen verstehen deine Aussagen? Woraus schliesst du das? Vielkeicht bin ich nur als einziger so blöd und setze mich ernsthaft mit dir auseinander. Schön wieder nennst du mich troll. Kannst einfach nicht anders, ich versteh schon. Übrigens wolltest du damals als erster gehen und hast es nicht gemacht, so viel zur Glaubwürdigkeit. Ich hab auch geschrieben, ich antworte dir nicht mehr, wenn du mir nicht mehr antwortest, aber beleidigen lassen muss ich mich sicherlich nicht.

        2
        1
        • A) Kovi und auch andere haben mich damals gebeten, nicht zu gehen und mich überredet zu bleiben. Und das habe ich genau so kommuniziert.

          B) Hast du dich selbst zum Troll ernannt? Wenn nein, warum fühlst du dich dann angesprochen? Hör auf zu lügen, dass ich dich als selbsternannten Troll tituliert habe.

          C) Schau mal, wer hier wem zuerst geantwortet hat. Das warst DU, nicht ich.

          D) Schau mal, wer hier zuerst unsachlich / beleidigend geworden ist. Das warst DU, nicht ich. Wenn du schreibst „Deine Aussagen sind meistens widersprüchlich und entsprechen auch nicht den Limits 55$ und höher“. Das ist ausschließlich herabwürdigend, respektlos und unangebracht.

          E) Dein Zitat „deine Reaktion ist nur Verzweiflung und du kannst jeden fragen“.
          Wer bitte sieht das auch noch so? Worauf Begründet diese Meinungsmache?

          4
          4
      • mit troll meinte er mich. und ja, bezogen auf ihn (bf), trolle ich quasi ausschlieslich. der kerl ist dermaßen beschränkt, dass ich mich ernsthaft frage, ob und wie so jmd. halbwegs durchs leben kommt…
        „Und die anderen verstehen meine Aussagen auch“ – wie kommt er darauf? seine blase, in der er lebt, muss echt kunterbunt, sehr dicht und sehr groß sein :D

  12. Hello
    Als erstes muss ich feststellen das für mich hier 73 und 32 in Villains Range nicht vorhanden sein sollten.
    Warum?
    Erste Hand im Turnier, null Info, kein Re-entry und ohne Position also glasklarer Fold. Oder hab ich was versäumt und der BB defend ist in eine Gamblingshow ausgeartet.
    Flop C- Bet Call ist mit jedem noch so miesen Treffer, GS und BFD mittlerweile Standard geworden.
    Die einzige plausible Hand die uns hier schlägt ist 87s und das alleine ist mir zu wenig um hier nicht zu callen. Glaube nicht das er diese Line mit Luft geht. Gebe ihm 44 oder 55.
    Gruß

  13. Da die Infos über Villian wieder rar sind, mach da mal was Kovi ;-) , entsprechend kurze Analyse.

    Villian gebe ich folgende Combos

    villian winning combos => Vwc
    87s(4), 32s(4)

    villian losing combos => Vlc
    55(6), 44(6)

    total combos, villian (20) => Tc

    Für Heros Call auf das AI ergibt sich dann

    final pot 20700 => Fp

    hero to call 7050 => Hc

    Damit ergibt sich für den Call des Pushs
    EV = Vlc/Tc*Fp – Hc = 12/20*20700 – 7050 = 8475

    Also für mich ein Call.

    4
    2
  14. und zu der line, as played

    1) die FCB ist zu hoch. Hero hat als BU alle nut-type Hände in seiner Range (Villian hat KK eher nicht) 110 bis 130 reichen völlig.

    2) TCB auf die Q am Turn sollte in jedem Fall von Hero kommen. Hero hat QQ in seiner Range, Villian eher nicht. Der Call am Flop von Villian könnte auf Draw deuten, da sollte Hero Freecards vermeiden.

    2
    1
      • Das Raise auf dem River ist, as played, auch vom size her ok. Hero kann erwarten von 55 und 44 bei Villian ausgezahlt zu werden. Das Problem ist, Hero hat keine Infos über den Skill-Level von Villian, der sich fragen müsste, wie die Range nach Raise Hero aufgebaut ist.
        – besteht Heros Range nur aus Value-Combos?
        – von welchen Valuehänden bei Villian erwartet Hero eine Auszahlung zu bekommen?

        Aufgrund der misslichen Infolage sind die Annahmen von Hero und von Villian ebenso im Vakuum.

    • Seti, eine weitere Frage habe ich noch.

      Auf eine weiter oben gestellte Frage hast Du Hero aus Villians Sicht folgende Hände nach seinem River-Raise gegeben: 73s, 73o, 32o, KK, QQ, 55, 44. (2-Pair-Hände als unwahrscheinlich betitelt, da diese eher callen statt raisen würden). Wobei Du in deiner Aufzählung 66 noch vergessen hattest.

      In Deiner Analyse schreibst Du nun aber, dass Du Villain bei seinem All-In auch Pocket 44 und Pocket 55 gibst. Aus meiner Sicht macht das dann aber keinen Sinn mehr. Wie kommst Du zu dieser Annahme?

        • Der einzige, dessen „Analysen“ hier am wenigstens Sinn machen, versucht krampfhaft den anderen seine verquere Sicht aufzudrängen. Das nervt unfassbar. Hast du – BF – keine Freunde? Oder wenigstens ein Tagebuch, dem du das erzählen kannst?
          War das hier noch schön, als man deinen Käse hier nicht lesen musste…

          • Ich dränge niemanden etwas auf, ich habe bei Seti freundlich nachgefragt, weil es mir komisch vorkam. „gequirlte Scheiße“ kommt nur von dir, wird mal Zeit, dass ein Forums – Admin aktiv wird. Und Pech für dich, denn mich langweilt dein getexte nur, da kannst du noch so viele daumen runter drücken, mich wirst du hier nicht los.

            1
            1
      • lies bitte genauer
        Zitat: „würde ich aus den oben genannten Combos als Villian bei Hero folgende Combos discounten:
        73s, 73o, 32o, KK, QQ, 55, 44, 2P (eher Call River),“

        66 habe ich eben nicht vergessen, da ich diese Combos nicht discounte

  15. Preflop: Standard – hier kann Villain beinahe jede Hand spielen. Ich sehe noch alle Connectors und alle suited Kombos bei ihm.
    Flop: FCB ist ebenfalls Standard. Auch in meinen Augen zu hoch. Ich würde etwas weniger als halben Pot spielen. Ich vermute Calls von allen Kings, allen Pockets bis JJ (QQ auch, wäre vermutlich aber geraist worden preflop), getroffene 4ren und 5en, zwei Middlecards (6-Q) suited in Kreuz, Pik, Herz, ebenso suited A3, A2, (GS)SDs 32, 78s, 44, 55.
    Turn: Hier muss die C-Bet kommen. Hero hält hier ohne C-Bet meist entweder weniger als ein Pair Queens oder mindestes schon jetzt ein Monster aus Villains Sicht. Viel wahrscheinlicher ist der erste Fall.
    River: Villain eröffnet aus 2 Möglichkeiten heraus: 1. Value mit einer starken Hand, 2. als Bluff, um den Pot zu stehlen. Die Höhe der Riverbet finde ich verdächtig hoch. Ich sehe da aus meiner Erfahrung häufiger den Versuchs verpasste Value-Bets nachzuholen als kostspielige Bluffs. Einen K oder AQ wird Villain nicht zum folden bekommen, da muss er einen Call erwarten.
    Aus dem Raise von Hero ergibt sich schließlich für mich, dass Villain wissen sollte, dass er hier nicht gegen One-pair-Hände spielt und auch Two-Pair-Hände sehe ich viel häufiger callen als raisen. Hero repräsentiert darum fast immer ein Set oder besser.
    Darum ist die Reaktion von Villain interessant: er muss einfach davon ausgehen, dass Hero hier entsprechend stark ist. Villains 44 oder 55 hier zu pushen wäre aus meiner Warte weniger sinnvoll als ein Call. Ein Bluff-Push mit A3s denkbar!? Ja, vielleicht. Da würde ich aber schon einen Anflug von Tilt unterstellen. Aber tilt sein gleich in der ersten Hand eines Turniers!?? Eher nicht, oder?
    Ausnahme: wenn Villain aus seinen Stats wüsste, dass er gegen das Kovi-Chicken spielt, das eh nur Nuts und 2nd Nuts all-in callt, dann kann man das machen. Die Beschreibung des Falls gibt das aber nicht her.
    Ich discounte hier für mich sehr restriktiv: ich sehe bei Villain hier die wahrscheinlichsten Hände 32 (suited oder offsuit) sowie 78s. Das lange Überlegen am Schluss weist für mich darauf hin, dass Villain hier eher nicht die Nuts hält (Hero könnte selber gut 78 halten). Er geht die Hand noch einmal durch und stellt fest, dass Hero hier KK, QQ und 66 am wahrscheinlichsten hält, auch 78 ist gut denkbar. 44 und 55 bei Hero eher nicht (Check am Turn spricht dagegen).
    Am Ende kommt er zur Erkenntnis, dass seine Hand besser sein dürfte als die von Hero und nun überlegt, wie er maximal Value herausholt.
    Meine persönliche Einschätzung: er hat uns geschlagen. Ich bin so nitty, dass ich hier ohne Gegnerinfos meist folde. Vielleicht zeigt mir Villain in einem Anflug von Arroganz ja noch seine 32s.

    Gruß
    der Tyro

  16. Die letzten 7 Hände hat Hero alle verloren….kein gutes Omen. Ich sehe uns hier eher gegen KK verlieren als gegen eine straight. Ich kann deine Analyse gut nachvollziehen Tyro. Iich bin online da immer bei der Mathematik plus unsere Handstärke plus unsere versteckte Hand lässt für mich nur einen Call zu. Heißt ja nicht, dass ich immer davon ausgehe, das wir vorne sind, aber oft genug eben.

  17. Seti,

    ich hatte das „discounten“ gestern tatsächlich überlesen. Daher die Nachfrage.

    Aber es macht letztlich ja gar keinen Unterschied, bzw. macht es noch schlimmer. Du schreibst, dass du davon ausgehst, dass Hero entweder mit seinem River-Raise blufft oder ein Set 6er, 32s oder 78(s) für die Straße hat. Alles aus Sicht von Villain. Wenn er Hero aber so einschätzt, dann macht sein Push mit 44 und 55 keinen Sinn.

    Wenn Villain Hero so beurteilt, dann wird Hero das All-In mit seinen Bluffs niemals callen und wenn Hero callt, dann ist Villain geschlagen. Das verträgt sich mit Deiner Analyse zu Villains Combos ja nach wie vor nicht.

    • @bf

      … und heute hast du das Wort „ich“ überlesen:

      Zitat: „Aufgrund der Action bis einschließlich des Raise auf dem River würde ich aus den oben genannten Combos als Villian bei Hero folgende Combos discounten“

      Von Villian haben wir keine Info über seinen Skill-Level. Ich hätte als Villian auch nicht mit 55,44 auf das Raise von Villian gepushed, ob Villian das machen würde wissen wir nicht.

      Noch eine Anmerkung:
      Ich habe kein Interesse daran immer wieder meine Posts zu zitieren. Also lies sie bitte genau, oder unterlasse die Nachfragen. Auf weitere Nachfragen werde ich daher nicht mehr eingehen.

    • @bf

      … und heute hast du das Wort „ich“ überlesen:

      Zitat: „Aufgrund der Action bis einschließlich des Raise auf dem River würde ich aus den oben genannten Combos als Villian bei Hero folgende Combos discounten“

      Von Villian haben wir keine Info über seinen Skill-Level. Ich hätte als Villian auch nicht mit 55,44 auf das Raise von Villian gepushed, ob Villian das machen würde wissen wir nicht.

      Noch eine Anmerkung:
      Ich habe kein Interesse daran immer wieder meine Posts zu zitieren. Also lies sie bitte genau, oder unterlasse die Nachfragen. Auf weitere Nachfragen werde ich daher nicht mehr eingehen.

      Diese Formatierung, macht mich noch wahnsinning.

  18. Offensichtlich geht’s inzwischen nicht nur mir so….wenn du setis ziemlich einfache und deutliche Analyse nicht glaubst, welche Meinung akzeptierst du überhaupt? Hast du online schon mal ein Turnier über 11$ gespielt? Ist keine provokative Frage, mich würde nur interessieren, auf welchem Level sich dein Spiel befindet.

  19. Seti, hier die Zusammenfassung deiner Analyse aufgrund der gegebenen Informationen in der Handbeschreibung.

    Nach Ablauf der Hand gibst DU Hero AUS SICHT VON VILLAIN folgende Range:
    78(s) für die Straße oder ein Set 66er oder einen Bluff. Trotz dieser Einschätzung geht Villain All-In. Und das laut deiner Einschätzung mit Straße und 55 und 44.

    Villain geht dann aber niemals mit 55 oder 44 All-In. Denn er bekommt nur einen Call, wenn er geschlagen ist. Dennoch rätst du Hero zu einem Call und sagst „Set 6 ist dann bei den verbleibenden Combos ebenfalls eine stärkere Hand“?? Nein ist ein Set 66er dann nicht mehr, sondern dann nur noch Müll.

    Totaler Nonsens was Du da geschrieben hast. Wenn, Villain Hero auf Straße oder Set 66er als Valuehände setzt, dann geht er niemals mit 44 oder 55 All-In. Daraus folgt ausschließlich, dass Hero dann folden muss! Wie kannst DU Hero in deiner Analyse noch zu einem Call raten?? Hier im Forum geht es darum, anderen AUFGRUND DER GEGEBENEN INFORMATIONEN seine eigene Spielweise zu erklären. Das hast DU nicht getan.

    Ich finde es ja gut, dass der selbsternannte Troll und „der andere“ darauf reinfallen und denken alles richtig zu machen. Aber anderen Lesern gibst du damit eine Richtung vor, die von erfolgreichem Poker weit entfernt ist.

    Niemand sollte mit Händen All-In gehen, wenn er nur von besseren Händen gecallt wird!
    Oder soll ein All-In mit 44 und 55 dann in einen Bluff verwandelt werden um Hero von 2nd oder 3rd Nuts runter zudrücken? Das wäre natürlich genauso hanebüchen, wie die Analyse von Phillo, der meint, dass Villain blufft, obwohl dieser auf eine Potsize-Bet geraist wurde. Und das 200BB Deep ohne jede Kenntnis über die Kompentenz von Villain!! Mit dieser Analyse konterkariert Phillo nebenbei bemerkt all seine Analyse von zuvor, in der er stets darauf hingewiesen hat, dass man über die Denkweise der jeweiligen Villains nichts wusste und man daher vorsichtiger zu Werke gehen sollte. Hier aber auf einmal unterstellt er Villain eine 3rd-Level-Denkweise…

    Seti ich hatte dich immer auf einem höheren Kompetenzniveau als Phillo eingeordnet, aber entweder hat er dich nun mit runter gerissen oder du willst Leser absichtlich auf eine falsche Fährte locken. Schade drum. Viel besser wäre es gewesen, wenn DU den Lesern mit Deiner Analyse klar gemacht hättest, dass DU mit 44 oder 55 gar nicht All-In gegangen wärst (Wie Du es in Deinem letzten Post angedeutet hast). Anstatt Villain hier 44 oder 55 zu unterstellen, obwohl Villain aus DEINER Sicht Hero nur bessere VALUE-Hände in seiner Range hat.

    PS:
    Hier zu kritisieren, dass ich einmal was nachgefragt habe, und mir dann den Mund zu verbieten, ist Phillo-Niveau und auch dem Forum nicht angemessen. Das Phillo jetzt schon wieder nur zum Meckern aus den Löchern gekrochen ist, und sich in Gespräche einmischt, mit denen er gar nichts zu tun hatte, braucht man nicht zu bewerten, seine Intensionen sind eindeutig.

    1
    2
      • Ich erwarte gar nichts.

        Wenn man sich in seiner Analyse in Widersprüche verstrickt und diese dann aufgrund von Hinweisen erkennt, dann gibt es 2 Wege, die man einschlagen kann. Entweder überdenkt man sein Geschriebenes nochmal und korrigiert sich oder man flüchtet sich in neue, andere Analyseansätze, verbietet seinem Gegenüber den Mund und zieht sich beleidigt zurück.

        Ist halt eine Charakterfrage, wie man sich entscheidet. Du hast dich entschieden. Habe kein Problem damit.

        1
        1
    • Ich habe dir eine Frage gestellt, wo habe ich gemeckert? Merkst du nicht, dass du inzwischen so ziemlich jeden im Forum gegen dich hast, weil deine Art einfach unzugänglich, arrogant und nervend ist? Du spielst 1$ Homegames und Live habe ich mal ein Vereinsturnier mitbekommen, daher ist meine Frage doch wohl berechtigt, welche Referenzen du vorzuweisen hast, um deine ausführlichen Kritiken und Analysen mit Erfahrung zu belegen. Ich persönlich denke nämlich, dass du ein typischer Vereinsspieler bist, der nichts mit Geldspielen am Hut hat. Dein größtes Turnier war vielleicht mal das Sunday Storm, aber dann hast du schnell gemerkt, dass Pokern nur Spaß machen sollte und immerhin spielt man um die Ehre. Du solltest einfach wissen, wovon du redest, bevor du erfahrene Spieler wie Seti oder mich kritisierst und persönlich angreifst. In diesem Forum lesen viele Anfänger oder Spieler mit Potenzial, die etwas lernen wollen und leider führen deine falschen Aussagen sehr oft zu Verwirrungen und Missverständnissen, deshalb bohre ich immer nach, um diese Dinge aufzuklären. Alleine deine Aussage, dass ein set 66 hier nur eine durchschnittliche Hand ist, egal ob Kontext oder All in oder sonstwas, ist halt einfach falsch. Das ist nicht meine Meinung, das ist eine Tatsache. Aussagen wie, der Gegner könnte mit Toppaar und schwachem Kicker bluffen oder verwandelt ein kleines Paar auf einem gepaarten A Highboard in einen Bluff, sind spieltheoretisch ohne Kenntnisse des Gegners einfach falsch. Ich führe diesen Kleinkrieg mit dir nicht, weil ich Spaß daran habe, sondern weil das ein Lernforum ist und du bist anscheinend weder fachlich dazu in der Lage, noch in irgendeiner Form lernwillig, einsichtig oder kritikfähig und genau deswegen hast du inzwischen mehr als 4 Leute gegen dich, die einfach nur von dir genervt sind. Vielleicht solltest du langsam mal darüber nachdenken, ob du nicht auch dein Verhalten ändern solltest, anstatt es immer nur anderen vorzuwerfen.

      • Seti gibt Hero Strasse, Set 66 er oder Bluff nach seinem Raise. Wenn Villain dann 44 oder 55 hat, dann callt Villain das Raise und geht niemals All-In. Das ist einfach totaler Schwachsinn. Und darauf Aufmerksam zu machen, ist dann die Pflicht, will man anderen helfen.

        Und wenn man dann Mundtot gemacht werden soll, dann gibt es von mir klare Ansagen. Ich mir völlig egal, wer oder wie viele gegen mich sind. Würdest du All-In gehen mit 44, 55, wenn du Hero auf Strasse oder Pocket 66er setzt?

      • Nachtrag zum Thema Einordnung der Handstärke 66er.

        Wenn du aufmerksam Setis Texte gelesen hast, dann ist dir sicher mittlerweile aufgefallen, das er mit 44 und 55 nicht den River pushen würde, daraus folgt, dass er es nur mit besseren Händen machen würde. Da Hero aber Pocket 66 hält, bleiben nur Hände über die besser sind als Pocket 66.

        Wie bewertet Du dann die Pocket 66? Als stärkere Hand? Für mich ist eine Hand dann im stärkeren Bereich, wenn sie im Showdown mehrheitlich gewinnt. In Setis wahrer Einschätzung schlägt sie rein gar nichts.

        • Genau, seit spielt so. Es geht aber darum, welche Hände villian hier pushen kann und welche Range wir schlagen. Und bei der line von Hero ist halt außer einer glücklichen 66 Hand auf dem River und einem am Turn nicht angespielten gunshot keine starke Hand in der Range, weswegen man hier durchaus mit 44,55 und auch KQ all in gehen kann. Zudem ist wie gesagt auch ein Bluff nicht ganz ausgeschlossen. Du musst lernen, dass man im Poker viele Entscheidungen ohne gegnerinfos treffen muss und dann muss man halt auf Range und handstärke zurückgreifen. Wie ich 66 hier bewerte, habe ich nun zu genüge erklärt.

          • Jetzt kommst du der Sache näher. Ich kann diese Aussage aber noch weiter verfeinern. Es geht hier darum, das Pokerspiel der Leser zu verbessern. Und Seti schreibt extra in Fettschrift, wohl um seinen Aussagen besonders Gewicht zu verleihen.

            Und er vergibt Ranges mit seinem betonten „ich“. Und es geht darum, wie man selbst die Hand spielen würde. Und da sagt er, ich wiederhole mich, Hero hat Straße, 66 oder Bluff.

            Bluff foldet aber auf ein All-In, Straße und 66 (?) callen das All-In. Daher macht ein All-In mit 44, 55 keinen Sinn. Und Seti gibt Villain keine 2-Pairs und auch keine Bluffs.

            Zitat Seti:
            „Villian gebe ich folgende Combos
            villian winning combos => Vwc
            87s(4), 32s(4)
            villian losing combos => Vlc“
            55(6), 44(6)

            Diese von Seti getroffene Einschätzung der Situation ist und bleibt widersprüchlich. Da gibt es doch nichts dran zu rütteln. Niemand sollte mit Händen All-In gehen, die nach eigener Analyse nur von besseren Händen gecallt werden. Das macht Seti aber.

            Was meine Pokerspielen betrifft, geht dich das rein gar nichts an und warum fragst du das ausschließlich mich, und nicht auch die anderen? Ich werde hier keine Behörden auf irgendetwas aufmerksam machen. So schlau bin ich. E.S. hat mir und Tyro 2017 bei einem Charity mal ausführlich berichtet, wie er vom F-Amt immer noch verfolgt wird. Und das wegen Pokergewinnen, die fast 10 Jahre zurücklagen. Das kannst du jetzt deuten, wie du willst. Ist mir egal.

          • Kurzversion zu Setis Aussagen:

            Mit den Einschätzungen, die Seti Villain gibt, wird sich Villain niemals so Verhalten, wie Seti schrieb.

  20. Außerdem gibt seti dem Gegner nicht eine Hand, sondern eine Range. Jetzt verdrehst du nämlich seine Worte. Übrigens weichst du jetzt schon zum zweiten Mal meiner Nachfrage nach deinen regelmäßigen spielgewohnheiten aus, so langsam kann man sich die Antwort daraus selber ziehen.

  21. @bf
    jetzt macht Seti mal eine Zusammenfassung von Setis Posts, denn ich glaube er weiß es besser was Seti geschrieben hat. Des Weiteren vermute ich, dass du meine Posts nicht verstanden hast oder verstehen willst.

    Ich als Villian würde mit 55,44 nicht pushen.

    Von Villian selbst haben wir keine Info. Aus diesem Grund schließe ich bei Villian 55,44 nicht kategorisch aus. Wenn ich 55,44 aber in seiner (Villians) Range sehe, dann ergibt sich für Hero mathematisch ein Call.

    Eigentlich sollte das nicht schwer zu verstehen sein.

    • So haben es quasi alle geschrieben und so ist es auch mathematisch korrekt. Zu dem anderen bf…..Ich will keine Gewinne wissen, sondern lediglich mal ein paar Turniere, die du regelmäßig spielst. Aber gut, ich denke mir meinen Teil.

      • 3,5 Jahre durfte ich auf PS das Quartals-Millionen-Turnier mItspielen (Buy-In wie SM). Die Einladung dazu bekam man ausschließlich, wenn man den 2.höchsten „Sternenlevel“ auf der Plattform hatte. Heads-Up SnG über 65.000 in dem Zeitraum = ca. 4. Mio Hände. Dazu Zoompoker CG. Am Wochenende Turniere mittleres Buy-In bis 50, dazu ab und zu die Mayors. Meist auf FT. 2mal im TV live gespielt. Dazu 10 Jahre Vereinspoker. Online seit 2 Jahren deutlich runter gefahren.

        1
        1
        • Ich glaub die kein Wort. Jemand, der angeblich so hoch gespielt hat, verlernt nicht alles und dein angebliches früheres spiellevel passt weder zu deinem 1$ homegame, noch zu dem, was du hier schreibst. Selbst, wenn man online runter fährt, stelkt man sich in einem Freizeitforum nicht so dar. Ich spiele übrigens seit mehr als 8 Jahren online, seit 2012 auch die grossen Serien und ich verfolge fast jedes Turnier ziemlich genau. Dein Name ist mir in all der Zeit nie unter gekommen und anscheinend warst du ja supernova…..hätte ich mitbekommen, denn so viele gab es nicht. Auch hat sich deine Spielweise verändert oder du hast in deinen homegames eine andere Herangehensweise. Wie du es auch drehst, nach allem, was ich hier seit einem Jahr lese, bist du weder ein guter Spieler, noch ein freundlicher Zeitgenosse.

    • Seti weiß was Seti geschrieben hat? Dann sind offensichtlich Erinnerungslücken vorhanden. Du willst, wie gesagt, die Leser bewusst schlechter machen oder begreifst den Sinn des Forums nicht.

      Zuerst vermittelst Du den Lesern Hero eine eindeutige Range für sein Raise. Nämlich Straße, Set 6er und Bluff. Dann gibst DU Villain eine Pushing Range in der 44 und 55 auftaucht. Und auf zweimalige Nachfrage schreibst du dann, dass du mit 44 und 55 gar nicht so spielen würdest.

      Herrje. Hier geht es darum, den Lesern zu vermitteln, wie man spielen würde (und wo etwaige Fehler in der Spielweise sind). Wenn Villain Hero’s Range so einschränkt, wie DU es getan hast, DANN WÜRDE er NIE mit 44 und 55 All-In gehen.

      Du kannst natürlich nicht ausschließen, dass Villain hier 44, 55 in seiner Range hat. Genauso kannst du nicht ausschließen, dass er hier nicht mit AA oder ähnlichem Müll pusht. Das ist aber keine Analyse. Eine Analyse besteht aus Schlussfolgerungen, DIE AUFEINANDER AUFBAUEN. Tun sie bei dir nicht.

      Um in deinen Worten zu antworten, eigentlich sollte das nicht schwer zu verstehen sein.

      Seti schreibt wortwörtlich“… will ich trotzdem im Interesse der Poker-Einsteiger antworten.“ Daraufhin folgte die klar formulierte Handrange, die er Hero zugeordnet hat…

      Phillo, mal was zum Nachdenken für dich. Seti würde hier mit 44, 55 nicht pushen. Ergo kann er DANN die 66er auch nicht mehr als „stärker“ einstufen.

      • Doch kann er, weil die theoretische Herangehensweise und die eigene Spielweise ja abweichen können. Wenn er persönlich die Einschätzung hat, so sind 44 und 55 mathematisch und auch praktisch denkbar und schon ist 66 hier ein klarer call. Aber was will ich einem supernova Spieler schon erzählen…..

        • Deine Analyse: Bluffbet, Rebluff, All-In-Bluff.

          Wie darf ich das Einordnen?

          Ist das Deine Spielweise in ein der ersten Hand eines 100 Dollar Turniers?

          Oder ist das die theoretische Spielweise bei diesen Turnieren?

        • PS: Natürlich kann er das, aber es ergibt sich nicht als logisches Ergebnis einer Analyse seiner zuvor gegebenen Einschätzungen.

          Frage mal am Rande

          Wieso ist Seti hier eigentlich dein allwissendes Genie? (Da Du dich ja ständig auf seine Seite stellst)
          Seine Selbsteinschätzung hat er ja ausführlich gezeigt. Von weiteren Unzulänglichkeiten in seiner Analyse mal ganz abgesehen.

          Du willst dich hier doch auch verbessern. Dann frage ihn doch mal, welche Meinung er von deine Analyse hat!

        • Wieso fragst du eigentlich mehrmals nach meiner Pokererfahrung?

          Nur um dich bei erstbester Gelegenheit abfällig darüber zu äußern?

          Das ist Verhalten eines Trolls, Phillo.

          1
          1
  22. Bevor hier Kovi auflöst und um das Ganze etwas aufzulockern, hier die Gedanken von Villian.

    Ahh, der raist die erste Hand aus late Pos. Der kann alles haben, aber auch AK oder AQ. Ich call das mal, hab ja KQ.

    Treffer, yes. Aber was mache ich jetzt wenn ich gegen AK renne und das in der ersten Hand? Ich check mal.

    Einmal muss ich callen. Easy.

    Yes, two Pair. Jetzt kann ich gegen AK einen geilen Pot machen. Ich spiele mal einen Check-raise, schaut ja auch recht cool aus. Der checkt auch? OK, entweder hat er nichts oder will er mich in eine Falle locken mit AK?

    Egal, ich spiel mal an. Ups, er raist mich? Und das mit AK? Cool, der kann TPTK sicher nicht loslassen. ALL In.

    So Kovi, jetzt enttäusch mich nicht bei der Auflösung.

    • Yeah, sehr geil. Sieht man so alle 3 Minuten bei 100 Dollar-Turnieren in der ersten Hand. Aber keine Angst, ich habe die Ironie verstanden. Hoffentlich hat er wirklich KQ :-D

  23. Du musst das Wort Troll selber öfter gehört haben, so oft Wie Du es verwendest. Ich stelle mich auf die Seite, die Kompetenz zeigt, recht hat und sachlich bleibt. Also weit weg von deiner. Nehmen wir mal an, du hast 3 Jahre 10$ Hstg gegrindet, weil du Zeit hattest, durftest dadurch dann das vierteljährliche Freeroll spielen und hast nicht all zu viel Verlust gemacht. Dann hast du immer noch keine Erfahrung im mtt Poker, denn hstg ist shortstackgrind nach klarer Richtlinie. Ist nicht allzu schwer, da auf hohe Punkte zu kommen. Aufgehört hast du, als das prämiensystem abgeschafft wurde, warum? Hat’s sichs dann nicht mehr rentiert? So wie du meine und setis Analyse immer wiederspiegelst, hast du den KernPunkt immer noch nicht verstanden. Wir bekommen für einen Call ca. 2:1 potodds. Uns schlagen 8 Combos und wir schlagen 12 Combos von plausiblen Händen, die er hier pusht. Selbst wenn du noch 3 mal sehr unwahrscheinlich kk- Combos reinpackst, bekommen wir den richtigen Preis. Wir sind am Anfang eines Turniers, sind hier am oberen Ende unserer range und haben eine für den Gegner versteckte tophand. Somit ist ein Call mathematisch und auch spieltheoretisch korrekt, nur darum geht’s. Natürlich hat er hier auch oft die Strasse, aber eben auch oft genug nicht. Deutlicher kann ich es jetzt nicht mehr sagen.

    • Warum ich weniger spiele hat private Gründe und nichts mit den veränderten Gegebenheiten bei PS zu tun.

      – 12 Combos plausibler Combos ergeben sich aus Setis NICHT plausiblen Analyse.
      – Aufgrund deiner Analyse mit All-In Bluff mit 1 Pair or better ergeben sich übrigens 97 „plausible“ Combos. oder bist du von deiner Analyse bereits abgewichen?

      Seti’s Fachwissen:

      Er sagt über sich selber, dass er schon lange zum Cashgame gewechselt ist. Woher kommt dann sein Fachwissen, so über 100 Dollar Turniere zu reden? Das erschließt sich mir nicht.

      In den Turnieren 50-100 Dollar findet man den größten Anteil an Regulärs. Er unterstellt diesen, hier im Schnitt mit 44, 55 All-In zu gehen. Er selbst würde es aber natürlich niemals tun. Ist er jetzt auf einmal ein Grinder im Highstack-Bereich? Oder ist es doch nur überhebliche Arroganz, die ihn dazu bringt, sich über das durchschnittliche Niveau eines 100-Dollar-Turniers selbst zu heben?

      Seiner Ausführung nach geht er mit einem durchschnittlichen EV von +5K aus der Hand. Das ist im Cashgame ein tolles Ergebnis. Aber im Turnierpoker, wo man online 4-5 Stunden braucht um die Geldränge zu erreichen, ist dies in dieser Turnierphase kein Ergebnis, das diese Ausgangslage signifikant verbessern würde. Und dementsprechend völlig überbewertet, bzw. eine mittlere Katastrophe.

      Mit seiner Analyse verliert er in 8 von 20 Fällen. Das sind dann 800 Dollar. Um das auszugleichen musst du schon deutlich tiefer in die Geldränge kommen, um das auszugleichen. Aber mag sein, dass er sich nach einem durchschnittlichen Zugewinn von 5K in der ersten Hand schon am Final Table sieht.

      2
      1
    • Jemanden etwas vermeintlich ernsthaft zu fragen, nur um sich dann direkt über die Antwort lustig zu machen, dass ist das Verhalten eines Trolls. Wenn du etwas zu meiner Erfahrung mit dem Begriff wissen willst, dann sei dir gesagt, dass ich den „Troll“-Begriff zuerst googlen musste, um zu verstehen, was der selbsternannte Troll damit meinte.

      • Ich hab mich nicht lustig gemacht, sondern es in Frage gestellt. Ich kann dich nur nach dem beurteilen, was du hier von dir gibst. Dass du für jemanden in einer Diskussion überhaupt ein wort finden musst, ist traurig genug, denn ich betone es gerne nochmal, ich habe dich während der ganzen Diskussion nicht ein mal persönlich angegriffen, während du nach 3 mal Gegenwind die Sachlichkeit verlierst.

        • Unterstellst mir hier also Lüge. ich veröffentliche hier gleich meine Kontoauszüge und die Zugangsdaten zu meinen Online-Portalen. Oder was willst du nun von mir?

          Du hörst echt nie auf. Wie kann man es dir Recht machen?

          Andere (Nach-) Frage

          wie kommst du darauf, dass Seti mit irgendwas Recht hat? Außer dir sehe ich keinen, der seine Analyse und Schlussfolgerungen für sinnvoll erachtet.

          1
          1
      • (edit) Ihr habt hier die Möglichkeit, Euch über unsere aktuellen Themen zu informieren, diese zu kommentieren und Euch mit anderen Spielern auszutauschen. Wir freuen uns über Eure konstruktive und kritische Auseinandersetzung mit den veröffentlichten Beiträgen, möchten aber darum bitten, allgemeine Umgangsformen zu beachten. Kommentare, deren Inhalt rechtswidrig, pornografisch, extremistisch, rassistisch, beleidigend, ruf- oder geschäftsschädigend ist oder zu einer Straftat auffordert, werden ohne Begründung gelöscht. Entfernt werden auch Kommentare, die ehrverletzende Äußerungen, sonstige strafbare Inhalte, Werbung oder gewerbliche Inhalte enthalten. Vielen Dank! Die PokerFirma.com-Redaktion

  24. Warum ich weniger spiele hat private Gründe und nichts mit den veränderten Gegebenheiten bei PS zu tun.

    – 12 Combos plausibler Combos ergeben sich aus Setis NICHT plausiblen Analyse.
    – Aufgrund deiner Analyse mit All-In Bluff mit 1 Pair or better ergeben sich übrigens 97 „plausible“ Combos. oder bist du von deiner Analyse bereits abgewichen?

    Seti’s Fachwissen:

    Er sagt über sich selber, dass er schon lange zum Cashgame gewechselt ist. Woher kommt dann sein Fachwissen, so über 100 Dollar Turniere zu reden? Das erschließt sich mir nicht.

    In den Turnieren 50-100 Dollar findet man den größten Anteil an Regulärs. Er unterstellt diesen, hier im Schnitt mit 44, 55 All-In zu gehen. Er selbst würde es aber natürlich niemals tun. Ist er jetzt auf einmal ein Grinder im Highstack-Bereich? Oder ist es doch nur überhebliche Arroganz, die ihn dazu bringt, sich über das durchschnittliche Niveau eines 100-Dollar-Turniers selbst zu heben?

    Seiner Ausführung nach geht er mit einem durchschnittlichen EV von +5K aus der Hand. Das ist im Cashgame ein tolles Ergebnis. Aber im Turnierpoker, wo man online 4-5 Stunden braucht um die Geldränge zu erreichen, ist dies in dieser Turnierphase kein Ergebnis, das diese Ausgangslage signifikant verbessern würde. Und dementsprechend völlig überbewertet, bzw. eine mittlere Katastrophe.

    Mit seiner Analyse verliert er in 8 von 20 Fällen. Das sind dann 800 Dollar. Um das auszugleichen musst du schon deutlich tiefer in die Geldränge kommen, um das auszugleichen. Aber mag sein, dass er sich nach einem durchschnittlichen Zugewinn von 5K in der ersten Hand schon am Final Table sieht.

    • Phillo,

      Gelinde gesagt, finde ich es übrigens eine Frechheit (und auch dumm), zu fragen, welche praktische Pokerexperience jemand hat, und dann davon seine Beurteilung abhängig zu machen. Ich habe nicht diese Überheblichkeit. Vielleicht verstehst du nun, warum meine Analyse mit „Keine Entscheidung“ anfängt.

      Aber wenn wir schon mal dabei sind, Wie sieht es denn bei dir aus, dass du hier schreibst, dass der Gegner alles haben kann, er Levelthinking 3-Bet All-In geht und du nicht mehr zu wissen brauchst?

      Welche Erfahrungen hast du auf diesem Buy-In-Niveau?

    • Phillo, und hier (nicht vergessen):

      Deine Analyse: Bluffbet, Rebluff, All-In-Bluff.

      Wie darf ich das Einordnen?

      Ist das Deine Spielweise in ein der ersten Hand eines 100 Dollar Turniers?
      Oder ist das die theoretische Spielweise bei diesen Turnieren?

  25. Anbei die Auflösung:
    Ich war diesmal Villain und ich habe mit 8d7d gepusht und Hero hat gecallt ;-)

    Anbei meine Gedanken zu der Hand aus der Sicht von Villain:
    Preflop:
    Mit suited Connectors calle ich bei den kleinen Blinds immer.

    Flop:
    Ich calle einmal für den Gutshot.

    Turn:
    Ich checke wieder zu Hero und gebe bei einer weiteren Bet von Hero die Hand auf. Hero checkt behind und schenkt mir somit den River.

    River:
    Bingo, Nuts baby ;-) Ich bette hoch, weil ich gebe Villain kaum etwas (wegen seinem Check am Turn) und ich möchte maximale Auszahlung, wenn er mich doch callt mit seinen für mich schwachen Händen. Wenn er foldet, dann sieht er nicht, dass ich ein Gutshot-Caller bin ;-) Wie geil, er raist auf 2,5k (= 25% von seinem Startingstack). Was hat der bitte? Hat er auch 87? Oder vielleicht 32? Oder 73? Oder Set 6? Oder blufft er mit total Air? Alles andere macht wegen seinem Check am Turn keinen Sinn. Also, rein mit den Chips. Wenn er geblufft hat, dann bekomme ich eh keine Chips mehr von ihm. Wenn er eine von den o.a. Händen hat, dann wird es verdammt schwer, für ihn zu callen. Geil, er callt und die arme Sau hat tatsächlich Set 6 am River gekauft ;-)

    Anbei meine Gedanken zu der Hand aus der Sicht von Hero:
    Preflop:
    Das Raise ist absoluter Standard

    Flop:
    Ich cbette das mit meiner kompletten Range.

    Turn:
    Hier sollte man meiner Meinung nach immer nochmals feuern. Wenn der Gegner wieder callt, dann muss am River schon der 6er kommen, damit ich mich wohlfühle. Ohne 6er am River checke ich behind und gebe somit die Hand auf oder wenn der Gegner von vorne bettet, dann Autofold.

    River:
    Yes, jetzt bin ich vorne. Geil, der spielt von vorne gleich 900 an. Ich will aber mehr Chips und deswegen raise ich auf jeden Fall. Mit was zum Teufel pusht der allin? Hat der wirklich die Strasse? Oder vielleicht Set 5? Oder Set 4? Set K und Set Q schliesse ich aus, denn hier hätte er preflop 3betten sollen. KQ ist auch noch möglich. Verdammt, wie soll ich hier das Set 6 folden? Ich habe kein gutes Gefühl, aber ich bin zu schwach, um hier das Set 6 zu folden. Wurscht, call! Na geh bitte, der hat wirklich die Strasse. Schatzi, ich schaue doch den Liebesfilm mit Dir mit ;-)

    Ich wünsche Euch Frohe Weihnachten, einen guten Rutsch und alles Gute im neuen Jahr!

    Vielen Dank für Eure tollen Kommentare und auch vielen Dank dafür, dass ihr Einblicke in Eure Gedankenwelten gebt und so jedem die Möglichkeit bietet, sein Spiel zu erweitern und letztendlich auch zu verbessern. Ich habe aus Euren Kommentaren einiges für mein Spiel mitgenommen!

  26. Liebe Leute,
    Sinn ist es, bei diesen Artikeln zu diskutieren. Ich kann die Kommentarfunktion schließen, dann gibt es für nächstes Jahr keine Kovi-Artikel mehr. Oder Ihr kriegt Euch hier wieder ein. Poker ist und bleibt ein Spiel. That’s it. Das ist kein Grund persönlich zu werden. Diese Artikel/Fragen sollen dazu beitragen, dass auch Anfänger verschiedene Betrachtungsweisen für gewisse Situationen bekommen. Es gibt deutlich mehr Leser, als Kommentierer – also verderbt bitte nicht mit Eurem Ego ein jahrelang gut funktionierendes System.

    Vielen Dank & frohe Weihnachten :) Rosi

    ps – am 26. kommt der neue Artikel

  27. Also kovi ganz im ernst ist das wirklich hier deine spielweise? GS gegen die het size zu callen ist doch sowas von -EV.
    Dann am river spielst du gross an mit der begründung dass villain nichts haben kann, falls er aber doch was haben kann sollte er bezahlen.
    Wenn du denkst villain hält heisss luft oder A highs dann musst du doch immer checken damit er seine non sd hands blufft oder halt klein beten damit du möglichst viele hero calls kriegst.
    Aber ja deine line hat ja prima funktioniert ;)
    Gruss und guten rutsch

    • Ja, Blubb, denn ich bin ein Fisch ;-)
      Fische denken und spielen so wie ich in diesem Spot.
      Vielen Dank, Dir auch einen guten Rutsch!
      Ich mag diesen Ansatz von Dir:
      „Wenn du denkst villain hält heisss luft oder A highs dann musst du doch immer checken damit er seine non sd hands blufft oder halt klein beten damit du möglichst viele hero calls kriegst.“

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT