News

Stefan Ahlborn stürmt beim Warm-up der B.O. Poker Classics zum Sieg

Halbzeit bei den B.O. Poker Classics im WestSpiel Casino Bad Oeynhausen. Stefan Ahlborn setzte sich im Finale des Warm up, einem € 100 No Limit Hold’em Freezeout durch und holte sich die Siegesprämie von € 4.800 vor Pascal Vogt.

Von den 146 Startern waren noch 34 Spieler für das Finale übrig geblieben. Gestartet wurde mit zehn verbliebenen Minuten in Level 11 bei den Blinds 600/1200, Ante 100. Gleich zu Beginn suchten die Shortstacks ihre Chance, um zu verdoppeln, und so kam es gleich zu einer All-in Schlacht. Nur die wenigsten überlebten und so ging es recht zügig Richtung Geldränge. Andreas Czora musste sich mit dem undankbaren Rang des Bubble Boy abfinden, während die verbliebenen 16 Spieler im Geld waren. Leider hatte es auch Markus „Ossi“ Knoll nicht ins Geld geschafft.    
Zur Galerie

Wolfgang Pralat hatte sich zum Chipleader hochgearbeitet, während Pascal Vogt gefährlich weit auf 13.000 zurückfiel. Auch der spätere Sieger Stefan Ahlborn hatte mitunter Glück, als er zum Beispiel mit Q-9 suited gegen zwei Spieler den Flush trifft.

Rund vier Stunden nach Beginn, um ca. 23 Uhr, war der Final Table mit den letzten 9 Spielern besetzt. Oliver Joneleit, der als Shortstack den Tag begonnen hatte, schaffte es nicht nur an den Final Tisch, er schaffte es sogar bis auf Platz 4.

Wolfgang Pralat ereilte das Chipleader-Schicksal. Stefan Ahlborn verdoppelte auf seine Kosten und in zwei Händen waren alle Chips von Wolfgang verbraucht. Er musste sich mit Platz 3 zufrieden geben, während Pascal Vogt und Stefan Ahlborn im Heads-up saßen. In der letzten Hand raiste Pascal Vogt am Button all-in, Stefan Ahlborn überlegte nicht lange und callte mit . Pascal zeigte . Der Flop machte es noch einmal spannend, aber Turn , River brachten den Turniersieg für Stefan Ahlborn.

Heute Abend geht es mit dem € 200 No Limit Hold’em Deep Stack Turnier weiter. Das B.O. Poker Classic ist mit 176 Spielern ausverkauft. Unter anderem werden neben sehr vielen regionalen Spielern auch Dominik Palte, 33. Bei der EPT San Remo, an den Start gehen.

Das Ergebnis vom Warm-up:

Platz Name Vorname Preisgeld
1 Ahlborn Stefan 4.800,00 €
2 Vogt Pascal 2.650,00 €
3 Pralat Wolfgang 1.660,00 €
4 Joneleit Oliver 1.150,00 €
5 Majid Jazid 900,00 €
6 Wrenger Stefan 700,00 €
7 Gartmann Benjamin 530,00 €
8 Büchner Nick 450,00 €
9 Hauhart Sven 270,00 €
10 Tusch Andreas 270,00 €
11 Justus Alexander 240,00 €
12 Anskohl Jens 240,00 €
13 Finster Jo 200,00 €
14 Ventura Vincenzo 200,00 €
15 Günes Ismail 170,00 €
16 Klein David 170,00 €
17 Czora Andreas
18 Ruschmeier Ralf
19 Ott Stefan
20 Dervisoglu Ugur
21 Knoll Markus
22 Hertramph Sabrina
23 Lorenz Dirk
24 Hutsch Arno
25 Hoppe Manfred
26 Tuschen Frank
27 Roelas Juan
28 Kara Ümüt
29 Goltz Karl-Heinz
30 Kühn Daniel
31 Tran Trung Dung
32 Lach David
33 Özcan Kaya
34 Stork Dominic

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments