PokerStarsLive

Starke Beteiligung beim $25.000 Highroller Event der PCA

0

Letztes Jahr waren es 148 Teilnehmer beim $25.000 Highroller Event des PokerStars Caribbean Adventures (PCA). Dieses Jahr traten satte 198 Spieler an, wobei die Registrierung noch bis zu Beginn von Tag 2 möglich ist. Rund 80 Spieler kamen in Tag 2, Vladimir Troyanovsky ist der Chipleader.

Nicht nur die generelle Beteiligung beim Highroller Event war hoch, auch viele Deutsche kauften sich ein – Ole Schemion, Tobias Reinkemeier, Igor Kurganov, Marvin Rettenmaier, Philipp Gruissem, Fabian Quoss, Maxi Lehmanski, Kilian Kramer und Martin Finger. Das internationale Feld hatte wieder alles zu bieten was Rang und Namen hat – Michael Mizrachi, Erik Seidel, die Team PokerStars Pros Jonathan Duhamel, Daniel Negreanu, Vanessa Selbst, Eugene Katchalov, Bertrand Grospellier, Isaac Haxton, sowie Chris Moorman, Scott Seiver, Antonio Esfandiari und viele mehr. Re-Entry bzw. Late Registration sind noch bis zu Beginn von Tag 2 möglich und Phil Hellmuth hat sein Erscheinen an Tag 2 ebenfalls bereits angekündigt.

Heftig ging es zur Sache und unter anderem erwischte es Tobias Reinkemeier in einem Riesenpot. Am Turn :2c: :Qd: :10c: :Ks: waren schon viele Chips im Pot und Tobias spielte 17k. Als Brandon Steven auf 55k raiste, callte Tobias schließlich für seine letzten 29k all-in. Er hielt die Asse, aber Steven die Queens. River :3s: und Tobias musste gehen. Allerdings nicht für lange, denn er kaufte sich erneut ein.

Er sollte nicht der einzige sein, denn einige versuchten ihr Glück erneut. Die Action blieb bis zum Ende des Tages hoch. Rund 80 Spieler konnten Chips in den zweiten Tag bringen, wobei die Starterzahl durch die Late Reg noch erhöht werden wird. Unter anderem kauften sich Doc Sands, Jonathan Duhamel und auch Matt Glantz bereits ein zweites Mal ein.

Als Chipleader beendete Vladimir Troyanovsky den Tag mit 349.000 Chips. Damit hat er einen klaren Vorsprung auf seinen nächsten Verfolger Mike Watson mit 282.500. Der offizielle Chipcount liegt noch nicht vor, sollte aber bald folgen.

KEINE KOMMENTARE

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT