News

Starker Auftritt der Deutschen beim Aussie Millions Main Event

Die drei Starttage beim A$10.000 No Limit Hold’em Main Event der Aussie Millions 2010 sind gespielt. 746 Teilnehmer sind es insgesamt geworden, knapp 300 werden in Tag 2 gehen. Mit dabei sind unter anderem Nico Behling, Fabian Quoss, Daniel Drescher, PokerStars Pro Florian Langmann und auch die Schweizer Ronny Kaiser und Severin Walser.

Daniel mit Nasr el Nasr

Nachdem letztes Jahr die Teilnehmerzahl bei den Aussie Millions zurückgegangen war, kam man dieses Mal wieder fast an 2007 heran. Denn insgesamt gingen 746 Spieler an den Start und sorgten für einen Preispool von A$7.460.000. Auf den Sieger warten A$2.000.000. Aber noch ist es ein langer Weg dorthin.

Das Feld sah an den drei Starttagen viele Stars. Die Full Tilt Pros Phil Ivey, Tom Dwan, Chris Ferguson, Dan Shak, Erick Lindgren, Gus Hansen, die PokerStars Joe und Tony Hachem, Florian Langmann und viele weitere Big Names wie Jeff Lisandro, Tony G., Dan Harrington, Annette Obrestad, Neil Channing und so weiter. Sowohl die Deutschen, als auch die Österreicher und die Schweizer waren ebenfalls zahlreich nach Down Under gekommen.

Michael Opree & Alexander Debus

Für die erste Sensation sorgte der Schweizer Ronny Kaiser, der Tag 1A als Chipleader mit 117.000 beendete. Der erste der drei Starttage war generell der beste für die deutschsprachigen. Denn mit Nico Behling, Fabian Quoss, Daniel Drescher, Nasr el Nasr, Cort Kibler-Melby, Moritz Kranich und Alexander Debus konnte man ein überzeugendes Komplett-Ergebnis abliefern.

Tag 1B lief nicht ganz so gut, aber auch hier waren am Ende Jürgen Wenigwieser, Florian Höller, Severin Walser und Florian Langmann in den Chipcounts zu finden. Den Chipcount von Tag 1C gibt es noch nicht, aber so wie es ausieht, sind Benny Spindler und Stefan Streifeneder gut mit dabei.

Als Chipleader dürfte Pierre Aoukar in Tag 2 gehen. Er häufte an Tag 1C über 170k an und das dürfte für die Gesamtführung reichen. Noch sind viele bekannte Namen in den Listen zu finden. Tony G., Josh Field aka JJProdigy, Marc Vos, John Juanda, Joe Hachem, Jeff Lisandro, Sorel Mizzi, Barry Greenstein, David Steicke, Gus Hansen, Annette Obrestad und viele andere mehr. Nicht mehr dabei sind Erik Seidel, Chris Ferguson, Phil Ivey, Mike Watson, Clonie Gowen, Mel Judah, John Tabatabai und auch Billy „The Croc“ Argyros.

Tag 2 startet mit rund 300 Spielern, erst am Samstag, den 30. Januar, findet der Final Table statt.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments