News

The Stars Group: Flutter will in Online Poker investieren

Flutter Entertainment hat die Bilanz zum ersten Halbjahr veröffentlicht. Für die Poker-Community ist sicherlich erfreulich, dass der Konzern mehr in PokerStars investieren möchte.

Quelle: Flutter.com

Im Oktober 2019 wurde die Übernahme von The Stars Group durch Flutter annonciert, im April dieses Jahres wurde der Deal abgeschlossen. Nun gab es zum ersten Mal eine Bilanz, welche die neue Firma umfasst.

Wenig überraschend ist, dass der gesamte Umsatz anstieg. Im Vergleich zum ersten Halbjahr in 2019 kletterte die Zahl von £1,02 Milliarden (€1,14 Mrd) auf £1,52 Milliarden (€1,69 Mrd). Nicht verwunderlich ist zudem, dass die COVID-19 Krise einen deutlichen Einbruch in den Gewinnen bescherte. Statt £68 Millionen (€75,8 Mio) wurden nur £9 Millionen (€10 Mio) eingespielt.

In der Videokonferenz wurden die einzelnen Produkte angesprochen. Sehr erfreulich ist sicherlich, dass mehr Geld in Poker investiert werden soll. Der Sparkurs wird als „historische Unterinvestition“ definiert.

Kritik gab es zudem für den Fokus auf die Freizeitspieler. Zwar sind diese für den Poker Room wichtig, doch eine Balance ist entscheidend. Auch wenn es nicht direkt angesprochen wurde, scheinen somit VIP-Spieler zukünftig wieder Anerkennung zu finden.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments