News

Tony G: vom Poker Pro zum EU Politiker?

Antanas Guoga tritt in seinem Heimatland Litauen für die EU-Wahlen an. Als Kandidat für die Liberalen will der Pokerspieler und Geschäftsmann nach Brüssel, um dort die Zukunft seines Landes mitzubestimmen.

Mit „ich habe bereits ein paar Neuigkeiten angekündigt, hier sind sie nun“ hat Antanas Guoga aka Tony G auf Facebook angekündigt, beim Wahlkampf in Litauen für einen Platz im Europäischen Parlament zu kämpfen.

Während Tony G in der Pokerwelt durchaus dafür bekannt ist, große Aktionen mit einer geschickten Werbung zu kombinieren, steckt hinter dieser Sache durchaus eine erste Absicht. So tritt der 39-Jährige für die Liberalen aus Litauen an und steht auf Platz 2 der Parteiliste.

Bei den letzten Wahlen für das Europäisches Parlament hat die Partei einen Sitz in Brüssel ergattert, dieses Mal erhofft man sich zwei Plätze. Die Chancen sind also gar nicht so schlecht, dass der Pokerspieler als EU-Politiker enden wird.

Tony G macht viel für sein Heimatland. So unterstützt er unter anderem die litauische Basketball Nationalmannschaft und hat Projekte für neue Arbeitsplätze ins Leben gerufen. Dies hat ihm im letzten Jahr den Lithuanian Business Lighthouse Award eingebracht.

Ich war glücklich genug und habe in meinem Leben viel Erfolg gehabt. Ich habe neue Ideen und hoffe andere zu inspirieren, ebenfalls in die Politik zu gehen. Ich denke ich kann viel Erfahrung aus meinem Leben und der Geschäftswelt mit an den Verhandlungstisch bringen.“ so der Poker-Pro. Die Aktivitäten am grünen Filz will Tony G hierfür deutlich zurückschrauben, wobei er ausdrücklich angekündigt hat, die PartyPoker Premier League VII in Montreal nicht zu verpassen.


0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments