News

Showdown im Boxring – Gus Hansen vs. Theo Jorgensen

Was mag da wohl wieder dahinterstecken? Am 21. Februar 2009 werden Gus Hansen und Theo Jorgensen in den Boxring steigen. Während sich die einen in noch auf den Final Table der EPT Copenhagen konzentrieren, steigen die beiden Dänen tatsächlich in den Ring.

Theo Jorgensen beim Training

Die genaue Motivation, warum die beiden meinen, ihre Fäuste sprechen lassen zu müssen, kennt man nicht. Denn dass Gus Hansen für einen Sieg $25.000 bekommt und Theo Jorgensen $35.000, wenn er gewinnt, ist für die Poker-Profis doch fast ein lächerlicher Betrag. Sicherlich ist das auch keine Kleinigkeit, aber Grund genug, sich dafür die Köpfe einzuschlagen?

Spannend wird dabei auch noch sein, welche Side Bets laufen. Denn die werden den eigentlichen „Kampfeinsatz“ bei weitem übersteigen. Kaum ist der prominente Boxkampf bekannt geworden, gibt es auch schon zahlreiche Spekulationen, wer dieses Duell für sich entscheiden könnte. So ist Gus Hansen jünger, aber Theo Jorgensen boxt schon seit langer Zeit und trainiert nun auch fleißig. Gus Hansen trainiert eher per Mausklicks seinen Zeigefinger, sieht man sich die Online-Statistiken der letzten Wochen an.

Es dürfte schon so sein, dass Theo Jorgensen das Duell ernst nimmt und Gus Hansen offenbar den Fun Faktor dabei nicht außer Acht lässt. Denn er hofft auf zahlreiches, überwiegend weibliches Publikum. Mit dem wollte er auch Ilari „Ziigmund“ Sahamies ködern, gegen Lars Luzak anzutreten. Ob da noch weitere Pros folgen werden und die EPT Copenhagen dann irgendwie mit einer Massenschlägerei enden wird?


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments