News

Casino-Visionär Stanley Ho im Alter von 98 Jahren verstorben

Stanley Ho Hung Sun ist das Synonym für den Erfolg von Macau. Nun verstarb der Magnat im Hongkong.

Auch wenn Stanley Ho erst im Sommer 2018 offiziell in den Ruhestand ging, so soll er sich bereits seit mehr als einem Jahrzehnt zurückgezogen haben. Der Lebemann hinterlässt ein massives Imperium.

Vier seiner insgesamt 17 Kinder sowie zwei seiner insgesamt vier Frauen sind ebenfalls im Casinobusiness tätig, so dass der Familiennahme Ho weiterhin in Macau allgegenwärtig sein wird.

Obwohl Stanley Ho 1921 in eine reiche Familie geboren wurde, baute er sein Imperium aus eigener Kraft auf. Nachdem sein Großvater 1926 verstorben war, geriet das Familienunternehmen in Schwierigkeiten und Stanley Ho musste sich alleine durchschlagen.

Während des Zweiten Weltkriegs war Macau ein neutrales Pflaster und mit nur HK$10 in der Tasche fasste Stanley Ho Fuß in der portugiesischen Kolonie. Laut eigenen Angaben hatte er Mitte der Vierziger bereits seine erste Million gemacht.

Nach Ende des Krieges investierte der Geschäftsmann in den Aufbau von Hongkong. In den Sechzigern sicherte sich Stanley Ho dann das Glücksspielmonopol in Macau. Dieses hatte er bis 2002 inne.

The life of Macau’s gambling tycoon Stanley Ho


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments