News

Simon Harm holt sich das Frühlings Deepstack in Kiel

Das erste Deepstack Turnier der Saison im Casino Kiel ist entschieden. Gestern Sonntag, den 28. März 2010, traten die 33 verbliebenen Spieler zum Finale an. Mann des Tages war Simon Harm und er holte sich auch den Sieg samt € 5.000 Siegesprämie.

Um 16 Uhr fanden sich die Finalisten ein. Kaum begonnen, mussten die ersten auch schon wieder gehen. Kaum einem Shortstack gelang es, Chips aufzubauen und so wurde das Feld sehr rasch kleiner. Auch die Bubble platzte, ohne dass eine einzige Hand im Hand by Hand Modus gespielt worden war. Bei 14 verbliebenen Spielern gingen zwei Spieler an zwei Tischen gleichzeitig all-in. Beide verloren und die verbliebenen 14 Spieler waren im Geld.

Auch der Final Table war nur kurze Zeit später beendet. Dass dieser dann nicht allzulang dauerte, lag vor allem an Simon Harm. Er hatte sich mit seiner aggressiven Spielweise eine klare Führung aufgebaut und die sollte er auch nicht mehr abgeben. Sieben von neun Spieler am Final Table verloren ihr All-in gegen ihn. Selbst wenn der All-in Spieler die bessere Hand hatte, war Simon Harm der Glücklichere. Das ist mitunter aber auch der Lauf, den man zum Siegen braucht. Simon Harm hat es genutzt und sich den Sieg nicht mehr nehmen lassen.

Mit der kuriosesten Hand des Tages hatte er aber nichts zu tun. Bei 18 verbliebenen Spielern pushte ein Shortstack, der BB callte mit Kings. Resignierend drehte der Shorty um. Noch lag das Board nicht fertig da, war der Spieler schon zur Türe raus. Der Dealer legte aufs Board, aber der Shorty konnte nicht mehr zurück an den Tisch geholt werden. Er wurde ausgeblindet und belegte Platz 16 statt 18.

Bis zum nächsten Deepstack-Turnier im Casino Kiel muss man dieses Mal nicht so lange warten. Von 30. April bis 2. Mai gibt es wieder ein € 250 + 15 No Limit Hold’em Freezeout. Es gibt gleich 15.000 Starting Chips und 45 Minuten Levels. Die Plätze sind wie immer begrenzt und deshalb empfiehlt sich eine frühe Reservierung. Infos findet Ihr unter www.casinos-sh.de.

1   Harm          5000€
2   Förster        3500€
3   Konnegen   2500€
4   Kremsier     1800€
5   Neumann     1300€
6   Holst           1000€
7   Brammer      800€
8   Eggersglüß   600€
9   Thomsen       450€
10 Christ           450€
11 Adomeit        300€
12 Lenschau       300€


3 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
KingKong
10 Jahre zuvor

Eine kleine Berichtigung, wäre an dieser Stelle, zur kuriosesten Hand des Tages, angebracht, denn sie versaut die ganze POente.
Denn der J4 Shorty hat bevor der Flop überhaupt gedealt wurde, wutentbrannt das Casino verlassen, als er die Kings gesehen hat und konnte nicht mehr zurück geholt werden, denn er war schneller als Ben Johnson.
Und durch das runter blinden war er länger im Turnier als Mr. KingKong.
Danke Mr. J4 für diesen Spaßigen Suckout.
Euer KingKong

KingKong
10 Jahre zuvor

Danke… Ihr habt mir ein Herzenswunsch erfüllt. 😉