Pokerstars

Starke Besetzung bei den Side Events der EPT Wien 2010

Nicht nur beim Main Event der PokerStars European Poker Tour Wien 2010 bot sich ein starkes Teilnehmerfeld, auch bei den Side Events sah man viele Pros an den Tischen. Erfolgreich waren sie nur teilweise. Vor allem aber die Österreicher konnten sich gut behaupten.

Beim € 300 NLH Turbo am 25. Oktober waren 74 Spieler am Start, es ging um € 21.534.

Rang Name Nation Preisgeld
1 Franz Schwab A 7.860 €
2 Yoav Amit Italy 4.730 €
3 Rene Heiniger Switzerland 2.800 €
4 Elena Doroginskaya Switzerland 2.040 €
5 Fabian Pfluger Russia 1.500 €
6 Ciprian Cirstea Romania 1.080 €
7 Gerhard Franz Pfeiler A 860 €
8 Mark Pinter Hungary 664 €

Am österreichischen Staatsfeiertag hatte man ein € 300 Turbo Bounty angesetzt. Hier fanden sich 111 Spieler ein, Sieger Max Greenwood holte sich die Siegesprämie von € 11.300.

Rang Name Nation Preisgeld
1 Max Greenwood Canada 11.300 €
2 Mario Obermair Austria 6.460 €
3 Janos Hudri Hungary 3.880 €
4 Riku Matias Koivurinne Finland 2.900 €
5 Peter Adam Hungary 2.260 €
6 Jiri Horacek Czech rep. 1.620 €
7 Daniel Walter Switzerland 1.300 €
8 Philippi Jan Hendrik Germany 970 €
9 Lucian Hadar Romania 805 €
10 Wilf Saar Israel 805 €

Mit einem € 800 NLH Turbo Bounty ging es auch am 27. Oktober weiter. Hier waren es weitere 91 Teilnehmer, die für einen Preispool von € 70.616 sorgten. Dragan Galic landete ebenso wie Stefan Huber am Final Table, der Sieg ging aber nach Rumänien.

Rang Name Nation Preisgeld
1 Liviu-Catalin Toderita Romania 24.700 €
2 Stefan Huber Switzerland 14.100 €
3 Andre Brito Coimbra Portugal 8.470 €
4 Marton Czuczor Hungary 6.350 €
5 Dragan Galic Croatia 4.950 €
6 Manutscher Parsian Austria 3.530 €
7 Salman Behbehani Kuwait 2.820 €
8 David Huspeka Czech Rep. 2.120 €
9 Leonid Khinchuk Russia 1.788 €
10 Marek Krupar Slovakia 1.788 €

Ernst wurde es am 28. Oktober beim € 2000 No Limit Hold’em. Ein Feld von 190 Spielern war angetreten und so lagen € 380.000 im Pot. Es war ein zweitägiges Event, Dragan Galic startete den zweiten Tag unter den Chipleadern. Bis die Entscheidung aber gefallen war, sollte es lange dauern, denn erst in den frühen Morgenstunden des 30. Oktober stand John Eames als Sieger fest. Daniel Basile konnte immerhin Platz 2 erobern, während sich Dragan Galic mit Rang 9 begnügen musste. Konstantin Bücherl und Benjamin Spindler sorgten für weitere gute deutsche Ergebnisse.

Rang Name Nation Preisgeld
1 John Eames UK 123.500 €
2 Daniel Basile Switzerland 68.400 €
3 Mikhail Lakhitov Russia 41.800 €
4 Konstantin Bucherl Germany 30.400 €
5 Bruce Atkinson UK 24.700 €
6 Wilf Saar Israel 19.000 €
7 Valentin Ghioca Romania 15.200 €
8 Benjamin Spindler Germany 11.400 €
9 Dragan Galic Croatia 6.840 €
10 Ognjen Sekularac Germany 6.840 €
11 Harald Casagrande Austria 6.080 €
12 David Kuspeka Czech Republic 6.080 €
13 Andreas Nemeth Hungary 5.320 €
14 Jan Skampa Czech Republic 5.320 €
15 Mihail Petrov Russia 4.560 €
16 Vlado Sevo Austria 4.560 €

Auch beim € 1k + 1R Pot Limit Omaha hatte sich ein ansehnliches Feld eingefunden. 76 Teilnehmer und 50 Rebuys ließen den Preispool auf € 126.000 anschwellen. Kein Deutscher hatte es ins Geld geschafft, mit Erich Kollmann und Philip Junghuber aber zumindest zwei Österreicher. Der Sieg ging dann auch nach Österreich – Philip konnte sich gegen John O’Shea durchsetzen.

Rang Name Nation Preisgeld
1 Philip Junghuber Austria 46.700 €
2 John O’Shea Ireland 27.700 €
3 Dario Alioto Italy 16.400 €
4 Vegard Nygaard Norway 12.000 €
5 Erich Kollmann Austria 8.800 €
6 Jacek Artur Landy Poland 6.300 €
7 Claude Philippe Marbleu France 5.000 €
8 Marcel Luske Netherlands 3.800 €

4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
luschi69
10 Jahre zuvor

Endlich mal die Resultate der Side-Events einer EPT! Super, könnte öfters so sein.

E.D.
10 Jahre zuvor

Mit einem € 300 NLH Turbo Bounty ging es auch am 27. Oktober weiter. Hier waren es weitere 91 Teilnehmer, die für einen Preispool von € 70.616 sorgten.
91Spieler x 300€ Buy-in = 27300€

Mehmet Ü.
10 Jahre zuvor

luschi hat recht ich find das auch gut mit de ergebnisse von den sideevents, danke schön bitte immer so machen