News

Startet die Heads-up Challenge von durrrr?

Die Chancen stehen gut, dass heute Montag, den 9. Februar, die Heads-up Challenge zwischen Tom „durrrr“ Dwan und Patrik Antonius startet. Einem Chatprotokoll zufolge haben sich die beiden für heute verabredet. Für durrrr ein idealer Zeitpunkt, denn nach einem desaströsen Januar ist er auf dem Weg zu einem herausragenden Februar.

Nicht nur beim Million Dollar Cashgame im Rahmen der Aussie Millions hat durrrr einiges Geld liegen gelassen, auch online schlug der Januar ein $3.200.000 großes Loch in seine Bankroll. Allerdings ist durrrr auch dafür bekannt, in kürzester Zeit wieder on Top zu sein, und das dürfte ihm auch dieses Mal gelingen. Denn der Februar dauert zwar erst eine Woche, aber durrrr konnte bereits knapp $1.500.000 gewinnen. Interessanterweise verhält es sich bei Patrick Antonius genau umgekehrt.

Der war im Januar durch nichts zu stoppen. An den virtuellen Highstakes Tischen von Full Tilt Poker brachte er es auf ein Plus von $2.600.000. Doch im Februar sieht die Sache ganz anders aus, denn da muss er ein Minus von rund $630.000 verbuchen.

Heute soll nun die Heads-up Challenge beginnen. Zur Erinnerung – es müssen vier Tische gleichzeitig gespielt werden, wahlweise Pot Limit Omaha oder No Limit Hold’em ab den Limits 200/400. Dem protokollierten Chat zufolge soll mit 200/400 Pot Limit Omaha begonnen werden.

Jemand der sich das nur aus der Ferne ansieht, ist Niki Jedlicka. Der hat zwar keine Ambitionen, bei der Challenge von durrrr mitzumachen, ist aber wieder zurück an den Highstakes Tischen von Full Tilt. Nach einem schlechten Beginn, konnte er sich nun wieder erholen und liegt wieder rund $60.000 im Plus. Ob dies nur ein kurzes Gastspiel von Niki war oder er wieder dauerhaft ins Highstakes Geschehen eingreift, bleibt aber abzuwarten.

Aber nicht nur an den Cashgame Tischen herrscht viel Action, auch die FTOPS XI sind in vollem Gange. Da kommt heute auch Eddy Scharf als Host bei Event # 11, einem $200 HA Pot Limit Omaha/Pot Limit Hold’em Turnier zum Einsatz. Ein Preisgeld von $150.000 wird garantiert. Doch so wie sich die FTOPS bislang präsentiert, wird auch bei diesem Turnier die Garantiesumme überschritten werden. Den genauen Terminplan findet Ihr hier.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments