PokerfloorBerlin

Spielbank Berlin lädt wieder zur Triple A Series

2

Das dritte Event der bereits achten Triple A Saison in der Spielbank Berlin steht an. Von 1. bis 7. Oktober wird am Potsdamer Platz wieder gepokert. Beim € 333 Main Event warten dabei wie gewohnt € 100.000 GTD, beim € 999 High Roller sind es dieses Mal gleich € 50.000 GTD.

Spielbank Berlin lädt wieder zur Triple A SeriesEin paar kleine Veränderungen gibt es wieder im Schedule, aber sonst setzt das Berliner Pokerteam wieder auf Altbewährtes. Neu ist der Wochenauftakt, denn es wird mit einem € 100 + 10 NLH Deep and Fast gestartet. € 10.000 liegen dabei gleich im Pot, gespielt wird mit 30.000 Chips und 15 Minuten Levels.

Weiter geht es mit den beiden € 66 Satellites, wobei das am Dienstag als Bounty (40/20) mit 20 Tickets GTD gespielt wird und das am Mittwoch mit 25 Tickets GTD. Am Donnerstag geht es dann los mit dem Main Event. € 100.000 liegen dabei auf jeden Fall im Pot. Folgt man dem Trend der letzten Events, dann wird die Garantie doch deutlich übertroffen. Gespielt wird mit 40.000 Chips und 45 Minuten Levels. Es gibt zwei Flights mit Re-Entry Option, wobei jeweils zehn Levels geplant sind. Die Late Reg bleibt bis zum Start von Tag 2 am Samstag, den 6. Oktober, geöffnet. Am Sonntag geht es dann ins Finale.

Das € 909 + 90 High Roller Event, das dieses Jahr neu dabei ist bei der Triple A Series, fand bislang großen Anklang und deshalb hat man nun die Garantiesumme auch von € 25.000 auf € 50.000 verdoppelt. Gespielt wird das High Roller wieder am Sonntag parallel zum Finale. Am Samstag gibt es dafür ein € 110 Satellite.

Außerdem stehen noch das € 100 + 100 + 20 Bounty Event (€ 10.000 GTD) am Samstag und das € 70 + 7 Triple A Main Event Fast (€ 5.000 GTD) am Sonntag auf dem Programm.

Alle Infos zu den Turnieren der Triple A Series inklusive Time Tables findet Ihr unter spielbank-berlin.de.

Spielbank Berlin lädt wieder zur Triple A Series

2 KOMMENTARE

  1. Hallo, warum bloggt RobbieQuo seit letzter TripleA nicht mehr live vor Ort? Habe ihn vermisst! Und es ist schade, dass keine Spielernamen/Nicknames in den Berichterstattungen auftauchen. Ja, DSGV – aber bei anderen Turnieren in D, A, CH, CZ werden diese nach wie vor genannt, also eigentlich unverständlich, dass es in Berlin nun eingestellt wird. Grüße aus Berlin




    0



    0
  2. Ganz so ist es nicht. Robbie hat dieses Jahr keine Liveblogs mehr gemacht, aber er vermisst es ja doch und kommt wieder. Aber nicht nach Berlin. Die DSGV trifft alle Casinos, z.b. hat Casinos Austria die Berichterstattung dieses Jahr bisher auf Seefeld und Velden gekürzt. Andere Casinos nennen nur noch die Vornamen. Und Berlin reagiert deshalb so, weil es Anzeigen von Spielern gab. Man sucht noch nach einer Lösung :(




    2



    0

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT