„The Festival“ Turnierdirektor Gerard Sera im Pokerfirma Interview

Von 20. bis 26. September gibt es mit „The Festival“ ein komplett neues Festival im Banco Casino Bratislava. Bekannt ist dabei auf jeden Fall der Tournament Director, denn Gerard Sera, den viele von Events der MPS, MPN, aber natürlich auch von der EPT oder der WSOP Europe kennen.

Das neue Festival ist Grund genug, sich ein wenig mit dem immer lachenden Spanier zu unterhalten.

Pokerfirma: Wie waren deine letzten 1,5 Jahre? Der Poker Staff wurde ja auch hart von COVID-19 getroffen und viele Dealer/Florman haben sich mittlerweile anders orientiert. Du bleibst in der Pokerwelt?

Gerard Sera: Bevor die Pandemie ausbrach, lebte ich in Dublin und arbeitete im JP Poker Club. Mit den Restrictionen wurde der Club geschlossen und ich entschied, nach Barcelona zu meiner Familie zurückzukehren, Es war für alle hart, aber ich hoffe, dass wir nach und nach zu einer „neuen Reallität“ zurückfinden. Jetzt bin auch ich wieder in Irland, der JP Club wird bald wiedereröffnen.

Pokerfirma: Wie ist es in Spanien? Live Poker steht vor einem Comeback, immer mehr Festivals werden bestätigt. Denkst Du, dass die PokerStars Players Championship endlich in 2022 in Barcelona stattfinden kann?

Gerard Sera: Vor einigen Monaten haben die Casinos begonnen, Pokerturniere zu organisieren, aber es gibt wieder eingeschränkte Öffnungszeiten. Die nationalen Touren laufen aber. Wegen der PSPC – ich glaube und hoffe, dass dieses Event endlich stattfinden kann und es zum größten Event wird. Das Team vom Casino Barcelona war schon so aufgeregt, auch die spanischen Spieler konnten es nicht erwarten. Hoffentlich ist es dann 2022 so weit.

Pokerfirma: Du warst schon bei fast allen großen Events in Europa Turnierdirektor. MPS und MPN gibt es leider nicht mehr, aber jetzt gibt es „The Festival“. Erzähl uns ein wenig darüber.

Gerard Sera: Es ist ein neues Projekt, das gerade am Anfang steht und ich freue mich, dass ich auch von Anfang an dabei sein kann. Zusammen mit Frankie (Martin Franke von Zweigbergk) und Mauritz (Mauritz Altikardes) wollen wir ein Festival kreieren, das den Spielern auch ganz spezielle Erinnerungen an jeden einzelnen Stopp bringt und sie deshalb bei jedem unbedingt dabei sein wollen. Wir hoffen, dass es eine Community/Familie geben wird – wie es auch schon bei anderen Pokertouren der Fall war. Du kennst das – ein paar Mal im Jahr trifft man sich mit der Familie und hat eine gute Zeit. Und genau dahin wollen wir.
Natürlich ist die Idee, den Spielern attraktive Turniere mit guten Strukturen zu bieten Aber es soll auch Zeit bleiben, den Aufenthalt in den Städten zu genießen.

Pokerfirma: Denkst Du, dass die Spieler die Kombination von Poker, Blackjack, Roulette und Slots, ja sogar Sportwetten mögen?

Gerard Sera: Es ist auf jeden Fall interessant, Turniere in all diesen Bereichen anzubieten. Und vielleicht findet der ein oder andere Casino Spieler Gefallen an Poker und umgekehrt. „The Festival“ bringt Abwechslung auch für die lokalen Spieler, denn so etwas hat man normalerweise nicht.

Pokerfirma: Im Hintergrund von „The Festival“ arbeiten sehr erfahrene Leute. Können wir davon ausgehen, dass dieses Format die „Mittelklasse“ Turniere in Europa abdecken wird?

Gerard Sera: Es ist schon fast Luxus, mit so erfahrenen Leuten zusammenzuarbeiten. Die Ideen, die dazu beigetragen haben, eine attraktive Tour zu schaffen, die sind schon richtig gut. Und mit einem tollen Turnierplan, spielerfreundlichen Strukturen und einer grandiosen Atmosphäre wird das auch richtig toll werden.
Wir werden auf jeden Fall sehr hart daran arbeiten, The Festival als Tour in Europa zu etablieren.

Pokerfirma: Welches ist eigentlich dein Lieblinds(Poker)Casino und warum?

Gerard Sera: Die Frage ist echt schwer, denn ich war schon in so vielen Casinos und alle haben irgendetwas Spezielles. Einen großen und komfortablen Turnierbereich, das Angebot, die Städte, das Angebot rundherum. Da ist es wirklich schwer, eine Entscheidung zu treffen.
Das King’s zum Beispiel hat mich extrem beeindruckt, als ich das erste Mal dort war. Meiner Meinung nach ist es für Spieler geschaffen worden, durch den vielen Platz ist es auch für die Belegschaft einfacher zu arbeiten. Natürlich mag ich das Casino Barcelona. Hier bin ich „aufgewachsen“ und hab auch lange Zeit gearbeitet. Im Casino Gran Madrid habe ich gute Freunde, die Gastfreundschaft dort ist wirklich exquisit.

Pokerfirma: Natürlich dominiert das King’s die Pokerszene in Europa, aber das Banco Casino Bratislava hat auch immer mehr große Events. Was ist Deine Prognose für 2022? Wird alles wieder normal wie es vor Corona war, oder denkst Du die Pandemie hat auch die Pokersenze nachhaltig verändert.

Gerard Sera: Ich hab die letzten Festvials im Banco beobachtet und die Zahlen waren wirklich richtig gut, die vielen verschiedenen Partner zeigen, dass sie ihren Job gut machen. Deshalb freue ich mich auch, dass dort die Geburtsstunde von „The Festival“ sein wird.
Was in Zukunft passiert – niemand weiß es. Es heißt überall, dass es eine „neue Realität“ geben wird, nicht nur bei Pokerturnieren. Wir müssen uns anpassen an das was kommt und für die Zukunft lernen.

Pokerfirma: Ich freue mich auf jeden Fall darauf, Dich bei der Premiere von „The Festival“ endlich wieder zu treffen!

Gerard Sera: Ich freue mich auch – see you hopefully all soon at the tables!

Alle Details zum neuen Turnier findet Ihr unter thefestival.com, es gibt eine eigene Facebook Seite, aber auch eine eigene App im Appstore und auf GooglePlay. Alle Details  findet Ihr natürlich auch unter bancocasino.sk. Wie gewohnt steht Euch Marketing Manager Jan Packa unter marketing.manager@bancocasino.sk (englisch) für Fragen zur Verfügung.

Schedule The Festival:


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments