News

Sicherheitslücke bei Cakepoker

PokerTableRatings (PTR) hat die nächste Sicherheitswarnung herausgegeben. Dieses Mal ist es Cakepoker und es geht um die Verschlüsselung. Wer auf Cakepoker spielt, sollte sich bis zur Behebung der Sicherheitslücke nur am heimischen PC im paßwortgeschützten Netzwerk tun.

Cakepoker Chef Lee Jones schickte eine Rundmail aus, dass es tatsächlich ein Problem bei der Sicherheitsverschlüsselung gäbe, man aber mit Hochdruck daran arbeite, dieses Problem zu lösen. Genauer gesagt verwendet Cakepoker keine übliche TwoFish Verschlüsselung und damit kann man sehr leicht, Usernamen, Passwort und auch Holecards sehen. Voraussetzung ist aber, dass sich die beiden PCs im selben Netzwerk befinden.

Deshalb wird Cakepoker Usern empfohlen, Wireless Lan und öffentliche Netzwerke zu meiden. Wer am heimischen PC mit einer Kabelverbindung arbeitet, hat nahezu kein Sicherheitsrisiko. In Hotellobbies, Coffeeshops oder sonstigen öffentlichen WLANs dagegen kann es für jemanden, der sich auskennt, eine Leichtigkeit sein, das System zu knacken und die Holecards der anderen zu sehen. Die Betonung liegt aber dennoch darauf, dass derjenige auch ein gewisses Knowhow und ein wenig kriminelle Energie benötigt, um die Sicherheitslücke auch auszunutzen.

Im Cereus Netzwerk gab es im Frühjahr dasselbe Problem, das mittlerweile jedoch längst behoben ist. Zwischenfälle gab es keine. Auch bei Cakepoker ist bislang kein Fall bekannt. Und auch Lee Jones versicherte, dass dieses Problem demnächst gelöst sei. Eine genaue Erklärung der Sicherheitslücke findet Ihr auf PokerTableRatings.com.


3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
hunter22
12 Jahre zuvor

„Im Cereus Netzwerk gab es im Frühjahr dasselbe Problem, das mittlerweile jedoch längst behoben ist.“ Aha, imFrühjahr und längst behoben also. Dann ist das hier sicherlich nie passiert: http://www.youtube.com/watch?v=AAQDEXJdbQc&feature=player_embedded

hunter22
12 Jahre zuvor

… und der Apfel fällt nicht weit vom Pferd.