News

Shark-Poker lädt zum EPT Saalbach Special

Ganz Deutschland ist im EPT Fieber. Die EPT Berlin kommende Woche und in drei Wochen dann auch noch die Premiere des EPT Snowfest in Saalbach-Hinterglemm. Shark-Poker bietet von 5. bis 7. März 2010 in Herne die Möglichkeit, für € 35 ein Ticket für das Snowfest zu gewinnen.

Letztes Jahr schon hatte Shark-Poker ein EPT-Special veranstaltet. Damals durfte Yvonne Wiese zur EPT Dortmund. Dieses Mal für der Weg des EPT Specials nach Saalbach Hinterglemm. Im Package ist nicht nur das Buy-in enthalten, sondern auch eine Woche Aufenthalt für zwei Personen.

Gespielt wird das EPT Special in Herne beim TTC Ruhrstadt. Am 5., 6. und 7. März werden insgesamt vier Heats gespielt. Das Buy-in beträgt € 35, dafür gibt es 20.000 Startingstack und 20 Minuten Levels mit langsam steigenden Blinds. In jedem Heat werden 16 Levels gespielt. Wer danach noch Chips übrig hat, tritt am 7. März um 18 Uhr beim Finale an. Die Chips aus der Vorrunde werden mitgenommen. Der Sieger im Finale darf sich über das EPT Saalbach Package freuen, aber auch andere Preise gibt es zu gewinnen. Denn mindestens zehn Prozent dürfen sich über Sachpreise freuen.

Weitere Infos findet Ihr unter www.shark-poker.de, dort ist auch die Anmeldung zum Turnier möglich.


25 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
der wolf
11 Jahre zuvor

a) da spiele ich EPT
b) wer spielt solche Abzocke-Turniere?

das reh
11 Jahre zuvor

was ist denn daran abzocke, im casino ist das teurer……

chrisse
11 Jahre zuvor

es geht ja darum das mal schätzungweise in den 4 heads höchstens 160 spieler spielen nehmen wir mal an es spielen 100 pro head das sind 4x100x35= 14K und Hauptpreis ist 3,600 K Wert. PS oder wer auch immer wieder dazu geld bei legen. Das heißt der Veranstalter macht nen ordentlichen Reibach, auf den anderen Plätzen wird es sicherlich wieder son Elektronik Schrott geben.

benschi
11 Jahre zuvor

Das der Veranstalter mit dem Event was verdient, halte ich garnicht für so verkehrt. Aber deine Rechnung ist halt schon dünn.

Wenn du nicht möchtest das Leute mit dem Event Geld verdienen, bleib halt weg.

Wenn du aber für 35€ ein EPT Ticket gewinnen willst, dann kann man ruhig mal spielen.

mex_pauer
11 Jahre zuvor

ich dachte immer, dass bei diesen sogenannten sachpreisturnieren der buy in maximal 15,- € betragen darf…

BMW_M3
11 Jahre zuvor

Ich finde euer EPT-Spezial ist ja die totale Verarsche…..ihr schreibt, dass Pokerstars die Tickets sponsert und nehmt dann 35,00 Euro pro Heat? Für was denn bitteschön? Für die Übernachtungen, die Dealer und für den Pokal kann das ja wohl schlecht hinkommen….also was rechtfertigt so ein hohes Buy-in? Erklärt mir das doch bitte mal! Ach ja und die Sachpreise für die ersten 10 % können auch nicht so hochwertig sein, ansonsten würdet ihr die doch expliziert erwähnen! Ihr werdet, wenn alle Heats voll sind über 18.000,- Euro in der Kasse haben, wenn das alles für die Dealer drauf gehen sollte, kann ich dann für euch anfangen zu arbeiten? Soweit ich weiß ist das auch nicht konform mit den Ordnungsämtern – oder könnt ihr mich eines Besseren belehren? Bin auf die Stellungnahme dazu gespannt!

Nookie
11 Jahre zuvor

Hier mal wieder ein schönes Beispiel für eine Milchmädchenrechnung aus dem Elfenland! @ BMW_M3: Nenn dich doch besser Pippi Langstrumpf, die rechnet genau so und macht sich ihre Welt, wie sie ihr gefällt! Aber mal ohne Spaß, kann man wirklich so naiv sein und hier nur von ein paar Dealerkosten sprechen? An diesem WE gehen schon ca. 500 Arbeitsstunden für das Team drauf, die bezahlt werden müssen. Dazu kommt die Vor-und Nachbereitung (Auf-und Abbau, Planung, Orga, Sponsorengespräche, Werbung, etc.) und, da wir nicht auf der Strasse spielen wollen, die Location. Kannst ja mal versuchen eine Halle von der Größe für ein ganzes WE zu mieten. Vermutlich hast du nicht mal annähernd ne Idee, was das kostet! Ich will jetzt nicht noch von laufenden Kosten (Büro, Fahrzeug, Material, Steuern, etc.) reden, nach deinem Beitrag erwarte ich nicht, dass du eine kaufmännische Rechnung verstehst. Und eins noch zum Schluß: „Ihr werdet, wenn alle Heats voll sind über 18K in der Kasse haben.“ Hört sich erstmal gut an…was ist denn, wenns nicht voll wird? Wer trägt denn das unternehmerische Risiko? Du? Auf jeden Fall nicht die Gewinner des Events, die bekommen ihre Preise in JEDEM FALL! Ist ja (leider) auch keine Selbstverständlichkeit im Sachpreispokerbereich! Also, erst informieren, dann nochmal drüber nachdenken, dann schreiben. In diesem Sinne…

Rudi Raiser
11 Jahre zuvor

Hallo BMW_M3
würde das Ordnungsamt nicht mitspielen hätten wir keine Werbung bei Pokerfirma oder ?

Allwissender
11 Jahre zuvor

Wir können alle Komnmentare hier schreiben und werden nicht schlauer. Einfach bei den zuständigen Behörden mal nachfragen ob das alles so genehmigt wurde und schon hat sich das thema erledigt.
Grüzzziii und Hallöö

Nookie
11 Jahre zuvor

Ich denke ich spreche im Namen aller Pokeranbieter bzw. Event-Agenturen wenn ich eines noch hinzufüge: Warum müssen wir uns ständig rechtfertigen wenn wir mit unserer Arbeit Geld verdienen? Kaum bleibt was über wird von Abzocke gesprochen, wir tun das nicht aus reiner Nächstenliebe! Fragt doch mal bei einer Event-Agentur (egal aus welchem Bereich) an, was die für einen Abend haben wollen. Habe mal für ein „mobiles Casino“ bei einem Firmen-Event gearbeitet, wir können froh sein wenn am ganzen WE das überbleibt was dort in 6 Stunden verdient wurde!

das reh
11 Jahre zuvor

…letztes Jahr wurde diese veranstaltung auch genehmigt, ist alles sauber…

Donmatze
11 Jahre zuvor

Eigentlich ist die Sache ganz einfach :
Wenn jemand lust hat zu kommen, ist er herzlich eingeladen.
Wenn jemand keine lust hat zu spielen,
ist er auch herzlich eingeladen.
Ob Ihr kommt oder nicht liegt letztenendes in eurer Gewalt.
Da es auf dem Markt nicht nur einen Pokeranbieter gibt, steht jedem frei sich zu überlegen wo er zum Pokerspielen hingehen möchte.
Also denkt euch doch euren Teil und last anderen Menschen ihren Spielspass.
MfG
Matthias

das reh
11 Jahre zuvor

genauso ist das…

duck
11 Jahre zuvor

hi,
ich find das es für 35€ ein anstädiges welches sich jeder leisten kann.
und soviel verdienen die dabei auch nicht.
ich denk die spieleranzahl wird die 350 marke nicht überschreiten, äher werden es 300 sein.
macht also 10 500€
– 4600 erster platz
und schätzungsweise 2000€ für die restlichen 9.

also 3900€ über

dealerkosten ca.
pro heat
2 dealer griegen je 75€
3 dealer ca 60€
3 dealer ca 45€
2 dealer ca 35€
macht pro heat ca 300€ dealerkosten
also 900€ für die 3 heats und nochmals
300€ für das finale.
macht im schnitt ca. 1200€ dealerkosten für das tunier. wenns ein guter veranstallterist zahlt er die verpfegung. macht nochmals locker 300€

also kostet das tunier locker 8100€.
bleiben für den veranstallter 2400€.
dann kommen noch fahrkosten, miete für die location, verwaltungskosten…..

die können froh sein wenn die 1500€ gewinn machen.

duck
11 Jahre zuvor

achja noch was,
meines wissens sind alle ept ticktes die als „sachpreis“ als preis zu gewinnen gibt von pokerstars gesponser.
heißt aber nicht das man es nicht zahlen muss.
pokerstars hat halt die rechte für alles was mit der EPT zu tun hat.

Manfred
11 Jahre zuvor

Was ist das für eine Rechnung ?
EPT Ticket kostet 3750 euro und nicht 4700 euro.
Ticket und egal welche Sachpreise müssen gesponsort werden ( und warum muss der Veranstalter die Sachen bezahlen wenn sie die gesponsort bekommen ? )
Das Buy In darf somit nur dazu verwendet werden um Dealer,Miete und sonstige Ausgaben zu decken .
-Verwaltungskosten was soll das sein ?
-Es darf kein Cent für Preise genutzt werden da es sonst Illegales Glücksspiel ist !
-Personalkosten für 3 Tage ca. 4000 euro !
-Miete für die Location ca. 1500 Euro …
da dort jede Woche gespielt wird kommt man auch nicht mit einer Psyeudo Miete um die Ecke .

Nach den ganzen Bemerkungen würde es mich nicht wundern wenn das Ordnungsamt da ganz genau hinsieht.

dave
11 Jahre zuvor

Moin,
bin ich hier in einem Kurs für angehende Wirtschftsprüfer gelandet? Ich war gestern essen, mein Steak hat angeblich 250gr gewogen, gepaart mit 5 Kroketten, einer Salatbeilage und der Soße war der Materialeinsatz bei circa 5 Euro– ich mußte 18,50 für den Teller bezahlen– ich fürchte, ich muss morgen mal zu dem Laden und mir die Kohle zurückholen. oder erledigt Ihr das für mich? Da in Deutschland alles bürokratisiert ist, werden die Fragen der Sinnhaftigkeit eines Buy-Ins sicher bereits geklärt sein, auch gegenüber den entsprechenden Behörden, aber wer an dem Event nicht teilnehmen will, der wird sicher nicht vor der Haustür gekidnapped und genötigt daran teilzunehmen. Es ist, wie bei allen Dienstleistungen (siehe das Steakhaus) nur ein Angebot, dass man wahrnehmen kann oder nicht. Ich glaube nicht, dass der Veranstalter irgendwen zwingt,nötigt oder überfällt.Keine Diskussion ist wie man als Spieler brav auch seine (bis zum Finale) 55€ zahlen mußte, um im Freeroll in der Hohensyburg (bei Raketenstrukturen)das Finale zu bestreiten. Mündige Bürger können entscheiden, was sie in ihrer Freizeit tun und wenn sie nicht wollen dann tun sie es nicht.
Keine Ahnung, warum bei einem solchen Event der Veranstalter so spannend ist. Der Spieler macht was er will und wenn ein Veranstalter aus Versehen Gewinn macht, gibt es dafür Regularien.
Aber ich finde es toll, wenn sich Deutschland geistig betätigt und würde gern viele weiter Beispielrechnugen sehen– vielleicht gibt es die ja mal als Frage bei Günther Jauch.

DaSaNdRo
11 Jahre zuvor

Nur mal so am rande;
Ordnungsämter dürfen eine solche Veranstaltung überhaubt nicht erlauben . Veranstaltungen dieser art werden nur geduldet und das ist bei jedem Sachpreisveranstalter gleich .
Streitig ist der Punkt Veranstaltungen abzuhalten wo ein Gewerblicher hntergrund besteht .Ich werde mir heute die mühe machen bei dem zuständigem Ordnungsamt einen Ansprechspartner zu finden und fragen wie die sachlage ist. Es wird so allen nörgeler und neidern der billige gesprächsstoff ausgehen .Das leidige thema wäre so beendet was ist erlaubt und was nicht.

Wir wollen alle nur Pokern …..

das reh
11 Jahre zuvor

…na die rechtschreibfehler kenn ich doch…jetzt wird mir einiges klar…

DaSaNdRo
11 Jahre zuvor

Genau richtig geraten . 8)

nomercydave
11 Jahre zuvor

genau richtig meinte ich…

das reh
11 Jahre zuvor

na dann werd ich mir auch mal die mühe machen, mich nach deinen turnieren zu erkundigen, da ist mir ja einiges zu ohren gekommen,ich sag nur, verkauf von finaltickets für gutes geld…

das reh
11 Jahre zuvor

ach ja, den ansprechpartner müsstest du doch kennen, ist der gleiche wo du deine turniere anmeldest, oder meldest du die etwa nicht an….

nomercydavid
11 Jahre zuvor

Lol,
gruss an nomercydave.
Ich Poste hier nur dieses mal.Gebt euch so viel mühe lasst alle eure Berichte aussehen als würden sie von mir kommen,das geht mir am Arsch vorbei.Ich werde mich nicht an dieser Diskussion beteiligen.

1.nomerydav/SaNdRo geiler nick.
ist meinem zufällig sehr ähnlich ?!?

2.Ich muss nirgends nachfragen. (und dann würde ich das Anonym machen und nicht voher hier noch posten das ich es mache.Kann ja genauso gut ne Postkarte senden falls ich ne Beschwerde habe.

3. Mache ich keine Tuniere sondern biete anderen eine Plattform.(also muss ich nichts anmelden )Aber alle sind angehalten alles zu melden und ordnungsgemäß durchuführen.

Wie oben erwähnt beteilige mich nicht an so einem Scheiss Thema.

Bye
David

Crane
11 Jahre zuvor

der kindergarten hat wieder ausgang. ist ja wie beim letzten artikel über shark-poker, nur diesesmal ging es nicht ganz so unter die gürtellinie.
@ david
langsam machst du dich lächerlich. du kommentierst so einen scheiss nicht??? warum postest du dann???
leute, leute ich habe schon damals gesagt ihr sollt euch zusammenfinden und die sache ein für allemal klären. ist das denn so schwer?
take care everybody,
crane