Slavi Kalov siegt bei den iGame Open im King’s Prag

Mit einem bulgarischen Sieg durch Slavi Kalov ging das € 1.300 Main Event der iGame Open im King’s Casino Prag zu Ende. Er setzte sich im Heads-up gegen den Finnen Joni Jouhkimainen durch und sicherte sic so die Siegesprämie von € 71.412.

18 Spieler an drei Tischen hatten es in den Finaltag geschafft, alle hatten € 3.233 sicher. Rene Freymann war der letzte Deutsche im Finale, Jefri Islam hielt die österreichische Fahne hoch. Obwohl Rene nur Vorletzter im Chipcount war, schaffte er es noch auf Rang 15 und damit in die nächste Preisgeldstufe. Mit stolperte er über von Anton Karasinsky, der am Board traf. Platz 15 brachte ihm € 4.408.

Währenddessen konnte Jefri Islam mit gegen von Joni Nenonen  verdoppeln, da die am Board kam. Für Jefri lief es weiter gut und er schaffte es an den Final Table, der um 17:30 Uhr begann. Als erster musste sich nun Mats Rahmn verabschieden, der mit über Pocket 9s von Joni Jouhkimainen stolperte. Zwar kam der König am Flop, aber auch eine weitere :9xx: und Mats musste sich mit Rang 6 begnüngen.

Slavi Kalov konnte drei Mal seine All-ins gewinnen und so schließlich die Führung übernehmen. Timothy Härold erwischte es als nächsten, als er mit gegen von Joni Jouhkimainen das Nachsehen hatte. Linus Hjulström verlor mit den Flip gegen die Pocket 7s von Jefri Islam und musste sich mit Rang 4 verabschieden.

Jefri Islam musste dann ohne Showdown viele Chips lassen. Er reraiste auf 180k, Slavi Kalov erhöhte auf 320k, worauf Jefri noch einmal auf 465k erhöhte. Die Antwort von Slavi waren 690k und Jefri entschloss sich zum Fold.

Den nächsten Raise-Battle lieferte sich Jefri mit Joni Jouhkimainen, aber dieses Mal ohne Fold. Auf Jefris Reraise ging Joni mit all-in, Jefri callte mit all-in. Das Board brachte noch das Full House für Joni und Platz 3  für Jefri Islam.

Im Heads-up saßen sich nun Joni Jouhkimainen und Slavi Kalov gegenüber. Joni lag in Führung, aber schnell konnte sich Slavi einen kleinen Vorsprung herausholen. Die beiden lieferten sich zunächst ein ausgeglichenes Match, letztlich wurde der Vorsprung von Slavi Kalov immer größer. Nach rund zwei Stunden kam es zur letzten Hand. Joni Jouhkimainen ging mit all-in, Slavi Kalov callte mit . Das Board änderte nichts und Slavi Kalov durfte sich über den Sieg und € 71.412 freuen.

1 Slavi Kalov BUL € 71.412
2 Jouhkimainen Joni FIN € 47.020
3 Islam Jefri AT € 30.563
4 Hjulstrom Linus SWE € 24.098
5 Härold Timothy SWE € 19.102
6 Rahmn Mats SWE € 16.163
7 Nenonen Joni FIN € 13.225
8 Wieczorek Zbigniew POL € 10.286
9 Ladislav Mika CZ € 7.347
10 Krupar Marek SVK € 5.584
11 Karasinsky Anton SVK € 5.584
12 Lipien Jaroslav POL € 5.584
13 Sandgren Pekka FIN € 4.408
14 Weihs Ory ISR € 4.408
15 Freymann Rene GER € 4.408
16 Duska Ivan CZ € 3.233
17 Moreira Andre POR € 3.233
18 Mykkänen Niko FIN € 3.233
19 Murcek Marian SVK € 3.233
20 Stenhom Henric SWE € 3.233
21 Subik Petr CZ € 2.351
22 Cibulka Martin CZ € 2.351
23 Cilitis Maris LTH € 2.351
24 Knaapinen Matias FIN € 2.351

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments